02:36
Dolfi
82K

Dt. Bischofskonferenz und ihre "Seelsorge/Rinnen"

Die Deutsche Bischofskonferent diffamiert die eigenen Priester aufs übelste. HIER EINE GEGENDARSTELLUNG
Eremitin
ja lieber Dolfi, wir sind entsetzt, wie wenig geistlich die Mehrheit unserer Geistlichen lebt, wie verweltlicht alles schon ist...und am meisten schockiert es, dass diese damit so freimütig umgehen-für einen frommen Katholiken zum Fremd- 😡 schämen! 🤒
Sonia Chrisye
@Dolfi Hallo Dolfi!

Das Sakrament wird erklärt von DDDr. Peter Egger. Er ist Dozent an der Philosophisch-Theologischen Hochschule im Stift Heiligenkreuz Er spricht von dem Sakrament als Heilmittelt oder Heiligungsmittel - in dem Video --- Zur Liebe berufen – Wesen und Auftrag der christlichen Ehe Min. 12.56 ------- Ich habe es erneut hochgeladen.

Der Begriff Hilfsmiitel ist natürlich nicht …More
@Dolfi Hallo Dolfi!

Das Sakrament wird erklärt von DDDr. Peter Egger. Er ist Dozent an der Philosophisch-Theologischen Hochschule im Stift Heiligenkreuz Er spricht von dem Sakrament als Heilmittelt oder Heiligungsmittel - in dem Video --- Zur Liebe berufen – Wesen und Auftrag der christlichen Ehe Min. 12.56 ------- Ich habe es erneut hochgeladen.

Der Begriff Hilfsmiitel ist natürlich nicht präzise genug und aus der Erinnerung an diesen Videofilm von mir so benannt worden; - Entschuldigung, das tut mir leid, dass es zu diesem Missverständnis gekommen ist. Aus meiner Sicht bedeutet es natürlich etwas mehr als nur Hiflsmittel, das stimmt. Aber die Frage bleibt dennoch, ob ich ein Sakrament als Heiligungsmittel ansehe oder ob ich es als heilsnotwendig ansehe. Einen Sachverhalt als heilsnotwendig anzusehen ist etwas anderes als einen Sachverhalt als Heiligungsmittel anzusehen.

Meine Aussage war folgende: Es gehört allerdings auch zur Wahrheit, dass die Protestanten diese Sakramente zu wenig betonen. Angeblich sollen sie 5 Sakramente abgeschafft haben.

Das heisst, dass 2 Sakramente noch immer fester Bestandteil sind. In einer ev. Gemeinde unserer Stadt gehören alle 7 Sakramente zum Gottesdienst. Zwei werden als heilsnotwendig angesehen: die Taufe und das Abendmahl/die Eucharistie (bei Differenzen in der Ritusgestaltung), - die übrigen 5 Sakramente unterliegen nicht einem Kirchengesetz sondern werden gelebt aus Liebe zu Christus, - bestehen also auch - nur der Akzent liegt auf der Liebe, nicht aber auf dem Gesetz. Ich persönlich glaube, dass alle 7 Skaramente aus Liebe und Dankbarkeit zu Christus gelebt werden sollten, denn ein Gesetz kann ich halten auch ohne den Aspekt der Liebe. Der islam ist auch eine Gesetzesreligion, - und daher sollten wir uns im Gegensatz zu Gesetzesreligionen immer an der Liebe orientieren. Was bedeutet denn schon die Einhaltung eines Gesetzes ohne die Liebe zu Gott und zu meinen Mitmenschen oder Ehepartner? Da kann z. b. eine Ehe zur Hölle werden. An dieser Stelle möchte ich an den 1. Korintherbrief Kapitel 13 (siehe unten) erinnern.

Und noch eine Frage stellt sich mir: Was nützt die Einhaltung eines Sakramentes, sogar die Eucharistie, wenn der Glaube fehlt? Und die Liebe setzt nämlich erst einmal den Glauben voraus, und auch die Hoffnung. Ich weiß nicht, wie viele meiner katholischen Brüder und Schwestern es klar kriegen, zur Eucharistiefeier zu gehen und dieselben mir hinterher erklären, dass Jesus nicht für ihre Sünden gestorben ist und das Sühneopfer leugnen? Mich versetzt dieser Sachverhalt jedesmal in Erstaunen und ich bin entsetzt darüber. Was für ein Selbstbetrug ist das doch.

