Language Contact
Please type your posting here

Der hippokratische Eid spielt für den Mediziner von heute keine Rolle mehr. Erstens ist er schon lange nicht mehr obligat, zweitens wurde er ersetzt durch das Genfer Ärztegelöbnis, und drittens ist auch dieses nicht obligat.
"Vom Weltärztebund 1948 in Genf beschlossene Neufassung der ärztlichen Berufspflichten (in Anlehnung an den Hippokratischen Eid; gesetzlich niedergelegt im Heilberufe-Kammergesetz [HKaG] in der Fassung vom 9.8.1996): »Bei meiner Aufnahme in den ärztl. Berufsstand gelobe … [More]

@Engelbert
Sie haben recht.
Nur gibt es da für die Abtreibungsfreunde einen kleinen Kunstgriff, der da lautet: Einer bestimmten Formation von Zellen wird schlicht das Menschsein abgesprochen. Mithin ist es nicht als menschliches Leben anzusehen und daher auch nicht schutzwürdig.

schon alleine der hippokratische Eid verpflichtet jeden Mediziner Abtreibungen zu verweigern.
Für diese Erkenntnis muss man nichtmal religiös sein.

Zu den Priesterweihen:
Laudetur Jesus Christus.
In saecula. Amen.

Ein Glück ist Grass nicht ausschlaggebend für die Menschheit.
Warum vergessen manche Menschen, dass auch Christus ehelos gelebt hat? "Wer es fassen kann, der fasse es ."

Heieiei...also was die alle immer mit dem Zölibat haben...
ich versteh das Problem einfach nicht. Niemand zwingt doch Grass zölibatär zu leben, oder? Warum regt er sich dann darüber auf?