01:52

Gloria Global am 9. Februar 2017

„Die Absetzung des Papstes“ Frankreich. Am 30. und 31. März findet in Sceaux, Frankreich, ein wissenschaftlicher Kongress statt mit dem Titel „Die Absetzung des Papstes“. Organisiert wird der …More
„Die Absetzung des Papstes“
Frankreich. Am 30. und 31. März findet in Sceaux, Frankreich, ein wissenschaftlicher Kongress statt mit dem Titel „Die Absetzung des Papstes“. Organisiert wird der Kongress unter anderem von den Universitäten von Paris I, Auverne, Paris Süd sowie vom Institut für Rechtswissenschaft und Philosophie der Sorbonne.
Vatikan in Richtung Frauenpriestertum?
Vatikan. Der Jesuit Giancarlo Pani diskutiert in der Zeitschrift „La Civiltà Cattolica“ die Möglichkeit der Frauenordination. Die Inhalte der Zeitschrift werden direkt vom Vatikan überprüft. Pani meint, dass die Entwicklungen im 21. Jahrhundert den Ausschluss der Frau vom Priestertum unverständlich machten. Johannes Paul II hat das Priesterinnentum kategorisch ausgeschlossen.
Mit der Einzelfall-Strategie zur Protestanten-Kommunion
Deutschland. Papst Franziskus glaube, dass Protestanten im berühmten Einzelfall die Kommunion empfangen könnten. Das sagt sein enger Vertrauter, Kardinal Walter Kasper, im italienische…More
Hyla
@DJP gestern
".... Franz unterschreibt auch nicht mit dem Zusatz PP..."
Wollte ich ihm guten Willen unterstellen, würde ich meinen, aus Anerkennung des kanonisch rechtmäßig gewählten Papstes Benedikt XVI.
Aber wenn er sich dazu selbst noch als "Bischof ..." bezeichnet, so besteht kein Zweifel, daß die Hierarchie dabei ist, sich selbst abzuschaffen, ist doch auch die Malachias-Zahl für 112 …More
@DJP gestern
".... Franz unterschreibt auch nicht mit dem Zusatz PP..."
Wollte ich ihm guten Willen unterstellen, würde ich meinen, aus Anerkennung des kanonisch rechtmäßig gewählten Papstes Benedikt XVI.
Aber wenn er sich dazu selbst noch als "Bischof ..." bezeichnet, so besteht kein Zweifel, daß die Hierarchie dabei ist, sich selbst abzuschaffen, ist doch auch die Malachias-Zahl für 112 Päpste erfüllt.
In Zukunft wird jede Diözese bis hin zur kleinsten Ortskirche ihre eigene Ökumene kochen dürfen. Das läßt sich nicht mehr verhindern - alles bestens eingefädelt.
Schenken wir doch den bösen Machenschaften nicht so viel Aufmerksamkeit = Zeit, die im Gebet besser angelegt wäre.
Wer mehr möchte, als die zukünftige Kirche zu bieten bereit sein wird, findet jederzeit Zuflucht in der Tradition. Nutzt die Möglichkeit, solange sie noch nicht in den Untergrund verbannt ist!
Hinweis: "12 Prophezeiungen - Wie sollen wir reagieren?"
PS: Hat eigentlich schon mal jemand den Bannspruch gegen die Freimaurerei: "Gelobt sei Jesus Christus..." aus dem Munde Franziskus' gehört?
By the way - ich muß es einfach erwähnen: Mit diesem Kommentar habe ich mich 1 Stunde lang herumgequält! Die Tasten wollten partout nicht meine Befehle ausführen - bis ich mit Weihwasser, Kreuzzeichen und Bannspruch ankam!
Hyla
DJP gestern
Gerti Harzl
@Sunamis 46 In welchem der hier aufgelisteten Bücher haben Sie denn das bezüglich des angeblich vorhergesagten dritten Weltkrieges gelesen? www.theologisches.info/litera2.htm
alfredus
Nicht nur Franziskus, sondern auch unsere Bischöfe haben " einstimmig " beschlossen, die Hl. Kommunion an Ehebrechern zu erlauben. Dazu gibt es die ins Auge gefasste " Katholische Scheidung " ! Da braucht es nur noch einige wenige Sakramente abzuschaffen und wir sind Protestanten mit dem unseligen Luther an der Spitze. Es ist atemberaubend was heute in Welt und Kirche möglich ist. Statt die …More
Nicht nur Franziskus, sondern auch unsere Bischöfe haben " einstimmig " beschlossen, die Hl. Kommunion an Ehebrechern zu erlauben. Dazu gibt es die ins Auge gefasste " Katholische Scheidung " ! Da braucht es nur noch einige wenige Sakramente abzuschaffen und wir sind Protestanten mit dem unseligen Luther an der Spitze. Es ist atemberaubend was heute in Welt und Kirche möglich ist. Statt die Neuevangelisierung von Benedikt XVI. angeregt einzuleiten, geht die Kirche in Richtung Sozialisierung und Heidentum. Hier kann nur noch Gott die Kirche und Welt retten. 🤗 😈 😇 😈 🤬
alfredus
Die Absetzung des Papstes wäre die eine Seite, die andere wäre gewesen, den scheidenden Bundespräsidenten Gauck und Ehebrecher rechtzeitig abzusetzen. Warum : Bei einer Frage nach dem Präsidentenamt sagte Gauck unter anderem : .. er könne sich auch einen Muslim als Bundespräsidenten vorstellen..?? Von Seiten der SPD und FDP bekam er sofort Unterstützung. Die einzige Partei die offen protestierte …More
Die Absetzung des Papstes wäre die eine Seite, die andere wäre gewesen, den scheidenden Bundespräsidenten Gauck und Ehebrecher rechtzeitig abzusetzen. Warum : Bei einer Frage nach dem Präsidentenamt sagte Gauck unter anderem : .. er könne sich auch einen Muslim als Bundespräsidenten vorstellen..?? Von Seiten der SPD und FDP bekam er sofort Unterstützung. Die einzige Partei die offen protestierte war die AfD. Soweit sind wir schon, dass das eigene Land verraten wird. Dies Leute die an den Masttöpfen des Staates sitzen, haben keinen Skrupel ihre Bauchgefühle ihrem Land zu offenbaren und kennen keinerlei Scham. Niemand ist da, der die noch christlichen Werte Deutschlands und Europas verteidigt. So wird der Islam hoffähig gemacht und theoretisch einer Übernahme das Wort geredet. Das belegt deutlich, dass die Dämonen nicht nur die Kirche zerstören, sondern auch in den Köpfen der Repräsentanten der Welt sich eingenistet haben. Aus christlicher Sicht muss man sagen : ..der Antichrist ist so gesehen, bereits unterwegs.. 😈 🧐 ☕ 😊 😈
Nachtwache
Der Papst Franzl möchte die heilige Kommunion den evangelischen Protestanten nachwerfen, die gar nicht an die Realpräsenz CHRISTI glauben?
🤒
Na, jetzt wird klar, weshalb ich damals so ein ungutes Gefühl hatte,
als ich diese Papstattrappe zu ersten Mal auf der Petersdom-Loggia sah...
Zum Frauen-Priestertum:
Das wird es in der wahren, katholischen Kirche CHRISTI nie geben. Schluss. Aus! Papst …More
Der Papst Franzl möchte die heilige Kommunion den evangelischen Protestanten nachwerfen, die gar nicht an die Realpräsenz CHRISTI glauben?
🤒
Na, jetzt wird klar, weshalb ich damals so ein ungutes Gefühl hatte,
als ich diese Papstattrappe zu ersten Mal auf der Petersdom-Loggia sah...
Zum Frauen-Priestertum:
Das wird es in der wahren, katholischen Kirche CHRISTI nie geben. Schluss. Aus! Papst Johannes Paul II. hat das so entschieden. Emanzen-Weiber, die unbedingt den Kick des Priesterinnen-Spielens benötigen, können ja zu den Evangelischen übertreten. Da dürfen sie auch weiterhin Geschlechtsverkehr haben, was diesen altliberalen, bebrillten Grauhaar-Trägerinnen anscheinend so wichtig ist. Keine kläffende, pseudo-katholische Laienbande (z. B. WsK) lässt dieses - an sich unreligiöse - Thema auf ihren unseligen, zeitgeist-gestörten Treffen aus.
cristine
Kardinal Kasper ist ein geistig zurückgeblieben.
Die Protestanten außenhalb von Deutschland nehmen nie Einladungen an, um eine katholischen Gedenken oder Fest...viel weniger Gemeinschaft mit der Katholiken. Für sie die Katholische Kirche ist die babylonische Hure!

