Klicks12,8 Tsd.

Gloria Global am 23. Jänner

Tödlich: Katholische Kliniken Kölns geben Pille danach ab Skandal weitet sich aus: „Pille danach“ auch in Trier Die Kirche hätte keine Wahl Ausnahmen für KommunistenMehr
Tödlich: Katholische Kliniken Kölns geben Pille danach ab
Skandal weitet sich aus: „Pille danach“ auch in Trier
Die Kirche hätte keine Wahl
Ausnahmen für Kommunisten
Jesajafuture
@Lufei Xi:

Lesen sie doch mal, was z.B. "Christliches Forum" dazu heute schrieb:

Unter dem Titel “Kirchliche Kliniken und Abtreibung: Die Katholischeren” veröffentlichte “Spiegel-online” am 21. Januar 2013 einen antikirchlichen Rundumschlag, was beim Hamburger Linksmagazin nicht weiter erstaunt.
Allerdings sollte auch der “Spiegel” seine Leser wenigstens auf faktischer Ebene nicht für …
Mehr
@Lufei Xi:

Lesen sie doch mal, was z.B. "Christliches Forum" dazu heute schrieb:

Unter dem Titel “Kirchliche Kliniken und Abtreibung: Die Katholischeren” veröffentlichte “Spiegel-online” am 21. Januar 2013 einen antikirchlichen Rundumschlag, was beim Hamburger Linksmagazin nicht weiter erstaunt.
Allerdings sollte auch der “Spiegel” seine Leser wenigstens auf faktischer Ebene nicht für dumm verkaufen, was jedoch der Fall ist, wenn - wie geschehen - die frühabtreibende Wirkung der “Pille danach” vernebelt und zugleich der irreführende Ausdruck “Schwangerschaftsverhütung” verwendet wird:
So heißt es dort:

“Die “Pille danach” verhindert eine Schwangerschaft, für die katholische Kirche ist das Teufelszeug. Also dürfen ihre Kliniken keine Rezepte ausgeben, egal in welcher Situation sich eine Patientin befindet.”
Rein juristisch trifft es zwar zu, daß die “Pille danach” eine sogenannte “Schwangerschaft” verhindert, weil die Definition “Schwangerschaft” rechtlich gesehen ab Beginn der Nidation zutrifft, mithin ab der Einnistung des Embryos in die Gebärmutter; diese Implantation erfolgt 6 bis 10 Tage nach der Befruchtung, somit 1 bis 2 Wochen nach der Entstehung neuen menschlichen Lebens.
Daß auch der Embryo – nicht allein moralisch, sondern durchaus auch gesetzlich - schutzwürdig ist, bestätigt das deutsche Embryonenschutzgesetz, das die kleinste Erscheinungsform des Menschen - eben die befruchtete Eizelle - schützen will, allerdings leider nur dann, wenn diese sich quasi in der Petrischale – und damit außerhalb des Mutterleibs - befindet.
Wegen dieser Schutzwürdigkeit des Embryos gab es in Deutschland eine jahrelange Debatte in und außerhalb des Parlaments um die sog. PID (Prä-Implantations-Diagnostik). Lebensrechtler kritisieren beim PID-Screening das Selektieren und Vernichten von Embryonen im Kontext der In-Vitro-Fertilisation, der künstlichen Befruchtung also.

Unabhängig von der Inkonsequenz des heutigen gesetzlichen Embryonenschutzes steht wissenschaftlich ohnehin seit langem fest, daß das Leben des Menschen nicht etwa erst mit der Nidation bzw. Implantation beginnt, sondern mit der Befruchtung, der Verschmelzung von Ei und Samenzelle, womit bereits alle Erbanlagen des neuen Menschen vorhanden sind.
Da nun die “Pille danach” – wie schon der Name nahelegt - bei einer bereits erfolgten Empfängnis die Nidation verhindert, handelt es sich um ein Frühabtreibungsmittel – und deshalb ist sie tatsächlich “Teufelszeug”, freilich nicht allein für die katholische Kirche, sondern für alle Lebensrechtler, die einen umfassenden Schutz menschlichen Lebens von Anfang an fordern.
Ja, dann besteht ja noch Hoffnung, wenn die Intention nicht sooo vermessen ist...
Es wird schon werden mit dem more/the better.. Nur Mut!!!