Der Erste Brief an die Korinther Kapitel 13

Der Weg der Liebe
1 Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen rede, aber keine Liebe habe, so bin ich ein tönendes Erz, eine lärmende Zimbel.
2 Und wenn ich die Gabe prophetischer Rede habe und alle Geheimnisse kenne und alle Erkenntnis besitze und wenn ich allen Glauben habe, Berge zu versetzen, aber keine Liebe habe, so bin ich nichts.
3 Und wenn ich all meine Habe verschenke und meinen Leib dahingebe, dass ich verbrannt werde, aber keine Liebe habe, so nützt es mir nichts.
4 Die Liebe hat den langen Atem, gütig ist die Liebe, sie eifert nicht.
Die Liebe prahlt nicht,
sie bläht sich nicht auf,
5 sie ist nicht taktlos,
sie sucht nicht das ihre,
sie lässt sich nicht zum Zorn reizen,
sie rechnet das Böse nicht an,
6 sie freut sich nicht über das Unrecht, sie freut sich mit an der Wahrheit.
7 Sie trägt alles,A
sie glaubt alles,
sie hofft alles,
sie erduldet alles.
8 Die Liebe kommt niemals zu Fall: Prophetische Gaben - sie werden zunichte werden; Zungenreden - sie werden aufhören; Erkenntnis - sie wird zunichte werden.
9 Denn Stückwerk ist unser Erkennen und Stückwerk unser prophetisches Reden.
10 Wenn aber das Vollkommene kommt, dann wird zunichte werden, was Stückwerk ist.
11 Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind, überlegte wie ein Kind. Als ich aber erwachsen war, hatte ich das Wesen des Kindes abgelegt.
12 Denn jetzt sehen wir alles in einem Spiegel, in rätselhafter Gestalt, dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt ist mein Erkennen Stückwerk, dann aber werde ich ganz erkennen, wie ich auch ganz erkannt worden bin.
13 Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei. Die grösste unter ihnen aber ist die Liebe.