Derzeit werden die Judanizing Evangelikalen sind die größten Verleumder der katholische Kirche und von Mutters Jesus.
cristine
Intrigen und Verleumdungen sind Teil des weiblichen Universums. Wenn die katholische Kirche freuen als Priester akzeptieren, werde ich nicht mehr in Messe gehen. Es wird die Hölle sein!
Eugenia-Sarto
Ich kannte einen gutmütigen Priester, der mir Folgendes erzählte:
Ein Katholik seiner Gemeinde ging nicht mehr zur Kirche. Nun wurde er sterbenskrank. Der Pfarrer besuchte ihn und bot ihm an, zu beichten und die letzte Oelung/Krankensalbung zu empfangen.
Der Kranke aber rief: Gehen Sie weg, davon will ich nichts wissen.
Der Pfarrer versuchte es nochmal. Doch der Kranke wies ihn heftig und ärgerli…More
Ich kannte einen gutmütigen Priester, der mir Folgendes erzählte:
Ein Katholik seiner Gemeinde ging nicht mehr zur Kirche. Nun wurde er sterbenskrank. Der Pfarrer besuchte ihn und bot ihm an, zu beichten und die letzte Oelung/Krankensalbung zu empfangen.
Der Kranke aber rief: Gehen Sie weg, davon will ich nichts wissen.
Der Pfarrer versuchte es nochmal. Doch der Kranke wies ihn heftig und ärgerlich aus dem Haus.
Nun ging der Priester auf die Tür zu. Er drehte sich noch einmal um und sagte:" Wenn Sie demnächst in die Hölle fahren wünsche ich Ihnen gute Reise." ( er wunderte sich über sich selbst, weil das gar nicht seine Art war.)

