Gloria.tv     19/10/2011 00:49
Vortrag von Raphael Bonelli bei der Tagung "Zölibat" des Instituts RPP am letzten Samstag in Heiligenkreuz.
Jeder Mensch sehnt sich nach Freiheit. Dabei geht es vordergründig um innere Freiheit von Ängsten oder Süchten oder vielleicht von der … [Más]
bernadette.m.     16/03/2012 16:31
Sehr guter Vortrag! Danke!
Genau das richtige in der jetzigen Situation der Kirche: Klartext reden!
HimmelaufErden     30/10/2011 12:33
Tante Klara     23/10/2011 13:40
Relevi
Hier einen lesenswerten Beitrag von Bischof Williamson zu diesem Thema:
Eleison Kommentare CCVXII. ― Samstag, den 10. September 2011
Tomaten-Stangen
Die Mutter einer Familie erzählte mir vor einer Weile, wie schwer ihr das Gespräch mit ihrem Ehemann fiel. Die beiden konnten fast nicht mehr miteinander über ihre Schwierigkeiten reden, ohne daß sie aufeinander wütend wurden. Ich ortete das Problem dieser Mutter, zurecht oder zu unrecht, in der universellen, bewußten und teuflischen … [Más]
cantate     23/10/2011 03:38
@Relevi
Wenn Sie solche Vorstellungen von einer Ehefrau haben und eine in dieser Art finden, mögen Sie beide glücklich werden.
Da Sie mit den Frauen, die Sie "aufsässige, aufmüpfige und pseudodemütige" nennen, nicht verheiratet sein müssen, können Sie jetzt auch das Schimpfen über diese sein lassen.
Relevi     23/10/2011 03:00
Der gelebte Zölibat ist ein echtes Zeichen.
Man(n) dient nur dem Herrn!
Aber auch in der Ehe kann Man(n) dem Herrn dienen.
Es gibt ja doch noch viele wahrhaft gesunde und gleichzeitig liebevolle und gehorsame Frauen.
Diese wollen dem Mann in allem untertan sein, so wie es sein sollte. Der Mann sollte eine gehorsame und liebevolle Frau beschützen und respektieren. Es gibt aber auch gerade heute viele aufsässige, aufmüpfige und pseudodemütige Frauen, die nicht mehr dem Mann dienen wollen. Paul… [Más]
cantate     22/10/2011 17:42


Relevi     22/10/2011 17:39
@cantate
Nun, dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg dabei.
cantate     22/10/2011 17:32
Das ist einem offensichtlich selbst überlassen.
Relevi     22/10/2011 17:31
@cantate
Für welche sollte man sich dann entscheiden?
cantate     22/10/2011 17:30
"Das heisst also, man müsste mehrere Ehefrauen aufgeben."
Ja.
s. KKK 2387
Relevi     22/10/2011 17:27
Das heisst also, man müsste mehrere Ehefrauen aufgeben.
cantate     22/10/2011 17:25
@Relevi
"Wo vertritt Paulus lediglich nur die monogame Ehe?"
Wo vertritt er denn die Polygamie überhaupt?
"Was ist Sinn und Ziel der Ehe für Sie?"
KKK 1601 Der Ehebund, durch den Mann und Frau unter sich die Gemeinschaft des ganzen Lebens begründen, welche durch ihre natürliche Eigenart auf das Wohl der Ehegatten und auf die Zeugung und die Erziehung von Nachkommenschaft hingeordnet ist, wurde zwischen Getauften von Christus dem Herrn zur Würde eines Sakramentes erhoben [Más]
cantate     22/10/2011 17:13
@Relevi
KKK 2387 Man kann sich vorstellen, welchen inneren Konflikt es für jemanden, der sich zum Evangelium bekehren will, bedeutet, deshalb eine oder mehrere Frauen entlassen zu müssen, mit denen er jahrelang ehelich zusammengelebt hat. Doch läßt sich die Polygamie mit dem sittlichen Gesetz nicht vereinbaren, denn sie „widerspricht radikal" der ehelichen Gemeinschaft. „Sie leugnet in direkter Weise den Plan Gottes, wie er am Anfang offenbart wurde; denn sie widerspricht der gleichen persona… [Más]
Relevi     22/10/2011 17:09
@cantate
Ich hatte Sie bereits erwartet.
Wo vertritt Paulus lediglich nur die monogame Ehe?
Was ist Sinn und Ziel der Ehe für Sie?
cantate     22/10/2011 17:08
@Relevi
Uups, da haben Sie aber schnell noch etwas in Klammer angefügt ...
Ja, was denn für "andere Dinge"?
Bei den "anderen" Dingen ist es vielleicht nicht so egal, wie viele Ehepartner man hat. Ginge es nur um Kinder, stünde der Polygamie (oder der "freien" Liebe überhaupt) wirklich nichts im Wege ... wie damals, als wir noch auf den Bäumen lebten ...
