hünermann     31/10/2010 19:59
Am 30. Oktober 2010 fand in München der Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben", veranstaltet von EuroProLife, statt. Vor dem Friedensengel-Denkmal gab es eine bewegende Trauerzeromonie, bei der für jweils 10 Kinder, die vor ihrer Geburt durch … [More]
aninici     12/03/2012 18:22
Ich hatte das Glück bei dieser Demo teil zu nehmen dürfen, es war erschreckendes Bild wie weit es um den Glauben in Deutschland noch bestellt ist. Die haßerfüllten Fratzen dieser armen irregeleiteten Menschen bedürfen unser Gebet, sie sind die eigentlichen Opfer unserer Gesellschaft , eine tote Gesellschaft deren Hirten davongelaufen sind, Hirten die sich zu Tagelöhnern degradiert haben.
Latina     06/11/2010 09:04
elisabethvonthüringen     06/11/2010 08:59
Und dann dürfte aus der Kirche gerne auch ein wenig mehr an Unterstützung kommen. Spätestens seit München erwarte ich eigentlich von jedem deutschen Bischof, der künftig von mir noch ernst genommen werden will, daß er - wenn sein sicherlich nicht magerer Terminkalender es zuläßt - bei der nächsten Anti-Abtreibungs-Demo in seiner Gegend mitmarschiert. Am besten mit einem Kreuz auf der Schulter und einem Hammer und einer Packung 15 cm langer Nägel in der Tasche. Wenn das nicht geht, dann soll … [More]
Jofichtel     02/11/2010 07:45
Conde_Barroco     02/11/2010 04:25

München du heilige Stadt Deutschlands! Man merkt, dass das Erbe der katholischen bayerischen Christen in euch allen weiterlebt!
Schützet die Kinder, denn sie sind unschuldig!
Tesa     01/11/2010 17:09
Den Lebensschüztern gilt der Dank der Ungeborenen - den sie erst im Jenseits ernten werden.
HerzMariae     01/11/2010 17:04
Das ist ja ein sehr langer Zug für das Leben
Michael2     31/10/2010 22:11
"Lebensfeindlich gesinnte Gegendemonstranten (u.a. von der linksradikalen Anarcho-Szene) ..."
Nazis. Braunrote SA, wie 1933.
"Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock."
(Joseph Goebbels)
lichtschlag-buchverlag.de/.../37 Prophetisch: “Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus! Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!” - Ignazio Silone, ital. Schriftsteller (1900-1978) [More]