Da rief der Kranke:"Halt, bleiben Sie stehen! So hat noch niemand mit mir geredet!!!" Danach kam es zum Gespräch. Und der Kranke wollte nun beichten. Alles wurde gut. Zwei Wochen später starb er.
Eugenia-Sarto
@Sanctus Bonifatius Wir sind ja hier, um den katholischen Standpunkt zu vertreten, egal was andere denken. Für den Katholiken muss heute gelten: Verkündet es von den Dächern- allen Geschöpfen. Vielleicht hört ja irgendjemand zu.
One more comment from Eugenia-Sarto
Eugenia-Sarto
@alfredus Wenn das Frauenpriestertum eingführt würde, wäre das ein häretischer Akt. Denn JP II hat es mit dogmatischer Autorität verkündet, dass Frauen keine Priester werden können.
DrMartinBachmaier
"Die Absetzung des Papstes." Endlich wird es mal so formuliert, wie es war: Man hat ihn abgesetzt, aber er ist nicht zum Amt des Papstes zurückgetreten.
Gerti Harzl
In meinem Konklave-Album sind die Kommentare genauso weg. Das scheint überall zu sein. Hat schon jemand den Administrator kontaktiert? Die Redaktion liest ja hier nicht dauernd mit.
jok
die neueste Falschmeldung über Trump
www.der-postillon.com/2017/02/indianer-indien.html

und das neueste über Papst Franziskus.;)
www.der-postillon.com/…/katholische-kir…
😀
Bibiana
Können denn die verschwundenen Kommentare wieder geholt werden?
Gerti Harzl
Das ist vermutlich nur ein Programmfehler.
DrMartinBachmaier
Hier auf der Nachrichten-Seite zum zweiten Teil der Serie "Santesas Dämon". Er ist zwar nicht so spannened, auch in keiner Weise anstößig, so doch aber lehrreich, was den Umgang mit Dingen im Zusammenhang mit unserer Erlösung betrifft.
alfredus
Das sogenannte Frauenpriestertum wird kommen. Das war und ist das Ziel der seit dem Konzil agierenden Progressisten. Durch die neue Linie von Franziskus, können sie sich mehr und mehr Gehör verschaffen. Das Ziel ist keineswegs die Kirche zu stärken, sondern das Gegenteil. Da es nicht gelang das Weihepriestertum abzuschaffen, versucht man es auf andere Weise durch Diakoninen und Frauenpriester. …More
Das sogenannte Frauenpriestertum wird kommen. Das war und ist das Ziel der seit dem Konzil agierenden Progressisten. Durch die neue Linie von Franziskus, können sie sich mehr und mehr Gehör verschaffen. Das Ziel ist keineswegs die Kirche zu stärken, sondern das Gegenteil. Da es nicht gelang das Weihepriestertum abzuschaffen, versucht man es auf andere Weise durch Diakoninen und Frauenpriester. So soll langsam aber sicher das Ziel erreicht werden, das Weihesakrament zu profanisieren. Diese Strategie ist langfristig angelegt, um das Sakrale und Geistige, überhaupt jegliche Anbetung abzuschaffen. Hierfür sind die Voraussetzungen in Rom zu Zeit wie geschaffen. Da die Dämonen große Macht haben, bedingt durch den schwachen Glauben der Christenheit, wird dieses Ziel früher erreicht werden, als es viele für möglich halten. 👍 😈 😈
Eugenia-Sarto
Der Unfall im Atomkraftwerk soll nicht so ernst sein. In einem Maschinenraum sei Feuer ausgebrochen. Im Kraftwerk selbst sei nichts passiert.
Winfried
@Sunamis 46
Ich wollte Sie nicht angreifen. Nur ist mir eben wichtig, dass gerade am Beispiel Fatima die Dinge so benannt werden, wie sie sind. Dankenswerterweise hat @a.t.m den Wortlaut des 3. Geheimnisses noch einmal eingestellt, wobei das Martyrium des Papstes und seiner Getreuen im Mittelpunkt steht. Theoretisch könnte man dies natürlich mit einem kommenden Weltkrieg in Verbindung …More
@Sunamis 46
Ich wollte Sie nicht angreifen. Nur ist mir eben wichtig, dass gerade am Beispiel Fatima die Dinge so benannt werden, wie sie sind. Dankenswerterweise hat @a.t.m den Wortlaut des 3. Geheimnisses noch einmal eingestellt, wobei das Martyrium des Papstes und seiner Getreuen im Mittelpunkt steht. Theoretisch könnte man dies natürlich mit einem kommenden Weltkrieg in Verbindung bringen, jedoch ist in Fatima lediglich vom 2. Weltkrieg die Rede. Wenn in dem Buch von A. Angerer Fatima in Verbindung mit dem WK3 gebracht wird, ist das nicht Ihre Schuld.