"In Anbetracht einiger emanzipierten Userinnen, die die Worte des Paulus anscheinend kaum ertragen können, wenn es um Unterordung und Gehorsam … [Más]
Relevi     22/10/2011 17:05
@Tante Klara
Kinder (Und noch einige andere Dinge)
Und für Sie?
Relevi     22/10/2011 15:48
Zum Abschluss, so sollte meiner Meinung nach eine Frau sein und handeln.Sprüche 31,10-13
@elisabethvonthüringen
Wollte das Thema beenden, abgesehen davon habe ich mich nicht getrennt. Als muss Peter Wurm ohne mich feiern.
Tante Klara     22/10/2011 15:42
Ja, klar, Relevi, schade -
- vielleicht noch ein Frage zum Schluss?
Was ist der Sinn und das Ziel der Ehe?
elisabethvonthüringen     22/10/2011 15:37
Vielleicht kann Relevi mit dem Mayakalendermann Kontakt aufnehmen ...in Sachen polygame Ehe...
Tag 228
22. Oktober 2011
Jetzt ist es so weit. Meine Liebste und ich haben uns getrennt. Ich habe eine kleine Wohnung im Fünften Bezirk bezogen. Am Sonntag Abend gibt es ein Einweihungsfest. Wer immer dabei sein will, ist herzlich willkommen! [Más]
Relevi     22/10/2011 15:31
@elisabethvonthüringen, @Mädchen
Danke für die Wünsche.
@a.t.m.
Geduld muss hier nur meine Positionen verteidigen und werde ständig dafür angegriffen. Daurch komme ich kaum dazu, zu anderen Dingen Kommentare abzugeben.
Sie haben recht, mit Gott reden hilft. @Tante Klara In Anbetracht einiger emanzipierten Userinnen, die die Worte des Paulus anscheinend kaum ertragen können, wenn es um Unterordung und Gehorsam in der Ehe geht, würde ich das Thema polygame Ehe lieber beenden. Ich hoffe Sie … [Más]
Mädchen     21/10/2011 18:13
Prost auf das nächste Jahrzehnt, Relevi!
elisabethvonthüringen     21/10/2011 18:05
Relevi feiert noch den Abschied vom letzten Zweier...(29)...
Mädchen     21/10/2011 18:00
@Relevi
Sie haben meine Frag noch nicht beantwortet:
war Thamar aufmüpfig oder hat sie gedient. Hat sie geherrscht oder wurde sie beherrscht?
David bereute und tat Buße. Danach nahm er sich keine fremde Frau mehr.
a.t.m     21/10/2011 14:51
Relevi: Ich habe ebenso wie sie nur meine Meinung geschrieben und ein Hinweis von mir: nicht zuviel nachdenken, beten und dazwischen immer wieder kurze Pausen einlegen und in Stille zu verharren, denn dann kommt manchmal ein Gedanke der einen weiterhilft.
Ich habe ja auch nichts dagegen wenn jemand seine Meinung verteidigt, mache ich doch auch, aber vieles von ihnen kommt etwas provokant rüber. Und mich persönlich können sie so schnell nicht kränken.
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen. [Más]
Relevi     21/10/2011 14:24
@elisabethvonthüringen
Habe verstanden, aber nach der Feier. Schönen Abend.
@a.t.m.
Werde mich damit beschäftigen, aber ohne Zwang und freiwillig.
Wollte Sie nicht kränken. Ich suche nach Antworten. Was Sie sagen interessiert mich. Aber teilweise muß ich meine Meinung auch verteidigen. Der Herr segne Sie! @Mädchen David tat Unrecht mit Bathseba. Und bereute: Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte, und tilge meine Sünden nach deiner großen Barmherzigkeit. Wasche mich rein von meiner Missetat, … [Más]
Tante Klara     21/10/2011 13:14
Relevi
Dass ein Mann zu anderen Zeiten und in anderen Kulturen mehrere Frauen hatte, könnte mehrere gute Gründe gehabt haben, z.B.
a) es war mühsam einen Haushalt zu versorgen. So war es gut, wenn mehrere Hände zusammenarbeiteten (z.B. bei den Indianern).
b) Bei Kriegen, Kämpfen und beim Jagen starben die Männer und die Frauen blieben schutzlos zurück. Da nahm sie der Mann in sein Haus mit auf.
c) Ein reicher Mann hatte die Mittel, mehrer Frauen zu ernähren. Je mehr Frauen er hatte, desto … [Más]
elisabethvonthüringen     21/10/2011 13:14
Relevi: Klausur--nicht Zensur! [Más]
Mädchen     21/10/2011 13:13
@Relevi:
ich hätte gerne eine Antwort!
hans03     21/10/2011 13:05
und auf emanzen steht Relevi gar nicht, lesen wir im anderen Thread. Ist er wirklich ein Weiberheld? So'n richtiger Kerl? Der ist aber im Christentum weniger gefragt. Der Mann soll seine Frau lieben wie seinen eigenen Leibt. Gegenseitige Hingabe aus Liebe ..