Zweifel am Hirntod
Cave  07/06/2009 21:00
Sind für "hirntot" erklärte Patienten wirklich tot ?
Im Februar 2009 fand in Rom der Kongress " Signs of Life " statt. Wissenschaftler aus aller Welt stellten hier das Hirntodkonzept in Frage.
braindeath     20/05/2013 04:55
Es geht los, sobald ein schwer hirngeschädigter Patient ins Krankenhaus eingliefert wird. Dann muss laut Bericht der DKI ( Dt. Krankenahausgesellschaft) jeden morgen um 7"15 der behandelnde Intensivarzt dem Tranplantationskoordinator Rapport leisten, welcher beatmete Patient denn unter Umständen in Frage käme. Er muss Einsicht in die Akten gewähren. Dann gehen die sog. vorbereitenden Maßnahmen los. Das bedeutet unter Umständen sogar eine Reanimation. Gefragt, ob eine Organspende überhaupt … [More]
Cave     05/05/2011 08:41
Obwohl unsere Politiker, allen voran Herr Söder, die Wahrheit über den "Hirntod" wissen, fordern sie die Widerspruchslösung. Das ist empörend. Der Organ"spender" wird erst durch die Organentnahme getötet. Die Tötung eines Menschen ist auch vom Gesetz her nicht erlaubt. Solange aber Vertreter der Kirche, die ebenfalls im vollen Umfang informiert sind, wie z. B. Herr Schockenhoff für Organ"spende" werben, wird sich nichts ändern. Papst Benedikt XVI hat gesagt, dass die lebensnotwendigen unpaaren … [More]
Shuca     05/05/2011 07:58
Wenn es nur das wäre!
www.netzeitung.de/.../626111.html
Per Mariam ad Christum.
alfons maria stickler     05/05/2011 07:53
Zur Erhöhung der Organspendebereitschaft will die Bundesregierung die Krankenhäuser laut einem Zeitungsbericht dazu verpflichten, künftig mindestens einen Transplantationsbeauftragten zu bestimmen. Dies gehe aus einem ersten Gesetzesvorschlag des Gesundheitsministeriums zur Neuregelung des Transplantationsgesetzes hervor, berichtete die "Saarbrücker Zeitung". Danach sollen die dann teilweise freigestellten Mediziner das übrige Krankenhauspersonal in Fragen der Organspende unterstützen, … [More]
Bridget     08/06/2009 15:29

@Misericordia:
Nein. Ich denke da jetzt auch an die vielen Scheintoten. Drei Stunden danach kamen früher auch noch die Priester zum Versehen. Und da sind die Organe sicher nicht mehr zu verwenden.
Organspende im dem Sinn:
Wenn ich jetzt meinem Kind eine Niere geben sollte, ein Auge, dann Ja.
Misericordia     08/06/2009 13:26
@Bridget
Würden Sie deshalb darauf plädieren, dass nach dem wirklich letzten Atemzug eines Menschen sofort dessen Körper aufgeschlitzt und ausgeweidet wird?!
Würden Sie sich das für sich selbst oder eine Ihnen nahestehende Person wünschen?!
[More]
pina     08/06/2009 13:20
ganz meine meinung,die ich schon immer vertreten habe- [More]
Bridget     08/06/2009 05:06

Wie heisst es so schön: Er hauchte seine Seele aus.
Also versteh ich darunter: Erst wenn der absolut letzte Atemzug vollzogen ist, ist der Mensch tot. Die Seele aus dem Körper ausgetreten.
Vorher lebt er, ob mit oder ohne Maschine.