"Dass 'Frauenpriestertumförderer' ohne Reue
in die Hölle kommen, sollte selbstredend sein."

@augustinus 4
Weiter unten behaupten Sie, dass diese Worte von Jesus selber stammen. Aus diesem Grund fragte ich Sie nach der Quelle. Wie Sie oder ich darüber denken, spielt keine Rolle. Wenn Sie also schon Jesus diese Worte in den Mund legen, dann nennen Sie mir bitte den Ort, wo er das gesagt haben soll. Das gilt natürlich auch für alle anderen Behauptungen, die göttliche Botschaften zum Inhalt haben.

Auch ich kann unmöglich jedes Zitat belegen, welches sich z.B. auf die Gottesmutter oder ihren Sohn bezieht. Bei solchen außergewöhnlichen Hinweisen, wie "Jesus spricht über das Frauenpriestertum", sollte man sich aber doch besser auf eine, wenn möglich seriöse, Quelle beziehen oder sie einfach weglassen.

✍️
Tradition und Kontinuität
@Sunamis 46
heute explodierte ein französisches Atomkraft werk
Davon ist aber weit und breit in den Medien nichts zu lesen.
Bibiana
@Tradition und Kontinuität

Warum sind Sie nur so ein Kopftuchverfechter? Die Musliminnen wollen damit ihren Glauben verkünden, also den ISLAM. Gegen den habe ich alles - als Frau und auch als Christ und überhaupt diese ganze Lehre Mohammeds... Denn ich weiss, wie Frauen in dieser Religion gesehen und behandelt werden und wie bös sie gegen uns Christen sind (nach Anleitung aus dem Koran). Ist …More
@Tradition und Kontinuität

Warum sind Sie nur so ein Kopftuchverfechter? Die Musliminnen wollen damit ihren Glauben verkünden, also den ISLAM. Gegen den habe ich alles - als Frau und auch als Christ und überhaupt diese ganze Lehre Mohammeds... Denn ich weiss, wie Frauen in dieser Religion gesehen und behandelt werden und wie bös sie gegen uns Christen sind (nach Anleitung aus dem Koran). Ist alles mit unserem christlichen Verständnis unvereinbar.