Liebe Grüße zum 1. Mai von Sonia
Tradition und Kontinuität
@Dolfi
Gute Fragen, und eine gute Antwort.
Ich nehme aber mal an, dass Priester, die selbst nicht beichten, auch keine Beichte abnehmen. Obschon, heute scheint alles möglich.
Dolfi
Und nocheinmal: Mein kleines Video istg ein Pamphlet auf die geistige Blösse, die sich die Ausgabe der Bischofskonferenz gibt, ohne anzudeuten, wie eine Lösung aussehen könnte. Ich frage mihc: Wie können Périester die Beichte abnehmen, wenn sie sebe rn icht beihcten'... Und derlei Fragen könnte man noch ein Dutzend anfgen. Ist kirchliche Verkünigng wirklich nuir noch horizontale Soziallehre? …More
Und nocheinmal: Mein kleines Video istg ein Pamphlet auf die geistige Blösse, die sich die Ausgabe der Bischofskonferenz gibt, ohne anzudeuten, wie eine Lösung aussehen könnte. Ich frage mihc: Wie können Périester die Beichte abnehmen, wenn sie sebe rn icht beihcten'... Und derlei Fragen könnte man noch ein Dutzend anfgen. Ist kirchliche Verkünigng wirklich nuir noch horizontale Soziallehre? Ohne jeglichen Verweis auf die Vertikale? Wenn Bischöfe in ärgerlicher Weise meinen, man müsse "Menschen erreichen", dann kann es wohl um die Kirchensteuer gehen... Was Kirche ausmacht, das ist, GOTT ZU ERRERICHEN zusammen mit der anvertrauten Herde! Dazu gehört ein anständges und geordnetes Glaubensleben mit Gebet, Anbetung, geordneter Beichtzyklususw... wie ich es ja als "Gegendarstellluing" (ich gebe zu, recht zynisch) formuilierte...
Dolfi
"Hilfsmittel" - hmm, da muss ich leider widersprechen. Sie teilen mit, was sie bezeichnen. Hilfsmittel bezeichnen wir die Sakramentalien (gesegnete Gegenstnde wie Rsenkranz, Kruzifix (Kreuz mit Korpus), etc. Im Weiteren wären es 7 und nicht 5 Sakramnente.
Eines gestehe ich Ihnen gerne zu: Wenn wir nicht zusammenstehen, könnte uns der Atheismus grossen Schaden anrichten. Was er ja schon kräftig …More
"Hilfsmittel" - hmm, da muss ich leider widersprechen. Sie teilen mit, was sie bezeichnen. Hilfsmittel bezeichnen wir die Sakramentalien (gesegnete Gegenstnde wie Rsenkranz, Kruzifix (Kreuz mit Korpus), etc. Im Weiteren wären es 7 und nicht 5 Sakramnente.
Eines gestehe ich Ihnen gerne zu: Wenn wir nicht zusammenstehen, könnte uns der Atheismus grossen Schaden anrichten. Was er ja schon kräftig tut. Um jede Seele, die DEN WEG, der Chrisdtus ist, verlässt, MUSS es uns schmerzen... anderersets aber sehe ch der Sache gelassen ins Auge, weil all diese gegen Christus am Kreuz sich erhebenden Fäuste (möglicherweise wie seinerzheit der "Hoherpriestger" Kajaphas unterm Kreuz) als Eintagsfliegen mit geringem Marktwert an... Seit 2000 Jahren gibt es die Fäuste - und seit 2000 Jahren gbt es den durch die Jahrhunderte zhiehende leidende und kreuztragende Christus, der unsere Schuld auf sich lädt... Daher sind für mich Atheisten Vollblutmarktschreier mit einer sehr heiseren Stimme. Der lautlose Christus leidet auch für sie. Wenn bloss die NOCH GLÄUBIGEN sich endlich auf DEN WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN ernsthaft einlassen würden!
Sonia Chrisye
Hallo Dolfi!
Ich habe gelernt, dass unter dem Begriff "Sakrament" lt. kath. Lehre folgendes zu verstehen ist: "Sakramente sind Hilfsmittel zum Heil". Hilfsmittel also, und als solche verstehen auch Protestanten die Sakramente. Hiflsmittel sind jedoch nicht in jedem Fall auch sogleich heilsnotwendig, aber sie fördern das Bewusstsein, auf dem Weg des Heils zu bleiben, welcher ist Jesus Christus …More
Hallo Dolfi!
Ich habe gelernt, dass unter dem Begriff "Sakrament" lt. kath. Lehre folgendes zu verstehen ist: "Sakramente sind Hilfsmittel zum Heil". Hilfsmittel also, und als solche verstehen auch Protestanten die Sakramente. Hiflsmittel sind jedoch nicht in jedem Fall auch sogleich heilsnotwendig, aber sie fördern das Bewusstsein, auf dem Weg des Heils zu bleiben, welcher ist Jesus Christus selbst als der WEG die WAHRHEIT und das LEBEN. Es gehört allerdings auch zur Wahrheit, dass die Protestanten diese Sakramente zu wenig betonen. Angeblich sollen sie 5 Sakramente abgeschafft haben. Es ist bedauerlich, dass die Sakramente in den protestantischen Kirchen unterschiedlich gesehen, und entsprechen gelehrt bzw. gehandhabt werden. Es gibt viele Gemeinden, in denen z. B. die Ehe ebenso als Sakrament verstanden wird wie in der katholischen Kirche, und es gibt in den katholischen KIirchen ebenso die Gottesleugner, die z. b. nicht mehr an das Sühneopfer Jesu glauben wie in den protestantischen Kirchen. Beide Konfessionen habben sich mit den gleichen Problemen auseinanderzusetzen. Ich habe heute gerade deswegen das Viddeo hochgeladen über das Thema - "Ihr werdet meine Zeugen sein ... bis an die Grenzen der Erde", Teil 1 - Ich gäbe etwas darum, wenn sich die echten gläubigen Christen aus beiden Konfessionen finden - miteinander kämpfen für das Evanngelium und füreinander einstehen würden. Selbst bei unterschiedlichen Sichtweisen dürfen wir eines Sinnes sein:

Der Brief an die Philipper Kapitel 2

Seid eines Sinnes
1 Wenn es denn in Christus Ermahnung gibt, Zuspruch der Liebe, Gemeinschaft mit dem Geist, Zuwendung und Erbarmen,
2 dann macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr eines Sinnes seid, einander verbunden in ein und derselben Liebe, einmütig und auf das eine bedacht!
3 Tut nichts zum eigenen Vorteil, kümmert euch nicht um die Meinung der Leute. Haltet vielmehr in Demut einander in Ehren; einer achte den andern höher als sich selbst!
4 Habt nicht das eigene Wohl im Auge, sondern jeder das des andern.
Niedrigkeit und Erhöhung Christi
5 Seid so gesinnt, wie es eurem Stand in Christus Jesus entspricht:
6 Er, der doch von göttlichem Wesen war,
hielt nicht wie an einer Beute daran fest,
Gott gleich zu sein,
7 sondern gab es preis
und nahm auf sich das Dasein eines Sklaven,
wurde den Menschen ähnlich,
in seiner Erscheinung wie ein Mensch.
8 Er erniedrigte sich
und wurde gehorsam bis zum Tod,
bis zum Tod am Kreuz.
9 Deshalb hat Gott ihn auch über alles erhöht
und ihm den Namen verliehen,
der über allen Namen ist,
10 damit im Namen Jesu
sich beuge jedes Knie,
all derer, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
11 und jede Zunge bekenne,
dass Jesus Christus der Herr ist,
zur Ehre Gottes, des Vaters.

