Language Contact
clicks
9.9k

Gloria Global am 13. März

Mit Gloria.tv im Sommer 2012 nach Patmos St. Pölten: Kirche als Würstelbude Fastenbrief gegen die Homo-Ehe Markus Lanz mahnt zur Sonntagspflicht, die er nicht hält
Please type your posting here


Je oller, je toller, dies trifft doch wirklich zu. Was kann man da noch von den Enkelkindern erwarten, wenn diese Alten ein solches Beispiel abgeben ?

Ja liebe EvT: Teile der Kirche Deutschlands weis halt doch noch was sich wahrlich gehört, und hat daher dem "Berufskatholiken" Häretiker und Schismatiker Schüller verbannt, während viele Ö- Bischöfe (Wölfe/Mietlinge??) den von Gott dem Herrn und seiner Kirche abgefallenen Priestern um des Götzen Mammons Willen in den Hintern kriechen. Ist ja auch in den obigen Nachrichten zu erkennen.
Leider wird aber auch immer klarer das viele Wölfe im Vatikan wirken, denn dieser stellt sich ja auch Blind, Taub und Stumm, um ja nicht mit der Welt anzuecken.
Gott zum Gruße

Jauchz-Jubelmeldung des Tages...
Auftrittsverbot von Helmut Schüller im Bistum Hildesheim
In Deutschland ist für die Pfarrer-Initiative weiterhin nur wenig zu holen. Bischof Norbert Trelle hat jetzt im Bistum Hildesheim eine Veranstaltung mit Helmut Schüller untersagt
Wien-München (kath.net)
Für die Pfarrer-Initiative von Helmut Schüller gibt es in Deutschland erneut Bad News. Jetzt hat das Bistum Hildesheim eine Veranstaltung mit Helmut Schüller in einer katholischen Kirchengemeinde verboten … [More]

@Albertus Magnus
Bezügl. Ihrem Posting an mich: Da ist wohl was dran, aber die Senioren tun, als hätte man ihnen im Leben nie was beigebracht. Sie hatten noch würdige und vorbereitete Erstkommunionen.

Immer dieses "Sorgen & Nöte-Geschwafel".. Giovanni bringt es auf den Punkt...
Viel Sorgen und noch mehr Nöte
Bert Brandstetter (KA Diözese Linz) hat gesprochen:
Viele Probleme, mit denen die Kirche heute zu kämpfen hat, hängen damit zusammen,dass sich viele Menschen mit ihren Sorgen und Nöten nicht mehr verstanden fühlen.
Nun, wer könnte da etwas dagegen sagen? Zunächst ist dieses Zitat zur Hälfte ohnehin ein Zitat aus der Pastoralkonstitution „Gaudium et Spes“. Dann aber sucht man … [More]

lanz ist mir sehr unsympatisch aber durch das interview ist es besser!

DIE KIRCHEN WERDNE PROFANIERT DURCH FRA? UND TRANK UND KONZERTE UND DIE GEMEINDEÄLE WERDEN ZU GOTTESDIENSTRÄUMEN DIE SIND DOCH KRANK!
DANN WUNDERT MAN SICH-WENN SOGAR "GLÄUBIGE" DIE KIRCHEN SCHÄNDEN -SIE GEBEN EIN GUTES BEISPIEL!!

@elisabet
die spinnen, die KAler
naja, das überlebt sich irgendwann mal...
wie alt sind diese "Aktionisten" eigentlich? Ich werd den Eindruck nicht los, dass das Leute sind, die schon ein bisserl nicht ganz so juvenil sind. Der Schwung, den die drauf haben mit ihrer Verbürokratisierung, ist ja enor

jetzt hätt ma also schon Deutschland und Österreich beieinand. Und dann noch Polen, wo die Räte aber vom Pfarrer bestimmt werden.
Wie schauts in anderen Ländern aus, die katholisch sind bzw. waren? Spanien, Italien, Lateinamerika insgesamt....?

lieber Albertus Magnus,es gibt vor allem in deutschland pfarrgemeinderäte in jeder pfarrer( es sein denn ,die leute haben darauf keine lust mehr und niemand stellt sich zur wahl) ---in einem solchen gremium geht es natürlich durchaus auch heiß her,denn unterschiedliche ansichten kommen zum tragen--in meiner stadt ist es allerdings sehr ruhig,ich selbst bin kein mitglied und möchte das auch nicht sein,da ich als lehrerin bereits ne menge konferenzen habe.


@akluinga
hmmm.... Interessant.. vom Pfarrer nominiert....
So ähnlich hab ich es auch in Erinnerung von meinem Leben als KInd am Land. Da gabs auch schon Pfarrgemeinderäte. Aber die waren im Prinzip nur mit dem Einverständnis des Pfarrers auf der Liste. DA konnte sich keiner was anderes vorstellen, gegen den Priester ging da gar nix,auch später noch in der Stadt.
Naja, ich glaube, diese ganze Verweltlichung der kirchlichen STrukturen wird sich auch mal wieder aufhören, spätestens dann, wenn hierzulande die Pfarren "ausgeblutet" sind.