Hier diskutiert z. B.unser "Ältestenrat" über ein sperriges Thema...
Zum Dogma: Außerhalb der Kirche gibt es kein Heil

MarkusPapa kann da sicher etwas dazulernen!!
Markus123
elisabethvonthüringen: " ich kann Ihren Ausführungen nicht ganz folgen;..."

Ein Umstand, mit dem ich gut leben kann. Meine Intention war nie so vermessen.

Liebe Grüße
Markus123
ich kann Ihren Ausführungen nicht ganz folgen; Forum, Fegefeuer, Pubertät, Gottvater, Ungehorsam...
"Je mehr katholisch um so besser" bezieht sich (auch) auf das Wissen um die kath. Kirche und ihre Lehre!

So ein selbstgebasteltes Gottvaterbildl kann schon mal die Zusammenhänge verdunkeln...
Aber nicht verzagen, lieber Papa Markus...es läuft grade eine tolle Serie über …Mehr
Markus123
ich kann Ihren Ausführungen nicht ganz folgen; Forum, Fegefeuer, Pubertät, Gottvater, Ungehorsam...
"Je mehr katholisch um so besser" bezieht sich (auch) auf das Wissen um die kath. Kirche und ihre Lehre!

So ein selbstgebasteltes Gottvaterbildl kann schon mal die Zusammenhänge verdunkeln...
Aber nicht verzagen, lieber Papa Markus...es läuft grade eine tolle Serie über ganz einfache Glaubensdinge... gloria.tv
Markus123
Ich muss wirklich schmunzeln, wenn auf einem, von Glauben geprägten Forum, plötzlich Forderungen nach Beweisen aufkommen. Für mich als Vater eines pubertierenden Jugendlichen genauso wenig nachvollziehbar, dass der hier gepriesene Gottvater seine Kinder bei Widerspruch oder, von Uneinsichtigkeit geprägtem Ungehorsam, dem Fegefeuer überlässt. Ein Vaterbild, das für mich nicht erstrebenswert ist. …Mehr
Ich muss wirklich schmunzeln, wenn auf einem, von Glauben geprägten Forum, plötzlich Forderungen nach Beweisen aufkommen. Für mich als Vater eines pubertierenden Jugendlichen genauso wenig nachvollziehbar, dass der hier gepriesene Gottvater seine Kinder bei Widerspruch oder, von Uneinsichtigkeit geprägtem Ungehorsam, dem Fegefeuer überlässt. Ein Vaterbild, das für mich nicht erstrebenswert ist. Lieben, aber nur, wenn der Gegenüber funktioniert? Wie banal! Bedingungslose Liebe, die nicht mit Fegefeuer droht, sollte – wenn sie schon nicht göttlich sein kann - wenigstens menschlich sein.
Und der Slogan: „the more catolic the better“ ist für mich ein Abklatsch von „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“. Mentale Selbstbefriedigung, durch ein Erheben über Andersdenkende? Ein Pfauentanz persönlicher Eitelkeiten!
Zet.
Tobias.12 — 23.1.2013 21:29:26:

Hier geht es um Leben und Tod ungeborener Menschen. Demgegenüber ist der -angebliche oder tatsächliche- Mangel an Professionalität der Nachricht zumindest zweitrangig.
Wichtiger ist, dass gloria.tv eine klare katholische Position in dieser Frage hat. Und dafür kann man nur dankbar sein!
Zet.
Gibt man das Stichwort "Pille danach" in eine Internetsuchmaschine ein, kommt einem eine Flut von Links entgegen zu Artikeln, die einem weismachen wollen, diese Pille hätte nichts mit Abtreibung zu tun und wäre sogar eine Vorbeugungsmaßnahme gegen Abtreibung und insofern eine Wohltat.
Das aber ist unwahr (eine Lüge) und unwissenschaftlich.
Wahr ist, die Pille danach treibt nicht immer ab, aber …Mehr
Gibt man das Stichwort "Pille danach" in eine Internetsuchmaschine ein, kommt einem eine Flut von Links entgegen zu Artikeln, die einem weismachen wollen, diese Pille hätte nichts mit Abtreibung zu tun und wäre sogar eine Vorbeugungsmaßnahme gegen Abtreibung und insofern eine Wohltat.
Das aber ist unwahr (eine Lüge) und unwissenschaftlich.
Wahr ist, die Pille danach treibt nicht immer ab, aber sie k a n n abtreiben, indem sie die Einnistung einer schon befruchteten Eizelle verhindert und somit ein menschliches Wesen tötet.
Deshalb ist die Pille danach tödlich und widerspricht der katholischen Morallehre; aber nicht nur der katholischen Morallehre, sondern auch dem Naturrecht, das die Tötung eines wehrlosen, unschuldigen Menschen strikt verbietet.
Bitte dies hier lesen und weiterverbreiten:
www.aktion-leben.de/…/F-Pille-danach.…
Tobias.12
Mir scheint es unorthodox, dass die Kirche v. Köln an den Pranger geschlagen wird und dahinter das freundliche Gesicht unseres - so will ich Ihn doch mal retten! - hochwürdigen Kardinal Meißner.

Propaganda funktioniert nicht viel anders. Wenn jeder Missbrauchsfall mit dem Bild des Papstes verhaftet worden wäre - und da wussten andere "freie Journalisten" sich doch noch zu beherrschen -, könnte …Mehr
Mir scheint es unorthodox, dass die Kirche v. Köln an den Pranger geschlagen wird und dahinter das freundliche Gesicht unseres - so will ich Ihn doch mal retten! - hochwürdigen Kardinal Meißner.

Propaganda funktioniert nicht viel anders. Wenn jeder Missbrauchsfall mit dem Bild des Papstes verhaftet worden wäre - und da wussten andere "freie Journalisten" sich doch noch zu beherrschen -, könnte man das von der Weise her mit der ersten Nachricht auf die selbe tiefe Ebene werfen.
Was soll uns die erste Nachricht nun sagen? Kard. Meißner ist schuld, oder?
In diesem Zshg.: Im Fall Trier habt Ihr das Bild des Bischofs im Hintergrund vergessen.

Es ist eine gute Sache, dass es unabhängige katholische Nachrichtensender oder Internetportale gibt. Aber bitte nicht in dieser Weise. Die Übertragung ist im Ganzen ziemlich unprofessionell und unsauber. Vlt. gut gemeint, aber nicht gut gemacht.

