Language Contact

Conde_Barroco
Mein Patron! Deine Fürsprache ist mir unglaublich wichtig! Liebster heiliger Aloisius, vergiss mich nicht

Maria Goretti
Als Patron der Keuschheit
Um die Wende zum20. Jahrhunderttraten, aufgrund der damaligen Volksfrömmigkeit, neben dem Bußeifer auch andere seiner Tugenden in den Vordergrund. Besonders wurde dabei die Tugend derKeuschheithervorgehoben. Denn bereits mit 10 Jahren hat Aloisius in der florentinischen Kirche SS. Annunziata das Gelübde derJungfräulichkeitabgelegt; nie sei er derSündederOnanieverfallen. Die Aussage, dass er den Frauen nie ins Gesicht geblickt habe um der Reinheit willen, kann jedoch zu einseitig verstanden werden, denn damals war es im Hofzeremoniell durchaus üblich, den Frauen nicht ins Gesicht zu blicken.

Maria Goretti
Aloisius wurde in der Auferstehungskirche in Rom bestattet. Bald nach seinem Tod wurde er als Heiliger betrachtet, und seine sterblichen Überreste wurden in die KircheSant'Ignazio di Loyola in Campo Marzioin Rom überführt, wo sie nun in einer Urne ausLapislazuliin der Lanzelotti-Kapelle ruhen. Sein Haupt wurde später in die Aloisius-Basilika in Castiglione delle Stiviere überführt. Er wurde nur 14 Jahre nach seinem Tod am19. Oktober1605durchPapst Paul V.selig gesprochen. Am31. Dezember1726wurde… [More]

Maria Goretti
Lebendes hl. Aloysius
Luigi war Erstgeborener und damit erbberechtigter Sohn des Ferdinand Gonzaga, Markgraf von Castiglione, und der Marta Tana, aus einer Nebenlinie der Familie Gonzaga. Er fiel schon als Kind durch seine intensive, von der Mutter beeinflusste Frömmigkeit auf. Mit zehn Jahren wurde er am Hofe derMediciinBresciaals Page verwendet. Anschließend war er am Hofe von KönigPhilipp II.von Spanien tätig.
Starken Eindruck scheint der verwandte Kardinal von Mailand,Karl Borromäus, auf … [More]