LauraLoreen
Media
LauraLoreen         19/12/2008 07:37
Daß die Tradis und Fundis immer so missionarisch mit ihrer privaten Frömmigkeit sein müssen. Die scheinen nicht sehr viel Selbstbewußtsein zu haben. Sonst würden Sie das nicht immer in der ganzen Welt herumposaunen.
LauraLoreen         19/12/2008 06:46
Ja, ganz traurig, schnief!
LauraLoreen         18/12/2008 07:56
Pfaffenheinis Märchenstunde.
LauraLoreen         18/12/2008 02:37
Als Antwort ein Zitat "FFF" vom 11. Dezember (www.gloria.tv):
"Ist der Blödsinn den du da schreibst auf deinem Mist gewachsen oder liegt dahinter Wissen?"
LauraLoreen         18/12/2008 02:07
Was soll das Wort von Prälat Ganswein hier? Ist für gloria.tv der Papstersatz?
Wien (KAP) Die österreichischen Bischöfe gehen in diesen Tagen wieder traditionell in die Gefängnisse, um mit den Häftlingen das Weihnachtsfest zu feiern. Damit kommen sie dem Grundauftrag der Kirche nach, sich um Gefangene zu kümmern. Gerade Weihnachten ist auch für die härtesten Insassen eine schwierige Zeit, wo vielfach tiefe seelische Verletzungen aufbrechen.
Kardinal Christoph Schönborn wird am Freitag, 19. Deze… [More]
LauraLoreen         18/12/2008 02:01
Zu dem Ragaz-Zitat: Sehr gut! - Ich sehe nicht die Verbindung zu den Bildern
LauraLoreen         17/12/2008 12:16
Voraufgehender Kommentar = MIST!
LauraLoreen         17/12/2008 11:44
Wer "Mist" sagt, wird auch "Mist" meinen. Herr Einschätzer kann von mir aus Selbstgespräche führen.
LauraLoreen         17/12/2008 11:36
Das Lieblingswort von Herrn Einschätzer ist "Mist" und seine Lieblingsbetätigung in der Freizeit ist andere Leute mit diesem Wort zu beleidigen. Aber die Tat fällt immer auf den Täter zurück.
LauraLoreen         17/12/2008 11:16
Wenn ich so die Reaktionen auf meine Kommentare lese, scheinen sich die Internetmobber auf katholischen Seiten besonders wohl zu fühlen.
LauraLoreen         17/12/2008 11:01
Liebe gloria-Redaktion. Sie scheinen mit Kritik an Ihrer Vorgehensweise nicht sonderlich souverän umgehen zu können. Anders kann ich mir nicht erklären, warum Sie meinen Kommentar zu Ihrer Art "Information" gelöscht haben. Machen Sie das immer so, wenn Ihnen was nicht paßt?
LauraLoreen         17/12/2008 10:59
Gern geschehen, Herr Einschätzer!
LauraLoreen         17/12/2008 10:44
Ja Baby, noch mehr Drama! Gib's mir!
LauraLoreen         17/12/2008 10:14
... und das ist gut so!
LauraLoreen         17/12/2008 08:44
cathfreak: Wenn Sie "liturgisch geläutert" sind, dann ist es ja bitte gut. Alles, was darüber hinaus geht, ist einfach nervent wie die Zeugen Jehovas.
LauraLoreen         17/12/2008 08:26
Die Interpretation des sogenannten "Echos" durch den "jungen Ratzinger" - und um eine solche handelt es sich bei den Ausführungen auf dem Katholikentag - würde heute anders, eben nicht so platt ("Kurie" hier und "Weltoffenheit" da) ausfallen. - Das Wort "Echo des Konzils" ist ohnehin mehrdeutig. Heißt das jetzt "das Echo auf das Konzil" (also das Echo, das dem Konzil entgegenschallt) oder die organischen Wirkungen, die das Konzil ausgelöst hat? vermutlich meinte der "junge Ratzinger" das … [More]
LauraLoreen         17/12/2008 03:28
Herr Pfarrer ... Herr Doktor ... Wer .... Was .... Wohin .... Warum ... Bruder Fidelis .... Wer .... Gääääääähn!
LauraLoreen         17/12/2008 03:22
Warum ist dieses Video hier eingestellt worden? So eine sinnlose Phrasendrescherei!
LauraLoreen         17/12/2008 02:48
Zum "jungen Ratzinger": So platt würde das der "neue" Ratzinger als Papst Benedikt sicher nicht mehr zu formulieren wagen. Es geht und ging damals auch nicht um "die" Kurie, sondern es geht nach wie vor um Teile der r ö m i s c h e n Kurie, die um ihren Einfluß bangen. Schließlich hat Johannes XXIII. das Vatikanum II g e g e n große T e i l e der römischen Kurie durchgesetzt. Durch das Vatikanum II hat zum ersten Mal die W e l t kirche eine Stimme erhalten und dies g e g e n Teile der … [More]
LauraLoreen         16/12/2008 07:33
Deshalb gibt es in Erfurt das Projekt "Folge dem Stern". Den auslösenden Impuls gab dann eine Diplomarbeit, für die ein Student Interviews auf dem Weihnachtsmarkt gemacht hatte. Darin berichtet er von den Vermutungen einiger Schüler, wen oder was die Krippenfiguren darstellen. Viel Stroh sei zu sehen, eine Frau, ein Mann, ein Baby, also, schlußfolgerten die Schüler, müsse es sich um das Märchen vom Rumpelstilzchen handeln."
Das Angebot, den Marktbesuchern inmitten des Vorweihnachtstrubels den … [More]
LauraLoreen
Sex:
female
29 Postings
Location:
Germany
Language:
German
Member since:
05/12/2008 04:11