Aktion Leben gegen katholische Lebensschützer
Gloria.tv     14/12/2009 06:56
Interview mit Andreas Kirchmair, Lebensschützer aus Graz über die 'Aktion Leben' in der Steiermark.
a.t.m         15/12/2009 12:06
@Josef P. Danke für ihre Antwort. wie ich ihrer Antwort entnehmen kann, haben sie mein Problem erkannt. Weil sich die von ihnen erwähnten Lebenschautzorganisation (vermutlich aus ihrer Seite aus guten Gründen) aus allen politischen und religiösen Diskussionen heraushalten, will ich diesen meinen fälligen Kirchenbeitrag nicht zukommen lassen (werde aber sehr wohl weiterhin an diese Organisationen spenden). Werde mich aber auch noch genauer Informieren über Zahlungen an die Priesterbruderschaft … [Altro]
Josef P.         15/12/2009 10:06
Lieber Leser „atm“, wie ich in Wien bei HLI gewohnt und vor den Klinken als Gehsteigberater gearbeitet habe, stellte ich, entsetzt über das laue Verhalten der Kirche in der Abtreibungsfrage jegliche Kirchenbeitragszahlung ein und begründete das auch gegenüber der Kirchenbeitragsstelle in Wien, die dann nach einigen Briefen, in denen sie nur dürftige und schwammige Gegenargumente vorbringen konnte, aufgab und mich nicht mehr behelligte.
Als ich meinen Hauptwohnsitz wieder ins Waldviertel verlegt… [Altro]
Yohanan         15/12/2009 07:45
Die Verantwortlichen betrachten die Diözese als Teil der Gesellschaft, der Bischof fühlt sich für alle Menschen, die in der Diözese leben in gewisser Weise verantwortlich. Daher kommt auch ein Einfluß der Gesellschaft auf das kirchliche Profil, das eben gesellschaftsverträglich, political correct, weich und ohne Anstoß sein soll, damit keiner gestört wird.
Dieses Konzept duldet im Extremfall auch keine Kritik, die dennoch kommen sollte. Kritik sollte ja eigentlich gar nicht auftauchen, wenn … [Altro]
a.t.m         14/12/2009 15:55
@Salutator: In Österreich wird die Kirchensteuer nicht direkt vom Lohn abgezogen, sondern diese ist per Erlagschein an Die zuständige Diözese zu überweisen. Mir ist es egal das ich für eine lateinische Messe hin und retour fasst 120 Kilometer fahren muss, nur ich bin nicht bereit die Linzer Diözese (in der ich wohne) noch weiterhin finanziell auch noch zu Unterstützen. Mein GEwissen lässt dies nicht mehr zu, ich brauche hier nur daran zu denken wie mit den höchstehrwürdigen Priester Gerhard … [Altro]
Salutator         14/12/2009 15:05
Da wir zwangsweise unsere Spenden für die Kirche als "Kirchensteuer" von der staatlichen Verwaltung direkt aus dem Lohnbeutel genommen bekommen, kann man nicht einfach ersatzweise an eine gute Einrichtung der Kirche direkt spenden. Man muss zuerst auf dem Einwohnermeldeamt / Standesamt aus dem Kirchensteuerzahlverein formal austreten. Danach kann ich die eingesparte "Kirchensteuer" natürlich spenden, wem ich will. Es bleibt aber das Risiko, dass die diözesanen Bischöfe diese weltliche … [Altro]
a.t.m         14/12/2009 14:52
@Danke Josef P. nur eine Frage wegen des Kirchenbeitrags, erkennen die Diözesen Überweisungen an die Lebensschutzaktionen, Jugend für das Leben, und HLI an? Nicht das man auch noch gepfändet wird nur weil man das Geld einer Organisation überwiesen hat, die klar für das ungeborene Leben eintritt (Ich kann mich nicht daran erinnern, das diese beiden Lebenschutzorganisationen für die HRKK kämpfen, sie wollen meines Wissens nach unabhängig bleiben, so das sie zu kirchlichen und politischen Themen … [Altro]
Monika Elisabeth         14/12/2009 08:35
@Josef P.
ich danke ihnen auch sehr für ihren Einsatz. Ich möchte nur hinzufügen, dass unsere Kirche immernoch die Heilige katholische und apostolische Kirche ist und es auch bleiben wird, egal wie schlecht ihre menschlichen "Werkzeuge" sind. Gerade sieht es düster aus, ich weiß, aber das ist kein Grund der Kirche das seligmachende Wirken abzusprechen. Die Sache ist nur die: Wenn es auf Erden immer mehr Menschen gibt, die uns den Zugang zu den Heilsmitteln der Kirche Jesu versperren - und dazu … [Altro]
Josef P.         14/12/2009 08:17
Was ist aus der "Heiligen Römisch-Katholischen Kirche", 15 Jahre nach der großartigen Ezyklika des heiligmäßigen Papstes "Evangelium vitae" geworden?
Dort wurden die Gläubigen aufgefordert, sich Gesetzen wie der "Fristenlösung" zu "widersetzen"!
Was geschieht aber heute?
Vereine, wie die "Aktion Leben" die vom Glauben abgefallen ist, dem Papst "Altes Lagerdenken"vorwirft, weil er die "Fristenlösung" ablehnt und ihn dann kritisiert: "Das bringt uns keinen Schritt weiter" (AL-Gernerals-… [Altro]
jonatan         14/12/2009 08:12
danke fuer den einsatz und das interview! da wundert einen dann nichts mehr am stand der dinge...
Gregor         14/12/2009 08:10
@Herrn Kirchmair
Vielen Dank für Ihr unerschrockenes Engagement für die Ungeborenen! Danke, daß Sie hier und an anderer Stelle aufdecken, wie schlimm es bezüglich dieses Themas auch in der Kirche bestellt ist! Wenn es mehr aktive Laien wie Sie gäbe, sähen Kirche und Welt anders aus!
Senfkorn         14/12/2009 07:58
Wie lange noch werden unsere Diözesanbischöfe und Hirten den Lebensschutz und damit Gottes Recht (du sollst nicht töten) so vernachlässigen?
04:23 ADORAMUS
3.294 Visualizzazioni     0 Commenti
01:23 Chiara "Luce" Badano a Studio Aperto
6.912 Visualizzazioni     0 Commenti
02:08:05
LA TUNICA
1.972 Visualizzazioni     1 Commenti
14:34
P.Tomas Tyn, OP: Omelia di P.Patrizio Pilastro, OP
2.434 Visualizzazioni     0 Commenti
15:40 Camposcuola coi Frati Francescani dell'Immacolata
5.684 Visualizzazioni     0 Commenti