Sprache
!kCdP

Arzt bricht 3000 Schwangerschaften im Jahr ab - jetzt findet er keinen Nachfolger

Folgende Generationen werden sich mit Abscheu des allgegenwärtigen Kindermordes unserer Zeit erinnern.
!kCdP

Franziskus als Homosexuellen-Stricher – Keine Sühne erwünscht

@ViCULUM : Da haben Sie recht. Leider haben die letzten Päpste alles dafür getan, das Amt lächerlich zu machen. Die wahren Nachfolger des Petrus sind doch längst die Mütter, die sich für ihre Kinder aufopfern und ihnen die Jungfrau als Beispiel geben. Oder die gläubigen Eremiten (die gibt es noch).
!kCdP

Franziskus als Homosexuellen-Stricher – Keine Sühne erwünscht

@NAViCULUM : Geschmacklos - keine Frage. Bei Benedikt dem Großen hätte ich vor Wut geweint. Aber Bergoglio? Das ist doch die Gesellschaft, die er haben wollte.... Traurig.
!kCdP

Franziskus als Homosexuellen-Stricher – Keine Sühne erwünscht

@SvataHora : Das ist eben die Frage. Ist Bergoglio gültiger Papst? Ich weiß es nicht.
!kCdP

Erzbischof will neue pastorale Wege für Homosexuelle

Homosexuelle Handlungen sind immer Sünde! (auch alle hetero-pervertierten Handlungen sind Sünde). Die Hirten sollen sich endlich um die verlorenen Schafe kümmern!
!kCdP

Wie Christus mit einer Mystikerin spricht

Die Kirche des Neuen Advent hat sich von der Mystik, des Einlassens auf Gott entfernt. An die Stelle der Hochaltäre sind Maltische gekommen. Die Heilige Liturgie wurde geschändet. Die Kunst ist entartet. Die Gesänge sind verstummt. Heilige Frauen wie Hildegard, Theresa und Katharina weinen im Himmel.
!kCdP

Schweizer Nuntius gibt Jugendlichen Mitschuld an Berufungskrise

Eine Unverschämtheit! Die Krise der Kirche ist hausgemacht. Wieviele junge Männer würden gerne ihr Leben weihen - sie fragen sich nur: wozu? Für die Kirche des Neuen Advent?
!kCdP

Franziskus als Homosexuellen-Stricher – Keine Sühne erwünscht

das schlimme ist: Hätte man den Heiligen Benedikt auf diesem Foto gesehen, wäre man empört aufgesprungen! Bei Bergoglio muss man zweimal hinsehen, ob er das nicht wirklich ist.
!kCdP

Erzbischof über die Haltung von Franziskus zur Protestanten-Kommunion “verwirrt”

Der Erzbischof hat es erkannt. Bergoglio, der sich dreisterweise den Namen der Poverello gegeben hat, führt die Kirche Gottes in die Häresie.
!kCdP

Franziskus als Homosexuellen-Stricher – Keine Sühne erwünscht

Das Foto ist ein Ärgernis für den Heiligen Stuhl. Das ist richtig. Noch schlimmer ist aber der Inhaber des Stuhls Petri. Die Kirche wurde von aussen immer verspottet. Christus hat dies angekündigt " wenn ihr um meines Namens willen verspottet werded...)
Die Kirche kann niemals von aussen vernichtet werden, denn sie ist nicht von dieser Welt. Das Otterngezücht ist in der Kirche.
!kCdP

Kardinal Eijk entfernt den Volksaltar aus seiner Kapelle

Was soll ein "Volks"altar eigentlich sein? Es gibt Hochaltäre. Auf Ihnen findet die unblutige Vergegenwärtigung des Kreuzesopfers zur Ehre der Heiligen Dreifaltigkeit statt. Und es gibt Tische, an denen geselligkeitstrunkene sich selber feiern.
!kCdP

Papst Franziskus spielt mit der Kirche, der katholischen Lehre und sogar mit der Heiligen Trinität

Wo ist der Mann, der aufsteht und sagt: es reicht! Wann erheben sich die Nachfolger der Apostel gegen den Verführer im Amte Petri?
!kCdP

„Ich zahle Kirchensteuer, dafür möchte ich auch eine Oblate!“ oder Bergoglio und DBK machen es …

Der HErr schenke uns einen würdigen Nachfolger des Petrus. Benedikt, wir vermissen dich! Bergoglio treibt die Menschen in den Sedisvakantismus.
!kCdP

“Gott schuf dich schwul” – Papst Franziskus

Bergoglio faselt weiter. Natürlich muss man homosexuell-verwirrten Menschen mit Respekt begegnen. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Homo-unzüchtige Handlungen sind immer gegen die Natur und die göttliche Ordnung. Es wäre die Pflicht Bergoglios gewesen, darauf hinzuweisen. Homosexuell-Verwirrte sind wie alle Menschen zur Keuschheit aufgerufen.
!kCdP

Franziskus spricht über seinen Rücktritt

Möchtegern-papst Franziskus ist eine Schande. Der heilige Petrus hat sich wenigstens geschämt. und er hat bereut. Bergoglio macht weiter.
!kCdP

Unfassbarer liturgischer Tanz am Katholikentag

Die Früchte des Konzils....
!kCdP

IM ZENTRUM 🔥 Sex, Drugs und Revolution – Was blieb von 1968?

geblieben ist die Verzweiflung. Und die Trauer. Das schlimme ist, daß die Kirche Lustdirne dieses Zeitgeistes war und ist. Natürlich nicht die katholische Kirche. Sie lebt weiter. Die Konzilssekte buhlt weiter.
!kCdP

Irische Seminaristen dementieren sexuelles Fehlverhalten

Homosexuelle Handlungen sind entartet. So wie jede Handlung, die gegen die Natur, die guten Sitten oder göttliches Recht verstösst, schwer entartet ist. Auch heterosexuelle Handlungen, die nicht auf die Schaffung neuen Lebens gerichtet sind, sind schwer sündhaft. Es hat sich eine Unkultur gebildet. Das Ablecken der der Geschlechtsteile, sado-masochistische Handlungen und eine FKK-Bewegung gelten … Mehr