mfG
www.domradio.de
<<<Unterstellungen und Ressentimentpflege durch „Wutjournalisten“, vor allem aber die ebenso unprofessionelle Uninformiertheit haben inzwischen Tradition im öffentlichen Umgang mit der katholischen Kirche. Beim Williamson-Skandal faselte ein Topjournalist in einer ARD-Extra-Sendung von einem „Kardinal Lefebvre“, beim Papstbesuch der Berliner ARD-Büroleiter Deppendorf von einer „…Mehr
www.domradio.de
<<<Unterstellungen und Ressentimentpflege durch „Wutjournalisten“, vor allem aber die ebenso unprofessionelle Uninformiertheit haben inzwischen Tradition im öffentlichen Umgang mit der katholischen Kirche. Beim Williamson-Skandal faselte ein Topjournalist in einer ARD-Extra-Sendung von einem „Kardinal Lefebvre“, beim Papstbesuch der Berliner ARD-Büroleiter Deppendorf von einer „ökumenischen Begegnung“ zwischen Benedikt XVI. und dem angeblichen evangelischen Pfarrer Wolfgang Thierse (tatsächlich Zdk-Mitglied), nach dem Tod Johannes Pauls des II. fachsimpelte eine WDR-Reporterin vor dem Kölner Dom vom darin stattfindenden „Kapitalsamt“. Petra Gerster präsentierte den ZDF-Zuschauern die in einen Dom einziehenden katholischen deutschen Bischöfe als „freudlose Männergesellschaft“ und berichtete in den „Heute“-Nachrichten, dass der „erzkonservative Hardliner“ Bischof Müller nach Rom an die Spitze der Nachfolgeorganisation der Inquisition berufen worden sei, unter anderem zuständig für die ebenso „erzkonservativen Piusbrüder“ (die Müller allerdings ablehnen – doch in der erzkonservativen Finsternis sind alle Katzen grau). Die „Frankfurter Rundschau“ forderte im Missbrauchsskandal, dass der Papst endlich zur Odenwaldschule Stellung beziehen solle, während eine Talkshow-Redakteurin bei einer Politikergeburtstagsfeier die Katze aus dem Sack ließ: „Das gibt uns endlich die Gelegenheit, die katholische Kirche mal richtig fertig zu machen“. Wenige Monate später waren laut Allensbach 47 Prozent der Bundesbürger überzeugt, dass Kindesmissbrauch unter katholischen Priestern „weit verbreitet“ sei. So funktioniert Volksverhetzung.
www.domradio.de/…/ein-kommentar-z…
TvA-Fan
@St. Andreas && lufei xi:

Wenn ihre Behauptung richtig wäre, für was sollte dann irgendwer diese Pille schlucken?
Vllt. kenn ich mich einfach nicht aus, aber ich dachte immer die "Pille danach" würde einzig und allein deshalb geschluckt, weil man keine Schwangerschaft/Kind will...
Wäre sie, wie von ihnen gesagt, "lediglich" präventiv, was nützt sie dann danach?????

Und selbst wenn sie "lediglic…Mehr
@St. Andreas && lufei xi:

Wenn ihre Behauptung richtig wäre, für was sollte dann irgendwer diese Pille schlucken?
Vllt. kenn ich mich einfach nicht aus, aber ich dachte immer die "Pille danach" würde einzig und allein deshalb geschluckt, weil man keine Schwangerschaft/Kind will...
Wäre sie, wie von ihnen gesagt, "lediglich" präventiv, was nützt sie dann danach?????

Und selbst wenn sie "lediglich" präventiv wäre, würde sie trotzdem fundamental gegen die christliche Moral verstoßen.
Feanor
Wer TrollInnen füttert, ist selbst schuld.
Spannende Lektüre für den St. Andreas Bub:

kath-zdw.ch/maria/verdamm.html
Eremitin
danke a.t.m--ja kommt von "gewieft sein"...klug sein,etwas davon verstehen..
jonatan
@St. Andreas "ich bin ebenfalls der überzeugung" war andererseits auch immer die bevorzugte argumentationslinie derer, die den ueberirdischen dingen weniger zugeneigt waren...
Jesajafuture
@Lufei Xi, @St. Andreas: Überzeugt sein ist ja gut und schön, doch ist ihre Auffassung oder Überzeugung im allgemeinen Konsenz aller Lesenden hier etwas vollkommen Neues, dass bis dato ich z.B. das erste Mal höre und damit bin ich bestimmt nicht alleine. Erörtern sie doch bitte mit fundierter, kurz zusammengefasster Kenntnis ihre Meinung oder Ansicht oder Überzeugung.

Z.B. nach dem Motto: .....…Mehr
@Lufei Xi, @St. Andreas: Überzeugt sein ist ja gut und schön, doch ist ihre Auffassung oder Überzeugung im allgemeinen Konsenz aller Lesenden hier etwas vollkommen Neues, dass bis dato ich z.B. das erste Mal höre und damit bin ich bestimmt nicht alleine. Erörtern sie doch bitte mit fundierter, kurz zusammengefasster Kenntnis ihre Meinung oder Ansicht oder Überzeugung.