PS. Naja, ansonsten fehlen den Protestanten ja NUR NCH DIE SIEBEN SAKRAMENTE, dann sind sie ja wieder unsere Glaubensbrüder!
Das war doch hoffentlich nicht ironisch gemeint? Wenn ich an mich selber denke, do darf ich sagen, dass ich an alle 7 Sakramente als Hilfsmittel zum Heiil glaube, - und die Eucharistie als das wichtigste ansehe - als heilsnotwendig.
Dolfi
Hallo Sonia! Gute Worte! Aber Sie haben meine Glosse falsch verstanden.... Halten Sie sich an den Titel... mehr liegt in diesem Text nicht drinnen... Hätte ich auf "die" Protestanten loszirehen wollen, hätte ich das anders getan. Hier geht es um die Pressemitteilung der "eigenen Leute"... PS. Naja, ansonsten fehlen den Protestanten ja NUR NCH DIE SIEBEN SAKRAMENTE, dann sind sie ja wieder unsere …More
Hallo Sonia! Gute Worte! Aber Sie haben meine Glosse falsch verstanden.... Halten Sie sich an den Titel... mehr liegt in diesem Text nicht drinnen... Hätte ich auf "die" Protestanten loszirehen wollen, hätte ich das anders getan. Hier geht es um die Pressemitteilung der "eigenen Leute"... PS. Naja, ansonsten fehlen den Protestanten ja NUR NCH DIE SIEBEN SAKRAMENTE, dann sind sie ja wieder unsere Glaubensbrüder! 🤐 👏
Sonia Chrisye
Es gibt schlicht und einfach große Verständnisschwierigkeiten über die Sichtweisen des Katholizismus und des Protestantismus. Die Sprache unterliegt dem Missbrauch. Es gibt Videos über den Katholizismus hinsichtlich des Abfalls vom "wahren" Glauben, ebenso über den Protestantismus hinsichtlich des Abfalls vom "wahren" Glauben.
Meiner aufrichtigen Überzeugung nach gibt es unter den Katholiken und …More
Es gibt schlicht und einfach große Verständnisschwierigkeiten über die Sichtweisen des Katholizismus und des Protestantismus. Die Sprache unterliegt dem Missbrauch. Es gibt Videos über den Katholizismus hinsichtlich des Abfalls vom "wahren" Glauben, ebenso über den Protestantismus hinsichtlich des Abfalls vom "wahren" Glauben.
Meiner aufrichtigen Überzeugung nach gibt es unter den Katholiken und Protestanten nur noch wenige "echte" Christen. Nur der treue Herr kennt diejenigen, die ihn wirklich liebhaben. Nicht alle Protestanten sind Häretiker, aber viele Katholiken sind zu Häretikern geworden, dass es den "echten gläubigen evangelischen Christen" geradezu die sprache verschlägt.
Die Begriffe Katholizismus wie Protestantismus besagen gar nichts mehr. Die videos zu dem falschen Katholizismus wie auch zu den Gottesleugnern im Protestantismus mögen sich die User von Gloria.TV selber suchen.
Es gibt nur EINEN, der uns in unserem Glaubensleben nicht enttäuscht, - und das ist Jesus Christus selbst.
"ER" ist der weg, die Wahrheit und das Leben", - niemand kommt zum Vater denn allein durch IHN. Das schließt die Seligpreisung der Maria nicht aus, - und kein einziger Protestant leugnet diese Seligpreisung. Die Erlösung durch das Blut Jesu Christi zur Vergebung unserer Sünden ist mehr als die Seligpreisung. Warum ist das so schwer zu verstehen? Gott lässt sich die ehre durch niemanden rauben:

zum Beispiel Römer Kapitel 16 ab Vers 25

Lobpreis

25 Ehre aber sei ihm, der euch zu stärken vermag im Sinne meines Evangeliums und der Botschaft von Jesus Christus. So entspricht es der Offenbarung des Geheimnisses, das seit ewigen Zeiten von Schweigen umhüllt war,

26 jetzt aber ans Licht gebracht und durch prophetische Schriften auf Geheiss des ewigen Gottes allen Völkern bekannt gemacht wurde, um Glaubensgehorsam zu schaffen.


27 Ihm, dem allein weisen Gott, sei durch Jesus Christus die Ehre in Ewigkeit, Amen.

Das ist kein protestantisches Evangelium sondern eine Überlieferung des heiligen Apostels Paulus im Brief an die Römer - also "Wort des lebendigen Gottes"

Diese Wahrheit muss auch die katholische Kirche akzeptieren, - und niemand erwartet von der katholischen Kirche, dass sie deswegen die Seligpreisung der Maria aufzugeben hätte.

Ich frage mich, welcher Protestant das erwartet? Niemand.