Tridentinische Hl. Messe in Stuttgart
MJK     28/02/2008 08:35
Hl. Messe im überlieferten römischen Ritus in der Kirche St. Albert (Stuttgart-Zuffenhausen).
Zelebrant: Hw. Pater Dr. Martin Lugmayr FSSP
Aufzeichnung: Marianische Jugend-Kongregation (MJK) - www.mjk-info.de
ursulus panneus         09/10/2010 08:55
Die gute alte Messe, ein Werk Gottes und nicht des Menschen !
peter         08/06/2008 15:07
wie schön, das wir uns da einig sind!
cantate         08/06/2008 14:32
"Ich hab nichts gegen den neuen Ritus, aber eben auch nichts gegen den Alten! Der Alte könnte uns auch wieder daran erinnern, was die Messe schon immer war und ist: Opfer"
*unterschreib*
peter         08/06/2008 11:43
@cantante
zur Selbstgeißelung:
ein bisschen Vezicht tut uns allen ganz gut, oder?? Wie oft hat man auch das im Sinne der "Erneuerung" (besser: Verwässerung) vergessen???
PS: ich will jetzt auch nicht jeden Tag tridentinisch feiern, aber ab und zu why not?? Ich hab nichts gegen den neuen Ritus, aber eben auch nichts gegen den Alten! Der Alte könnte uns auch wieder daran erinnern, was die Messe schon immer war und ist: Opfer
LG
cantate         08/06/2008 11:21
@peter
"die tridentinische Messe anzugreifen, ... das geht ja mal gar nicht (schon allein weil diese Weise so viele Heilige geformt hat!!)"
Naja, es geht ja bei der Liturgie-Reform auch nicht ums "Angreifen", sondern zum großen Teil um Wieder-Herstellung eines größeren liturgischen Reichtums.
Das Argument ist auch nicht unbedingt gültig. Vergleichen Sie mal:
die asketische Selbstgeißelung anzugreifen, ... das geht ja mal gar nicht (schon allein weil diese Weise so viele Heilige geformt hat!!)
peter         08/06/2008 08:56
Die alte Messe ist einfach himmlisch!!
So viel schöner, als dieses Durcheinander und diese heutigen "Familienmessen", von denen ich heute leider wieder eine erleben musste. Da fühlt man sich wirklich im falschen Film!!!! Diese "alten" Messen drücken wie kaum eine andere Weise aus was die Messe eigentlich ist:
Nämlich Opfer
Gott steht im Mittelpunkt und wir gehen ihm entgegen.
Schon komisch, dass der Priester heutzutage sozusagen einen Kreis mit den Gläubigen schließt... Und warum schaut der … [Plus]
cantate         08/06/2008 07:56
@Jana
"ausserdem bei der alten messe ist kontakt zum volk wo es angemesse ist: lesung evangelium verkünden"
Naja, beim Evangelium eher Kontakt zu den bösen Geistern, die ja bekanntlich im Norden hausen ...
"Und vor allem: die alte messe wurde schon von den aposteln in der urkirche, den katakomben."
Träumen Sie weiter ... "die neue messe kann man auch würdig halten, jedoch birgt sie gefahren, die zum ausufern verleiten... siehe missbräuche" Da wird auch viel aus der "guten" alten Zeit an Missbrä… [Plus]
Ottaviani         08/06/2008 07:32
Violett wie an den Sonntagen nach ab Septuagesima bis zu Ostern üblich
Non Sibi         02/03/2008 10:25
Frage:Was ist das für eine LITURGISCHE Farbe ?
Jana         29/02/2008 10:10
@Johannes: jedes Wort wird analysiert und verdreht. Total peinliches an den Haaren-Herbei -Ziehen von Schein Argumenten... Kannst du nicht EINMAL jemandem das Recht lassen? Immer extravagant. Es nervt echt. Machst du das absichtlich und lachst dir hinter dem pc eins ab oder glaubst du das was du schreibst sogar?.
Iacobus         29/02/2008 06:11
@Johannes:
Können Sie sich eine Heilige Messe ohne Handlungen und Worte und ohne Personen und Gegenstände vorstellen?
Johannes         29/02/2008 05:03
Jana: lacobus sagt es: die hl. messe ist ein opfer. keine show
Na wenn die lateinische Messe keine "Show" ist, dann weiß ich nicht, was eine show ist. Da wird doch eine Menge liturgisches Gerät aufgefahren und wie bei den "talkshows" das Dinglisch so in der tridentinischen Messe das Deutinisch. Alles in allem "show as show can", aber Holla!!
ursula         29/02/2008 04:40
Danke Jacobus ich denke gleich.
Johannes         29/02/2008 04:01
Iacobus:
Iacobus         29/02/2008 03:35
Danke Claudine, genau so ist es.
Danke Salutator und Danke an Jana.
