Sprache Kontakt
Kommentar verfassen



@Alle
Eine schöne Adventzeit. Bereiten wir uns auf das Kommen unseres Herrn vor.
Eine Möglichkeit: Der Besuch der morgigen Roratemesse!

In manchen Diözesen war es vor dem Konzil augrund eines besonderen Indultes möglich, fast täglich im Advent eine Messe als Rorate-Amt zu halten.
Vor Allem im süddeutschen Bereich war dieses sogenannte Engelamt sehr beliebt.

non nobis domine, non nobis, sed nomine, sed nomine tuo da gloria!
Nicht uns, oh Herr, nicht uns, sondern Deinem Namen gib die Ehre!
Soundtrack zu Heinrich V

@Petrus-Paulus die o-antiphonen zum magnificat als "vorgeschriebene gebete" zu bezeichnen ist jedenfalls schon einmal ziemlich kreativ, nicht schlecht. waere auch ziemlich dreist, das magnificat einfach ohne antiphon zu beten, auch im novus ordo...


wie heißt das lied im hintergrund? mir will der titel grad nicht recht einfallen

Herr Kaplan Jäger hat hier recht. Zwischen dem 17. und 23 Dezember müssen die Texte vom Tage genommen werden.
Die Roratemesse war bis zur liturgischen Erneuerung nach dem 2. Vatikanischen Konzil eine Votivmesse zu Ehren Mariens war, die nur an den Samstagen der Adventszeit gefeiert wurde. Wegen des dabei vorgetragenen Evangeliums von der Verkündigung des Herrn durch den Engel Gabriel bezeichnete man sie auch als Engelämter. Von daher liegt die Vermutung sehr nahe, das es gerade im Alten Ritus … [Mehr]

huebsch.