Z.B. nach dem Motto: ....."Ich bin deswegen der Überzeugung, dass das Einnisten von befruchteten Eizellen durch die Pille danach nicht verhindert wird, weil der Wissenschaftler xyz dies in der Zeitschrift oder sonstwo xyz mit der Tatsache von xyz oder fundierten Erkenntnis aus den Laborversuchen xyz zur Sprache brachte usw. etc. pp.
a.t.m
Eremitin: Österreichischer Dialekt. Sagt aus = ist ein schlauer Mensch, Kann aber auch im zusammenhang " reagiert sehr schnell und richtig " oder "Hat es aber schnell richtig verstanden" oder alles zusammen ausdrücken.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eremitin
was ist ein Viefzack...???
a.t.m
Unterschreiben, Ja oder Nein, das ist hier die Frage.
kath.net/detail.php bin wohl nicht mit allen Einverstanden, dass die Initiatoren so alles fordern und schreiben, und worum es ihnen im Endeffekt geht, aber die Forderungen dieses Vereines stimmt ja mit dem Wunsche seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI, also die Entweltlichung der Kirche grob überein. Daher werde ich Unterschreiben, denn es ist …Mehr
Unterschreiben, Ja oder Nein, das ist hier die Frage.
kath.net/detail.php bin wohl nicht mit allen Einverstanden, dass die Initiatoren so alles fordern und schreiben, und worum es ihnen im Endeffekt geht, aber die Forderungen dieses Vereines stimmt ja mit dem Wunsche seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI, also die Entweltlichung der Kirche grob überein. Daher werde ich Unterschreiben, denn es ist allerhöchste Zeit, das sich die über die "Zwangskirchensteuer" eine moderne Form des Ablasshandel betreibenden "Berufskatholiken" der "Körperschaft öffentlichen Rechts katholische Kirche Österreich" von ihren weltlichen Kurs verabschiedet, der diese ja in ein Wolfsrudel der "Neuheidnischen, Spaß- Wegwerfgesellschaft" mutieren ließ.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
@St. Andreas
Die Hölle ist ein unterirdisches Gebilde, Du Viefzack...
UTOPIA
Es ist sicher allen klar, was hier gesagt wird. Allein: Krankenhäuser, Spitäler und Vereinigungen führen keine Abtreibung durch und verschreiben auch kein tödliches Gift.
Es sind immer Menschen die das tun. Sollen diese Gebäude und Einrichtungen als "Deckung" dienen, als "Rückendeckung"?
Die Aussage, dass die Ärzte (es ist auch hier immer ein einzelner Mensch) nach Prüfung ihres Gewissens im …Mehr
Es ist sicher allen klar, was hier gesagt wird. Allein: Krankenhäuser, Spitäler und Vereinigungen führen keine Abtreibung durch und verschreiben auch kein tödliches Gift.
Es sind immer Menschen die das tun. Sollen diese Gebäude und Einrichtungen als "Deckung" dienen, als "Rückendeckung"?
Die Aussage, dass die Ärzte (es ist auch hier immer ein einzelner Mensch) nach Prüfung ihres Gewissens im Einzelfall entscheiden könnte beruhigen, wenn die Prüfung des Gewissens auf der katholischen und bewährten Lehre beruhen würde. Nur ist es hier derselbe Kaugummibegriff wie er für andere Sünden-Verharmlosungen schon reichlich vermarktet wird.
Wie kann man diese anonymisierte Morderei verhindern, denn ich denke, dass wenn das persönliche Gewissen eines Arztes direkt angesprochen wird - auch mit Namen und Verantwortung - wird es ggf. geschult, oder es fällt doch einmal auf, dass die Angestellten in katholisch verantwortlichen Einrichtungen gar nicht katholisch sind... möglicherweise sogar ganz was anderes?
Wollte nicht meckern, nur mal aufzeigen, was ich da höre.
Wer kennt den Papsttreuen???

www.spiegel.de/panorama/katholische-leb…
Jesajafuture
@Lufei Xi: also nichts als heiße Luft
Weil Gloria.Tv bezw. Eva des öfteren geschimpft wird wegen der Nachrichtenauswahl...
Der ORF ist kein Deut besser... Solche Bassena-Meldungen passen ins örtliche Pfarrblattl...