...Beim Heiligen Meßopfer sind nicht wir es die handeln (bzw. zu handeln haben), es ist auch nicht der Priester der handelt, es ist Christus der handelt: Der Priester ist der durch das Sakrament der Priesterweihe dazu Befähigte/Erwählte in persona Christi, als Werkzeug Jesu zu fungieren, der das Opfer von Golgatha in unserem heutigen jetzt in der Heiligen Messe unblutig vergegenwärtigt.
Claudine         29/02/2008 01:45
@Johannes
magie???
Geistesverwirrung.
Was wirklich interessant ist an den skurrilen postings des Johannes: Er ist offenbar schon ein älteres Semester, wenn er mit vier Jahren noch den "alten" Messriuts kennen gelernt hat. Dass er mit vier Jahren nix verstanden hat ist normal. Dass er als altes Haus noch immer nix versteht ist schon weniger normal. Man merkt allerdings ganz typisch, dass es nicht die Jungen sind, die mit dem Latein ein Problem haben sondern eben die Alten, die auf Krampf jung … [Plus]
Johannes         29/02/2008 01:17
Iacobus: @Johannes:
Betrachten Sie neben dem Meßopfer auch Taufe, Beichte, Krankensalbung,.... als "Magie"?
Mit "Magie" meine ich, daß ich damals kein Wort verstanden habe und auch nicht in meiner (Mutter)Sprache antworten konnte ("et cum spiritu uo" war für mich eine merkwürdige Formel). Deshalb war für mich das ganze nicht "feierlich", sondern einfach nr unverständlich und die benutzten Worte nur magische Formeln. Als die Messe dann auf Deutsch gefeiert wurde, hatte ich verstanden, was … [Plus]
wchrisr52         28/02/2008 23:10
well done!
Salutator         28/02/2008 17:44
Wer sich einen Gottesdienst als "romantischen Event" wünscht, hat wohl den Ernst der Hl. Messe und die darin verströmte Liebe nicht erkannt. Schade. Ich jedenfalls gehe auch in die Hl. Messe, wenn ich kein Wort des Priesters verstehe, so z.B. in Korea, in Jugoslawien, in Polen, ... Lieber wäre mir, die Kirche würde sich wieder auf die Weltsprache Latein umstellen. Dann wäre ich überall auf der Welt in der Hl. Messe auch "akustisch" zu Hause. Wesentlich ist jedoch die Hl. Eucharistie und die … [Plus]
Jana         28/02/2008 17:42
lacobus sagt es: die hl. messe ist ein opfer. keine show. das kreuzesopfer christi wird unblutig erneuert. es wird gott dargebracht, nicht der mensch ist mittelpunkt. der priester befindet sich jedes mal auf kalvaria.wer dieses wunder begreift empfindet keine langeweile. der opfercharakter geht bei manchen novus ordo messen sehr in den hintergrund oder der mensch feiert sich selbst. ausserdem bei der alten messe ist kontakt zum volk wo es angemesse ist: lesung evangelium verkünden, predigt, … [Plus]
Iacobus         28/02/2008 15:56
@Johannes:
Betrachten Sie neben dem Meßopfer auch Taufe, Beichte, Krankensalbung,.... als "Magie"?
Johannes         28/02/2008 12:37
Das kenne ich noch, als ich vier Jahre alt war. Man konnte gar nicht aktiv an der Messe teilnehmen, weil alles (bis auf wenige Lieder) auf Latein gehalen war. Der Kontakt mit dem Altar (und dem Priester) war gleich Null. Meine Großmutter betete wärend der Messe(!) häufig den Rosenkranz, weil die Riten der Priester allein verrichtete und er dazu eigentlich keine Gemeinde brauchte. Das führte bei Bekannten auch zu der Ansicht, siebräuchten gar nicht zur Messe zu gehen, weil das ja der Priester … [Plus]
Regina         28/02/2008 12:19
Während ich mich leise frage, ob der Altar so aufgebaut wurde, wie bei den Franzosen neulich (Hochaltar selfmade) fällt mir auf, dass die Reihen nicht wirklich brechend voll sind........
Der dünne, gelangweilte Gesang lässt leider auch nicht auf DIE Menge an begeisternd Gläubigen schliessen.
Die beiden Kids in der ersten Reihe fanden es offensichtlich auch sehr ähm stimmungsvoll.... genau wie die Besucher in der ersten Reihe, die am Ende bereits nicht mehr zu sehen sind...... *grins*
Wem's gefä… [Plus]
ursula         28/02/2008 09:42
das ist wirklich einesehr schöne Hl Messe!
Contributions similaires
02:17 Veni Sancte Spiritus
32.688 Vu     34 Commentaires
06:55 Ave Maria, Ora pro nobis (Verbum Panis)
3.087 Vu     0 Commentaires