Off topic, aber darüber sollte gesprochen werden. Der ESM-Vertrag oder: die Entmachtung der Parlamente. Wird demnächst vermutlich Realität.
www.youtube.com/watch

@Albertus Magnus
In Polen gibt's die. Zumindest theorethisch, wenn ein Bischof kommt und für ein Treffen zu Weihnachten.
Die, die ich kenne, wurden aber nicht gewählt sondern vom Pfarrer nominiert :)
Das mit der Wurst kennen wir leider mittlerweile auch. Zwar nicht so, aber man kann schon in manchen Pfarrzeitschriften oder Webseiten sehen, wie bei der Arbeit in der Kirche die Leute unter dem Kreuzweg mit Kuchen und Kaffee sitzen.

ganz banale Fragen an alle:
Wo ausser in Österreich gibt es eigentlich in der weltumspannenden katholischen Kirche noch Pfarrgemeinderäte? Und falls es sie nicht überall auf der Welt gibt, wie kann die Kirche ohne diese Leute denn überhaupt überleben?
Und haben Personalprälaturen, Presonalpfarreien udgl. auch Pfarrgemeinderäte? Oder andere Räte? Wie schaffen denn die das?

Linz: Pfarrer nominiert "seine" Kandidaten für PGR-Wahl
Konflikt rund um PGR-Wahl in Linz-Herz Jesu
Die Erstellung der Kandidatenliste zur Pfarrgemeinderatswahl führt in der Pfarre Linz Herz Jesu zu erheblichen Differenzen. „Mir ist bekannt, dass Personen, die bis zu 30 Mal in den Wahlvorschlägen genannt wurden, nicht auf der Wahlliste aufscheinen“, sagt Roland Forster, noch bis zu der im März auslaufenden Amtsperiode Pfarrgemeinderat in Linz Herz Jesu. Er glaubt, dass diese nicht der Linie … [More]

Dienstag, März 13, 2012
Die katholische Schatzsuche
[Von Bastian]
Die Frage war: was kann einem der Klerus eigentlich sinnvolles sagen?
Ich habe diese Antwort versucht: Mit dem Glauben ist es wie mit einer Schatzsuche. Wenn ich wissen will, wo ich graben muss, frage ich den, der die Karte hat. Alles andere wäre Blödsinn. Wenn ich aber wissen will, wo ich den besten Spaten bekomme oder wie ich rudern muss, um die Insel zu erreichen, frage ich Fachleute. Mag sein, dass da der Kartenbesitzer … [More]

studiosus hat Recht; ich finde die Nachrichten durchaus okay!
Für Leute wie Quadri' kann man ja Ergänzungen einstellen, wie diese z. B.
Auf der Todesliste, weil sie Schwarz tragen
Teenager der Jugendkulturbewegung "Emo" sind im Irak in Lebensgefahr. Radikale Schiitenmilizen betrachten sie als Satanisten.
Irak
Foto: mauritius images / imagebroker/imagebroker Gefühle wie Trauer und Verlust, aber auch schmachtende Liebe: Emos Sie nennen sich „Emos“, eine Abkürzung für „Emotionals“, etwas freier … [More]

@Maris
in einem Altenheim kann man sich das nicht aussuchen.
Ansonsten fällt mir auf, dass gerade die Generation 60plus diejenige ist, die am meisten auf solchen Absurditäten beharrt.
Die Jungen - wenn sie denn gläubig sind - gehen eher in die andere Richtung. Entweder Neocon/charismatisch oder überhaupt gleich retro

Diesen Anstand haben anscheinend nur die Jungen

Dass nicht mal die alten Leute den Anstand haben, diesem Treiben in der Kirche fern zu bleiben.

Jesus würde mit der Peitsche kommen so was furchtbares

naja, die Homo-"Ehe" (per modo di dire) ist sehr wohl ein wichtiges Thema denke ich, die Jause in der Kirche auch, und auch die Erkenntnisse von Markus Lanz halte ich fuer durchaus angebracht, gerade in Zeiten wie diesen... besonders auch seine Erkenntnis "eigentlich muesste man immer" ist durchaus unter dem Oberbrgriff "Neuevangelisierung" einzuordnen
allora???

sehr schön,wenn man in bayern dann ferien hat.....wenn nicht,leider null chance.zum thema würstelessen im sakralen raum----das ist in der zukunft wohl so in sehr vielen altenheimen( auch jetzt schon) wo man statt kapellen nur noch multifunktionsräume hat und ich habe selbst einmal erleben müssen( und dagegen protestiert!),dass einfach vergessen wurde die schwere und nur mit spezialschlüsseln mögliche trennwand zuzuziehen,die altar und kirchenteil vom speisesaal trennte. den alten leutchen … [More]