Konsequenzen für schimpfenden Pfarrer in NÖ
Der Pfarrer, der in St. Valentin in Niederösterreich während einer Messe Gläubige beschimpft haben soll, muss mit Konsequenzen rechnen. Ob ein Verweis ausreichen …Mehr
Weil Gloria.Tv bezw. Eva des öfteren geschimpft wird wegen der Nachrichtenauswahl...
Der ORF ist kein Deut besser... Solche Bassena-Meldungen passen ins örtliche Pfarrblattl...

Konsequenzen für schimpfenden Pfarrer in NÖ
Der Pfarrer, der in St. Valentin in Niederösterreich während einer Messe Gläubige beschimpft haben soll, muss mit Konsequenzen rechnen. Ob ein Verweis ausreichen wird oder eine Absetzung des Pfarrers nötig ist, ist aber noch offen.
Mehr dazu in oesterreich.ORF.at
Jesajafuture
@Lufei Xi: Na dann belegen sie mal. Schreiben sie doch einfach in kurzen Sätzen die Gründe dafür hier her, was sie davon überzeugt hat, dass dieser Sachverhalt so ist, wie sie ihn behaupten.
Jesajafuture
@Lufei Xi: hmmmm......das Gleiche wollte ich ihnen anraten oder können sie ihre These nicht stützen?
Einen weiteren Kommentar von Jesajafuture
Jesajafuture
@Lufei Xi: Beweisen sie doch ihre Behauptung, dass die Pille danach die Einnistung einer befruchteten Eizelle nicht verhindert
Dank an Annuntiator.

Pastoraler Fortschritt in der Statistik
Mir ist dieser Link zugespielt worden: www.pastoraler-fortschritt.org !
Da geht es um ein Projekt der Wiener Universität, um den pastoralen Fortschritt statistisch festzuhalten. Er richtet sich an alle in der Gemeinde Tätigen: Leitende Pfarrer, Pastöre, Kapläne, Küster, Organisten, Pfarrsekretärinnen, Ehrenamtliche, …Mehr
Dank an Annuntiator.

Pastoraler Fortschritt in der Statistik
Mir ist dieser Link zugespielt worden: www.pastoraler-fortschritt.org !
Da geht es um ein Projekt der Wiener Universität, um den pastoralen Fortschritt statistisch festzuhalten. Er richtet sich an alle in der Gemeinde Tätigen: Leitende Pfarrer, Pastöre, Kapläne, Küster, Organisten, Pfarrsekretärinnen, Ehrenamtliche, Putzfrauen, Pastoralrefenten etc. Alle können mitmachen, wenn sie denn einige Zeit mitbringen, um die vielen Fragen zu beantworten.
Eine Frage hat mich dann doch überrascht. Warum wird nach Tarotkarten und ähnlichem gefragt? Wenn sich dieser Fragebogen an Christen richtet, dürfte eine solche Frage nicht vorkommen, da solches Betreiben Sünde ist.
Aber wen wundert es? Die Esoterik und der Aberglaube sind wohl schon so tief in die christliche Gemeinde vor Ort eingedrungen, daß solches gefragt werden muß. Wer aber auf Tarotkarten und co angewiesen ist, hat noch nicht verstanden, daß der Glaube an Jesus Christus all das überflüssig macht.
Wir brauchen wohl weniger Fragebogen und mehr Glaubensunterweisung.
Gepostet vor 5 hours ago von Annuntiator
Labels: Kirche Aus dem Leben Glauben
Das moderne Weib von heute (Feme) hat das traute Heim eigentlich nicht ohne Notfallset zu verlassen: Kondompackung, Pille danach, Pfefferspray, Gaspistole;
Wenn feme diese Richlinien einhält. landet sie nicht im Krankenhaus...höchstens unter beifallendem Mediengetöse vor dem Europäischen Gerichtshof.
sieghild
lufei Xi, was soll den dieser lächerliche Kommentar von Ihnen? Es handelt sich in den berichteten Fällen um katholische Einrichtungen, die der katholischen Lehre, also dem Wort CHRISTI unterliegen. Daran haben sich die Ärzte zu halten, - wenn ihr menschliches Gewissen etwas anderes sagt als JESUS, und sie ihr eigenes Gewissen der Lehre CHRISTI vorziehen, dürfen sie nicht in katholischen …Mehr
lufei Xi, was soll den dieser lächerliche Kommentar von Ihnen? Es handelt sich in den berichteten Fällen um katholische Einrichtungen, die der katholischen Lehre, also dem Wort CHRISTI unterliegen. Daran haben sich die Ärzte zu halten, - wenn ihr menschliches Gewissen etwas anderes sagt als JESUS, und sie ihr eigenes Gewissen der Lehre CHRISTI vorziehen, dürfen sie nicht in katholischen Einrichtungen arbeiten. Das Wort Gottes lautet: Du sollst nicht töten. (Punkt).
TvA-Fan
Allein, dass der Vatikan diplomatische Beziehungen zu einem Land aufrechterhält, dass Christen verfolgt empfinde ich schon als skandalös.

Und mit dem teuflischen Kommunismus unterhält man sich nicht, er ist schlichtweg als falsch und höchst gefährlich zu brandmarken.

Ein Kranker der nicht gesund werden möchte braucht keinen Arzt...

Der Herr und Heiland hat immer den Willen zur Umkehr vorausge…Mehr
Allein, dass der Vatikan diplomatische Beziehungen zu einem Land aufrechterhält, dass Christen verfolgt empfinde ich schon als skandalös.

Und mit dem teuflischen Kommunismus unterhält man sich nicht, er ist schlichtweg als falsch und höchst gefährlich zu brandmarken.

Ein Kranker der nicht gesund werden möchte braucht keinen Arzt...

Der Herr und Heiland hat immer den Willen zur Umkehr vorausgesetzt.

Ich glaube kaum, dass der Papst wirklich gewagt hat zu sagen:
"Gehe hin und vertrete den Kommunismus von nun an nicht mehr."
Galahad
Na was die Medien wieder werten.

Ich denke mal, daß der Kommunist es besonders nötig hat. Daher hat der Hl. Vater ihm die Ausnahme gewährt. Es ist schließlich NOTWENDIG für ALLE Menschen hin zum geistigen Vater zu haben und ihn in seiner Funktion als Vicarius Christi anzuerkennen. Manche brauchen da sicher besonders Zuwendung, da ihre Seele besonders gefährdet der ewigen Verdammnis anheimzufalle…Mehr
Na was die Medien wieder werten.

Ich denke mal, daß der Kommunist es besonders nötig hat. Daher hat der Hl. Vater ihm die Ausnahme gewährt. Es ist schließlich NOTWENDIG für ALLE Menschen hin zum geistigen Vater zu haben und ihn in seiner Funktion als Vicarius Christi anzuerkennen. Manche brauchen da sicher besonders Zuwendung, da ihre Seele besonders gefährdet der ewigen Verdammnis anheimzufallen. Der Herr und Heiland sagte ja selbst: Die Kranken brauchen den Arzt, nicht die Gesunden. Ich denke SO UND NICHT ANDERS ist diese Aussnahmegenehmigung zu verstehen. Der hl. Vater wird sich sicher NICHT DER KOMMUNISTISCHEN GEGENKIRCHE annähren. Da habe ich festes Vertrauen.