Wenn Sie Christ sind, sollten auch Sie von der Richtigkeit Ihrer Religion überzeugt sein, ich denke mal, das Sie das auch sind. Warum dann aber immer wieder Ihre Parteinahme für eine so verkehrte wie höchst intolerante Religion. Und das als Christ. Diese Menschen rümpfen hier schon längst ganz offen ihre Nase über all unsere christlichen Bräuche (Weihnachten) und gegen Kreuze in der Öffentlichkeit laufen sie auch schon Sturm. Ich habe genug von dieser blödsinnigen Kuscherei vor dem Islam in unserem christlich geprägten Deutschland wie auch ganz Europa.
Ist wohl politisch so gewollt, das Warum erschliesst sich mir allerdings nicht. Drum NEIN nicht nur zur Burka sondern ebenso zum Kopftuch.
Ist genau so wie Islamismus=Islam - eine Gleichung.
DienerinMarias
Eine Empfehlung für unsere Zeit: Den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens in unserem Leben können wir erlangen, wenn wir die Heilige Maria als Herrin und Meisterin in unser schwaches Herz einladen. Ein sehr guter Weg ist die Vollkommene Weihe an die Muttergottes Maria nach dem Hl. Louis Maria Grignion de Montfort, die älteste Form der Marienweihe. Wir geben unserer lieben Mutter Maria das …More
Eine Empfehlung für unsere Zeit: Den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens in unserem Leben können wir erlangen, wenn wir die Heilige Maria als Herrin und Meisterin in unser schwaches Herz einladen. Ein sehr guter Weg ist die Vollkommene Weihe an die Muttergottes Maria nach dem Hl. Louis Maria Grignion de Montfort, die älteste Form der Marienweihe. Wir geben unserer lieben Mutter Maria das Kommando über unser Leben und dürfen zu guten Werkzeugen in Ihren Händen geformt werden. Am 20. Februar kann man mit der 33-tägigen Vorbereitung beginnen, um die Vollkommene Weihe am 25. März (Verkündigung des Herrn) zu machen. Folgender Link führt zu Schriften, die man für die 33-tägige Vorbereitung verwenden kann: zeitzubeten.org/…/weihe-an-maria-…
Tradition und Kontinuität
Am letzten Samstag wurde die Republik Kongo durch Kardinal Parolin und die kongolesischen Bischöfe der Mutter Gottes geweiht. In Europa, heute nur schwer denkbar. Da können wir Luxemburger von Glück reden, dass diese Weihe für unser Land schon im 17. Jahrhundert vollzogen wurde.
ProWilliamson
Lieber Gott - wie lange noch läßt du diesen Judas Franziskus auf dem Stuhle Petri sitzen ?
Gerti Harzl
Bei der Wiedergabe sämtlicher Botschaften wird oftmals außer Acht gelassen, dass durch Gebet und Fasten, durch Opfer und Sühne viel Unheil gemildert, hinauszögert, abgewendet werden kann bzw. bereits werden konnte. Genau deswegen kommt ja die Muttergottes. Genaueres Lesen kann abhelfen.
Tradition und Kontinuität
"Wegen ihres Kopftuches wurde eine Lehrerin an einer Berliner Grundschule abgelehnt. Das Landesarbeitsgericht hat ihr nun eine Entschädigung zugesprochen. Ihre Benachteiligung sei unzulässig gewesen." (welt.online).
Ein gutes, ein gerechtes Urteil! Warum meinen einige Leute immer wieder, andere schikanieren zu müssen?!
Eugenia-Sarto
@Bibiana Mehr weiss ich leider nicht.
Bibiana
@Eugenia-Sarto

bitte den ganzen Spruch.
Eugenia-Sarto
@Bibiana "numquam satis" ( niemals genug)
Bibiana
Komm ich jetzt aus dem Muspott? ... Ist mir aber so, dass es in unserer Kirche ein Wort gibt, das da sagt, von Maria kann man nie genug reden. (oder so). Habe mich mit der froh machenden Marienverehrung immer sehr gern beschäftigt. Lateiner, bitte zitieren!
Gerti Harzl
"Der Gipfel der Unverschämtheit" (@a.t.m)
---
Einfach lächerlich. Alle diese Einschüchterungsversuche sind umsonst. Ich bin mit der Fatima-Botschaft immer schon sehr vertraut gewesen, und warum sollte ich mich dazu nicht freimütig äußern. Sachlich. Deshalb werde ich auf weitere persönliche Anwürfe hier im Thread nicht mehr eingehen.
a.t.m
Wer auch immer das hier aufgebracht hat, aber auch ich würde gerne erfahren wie man im Zusammenhang mit FATIMA auf den III WK kommen, kann es sein das sie sich hier etwas verschrieben haben? Oder können sie eine Quelle benennen? Würde mich sehr über eine Antwort freuen!! Wer hat nun das erst mal darüber geschrieben @Sunamis 46 , @Franzl würde gerne

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@Gerti Harzl genau von ihnen das zu lesen, ist ja der Gipfel der Unverschämtheit. Denn sie legen ja auch der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria LÜGEN UND HÄRESIEN in den Mund, indem sie hier schon des Öfteren auf Gedeih oder Verderb einen gewissen Erscheinungsort in Bosnien - Herzegowina verteidigen, in dem aber genau das Getan wird, es wurden nämlich Lügen und Häresien der …More
@Gerti Harzl genau von ihnen das zu lesen, ist ja der Gipfel der Unverschämtheit. Denn sie legen ja auch der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria LÜGEN UND HÄRESIEN in den Mund, indem sie hier schon des Öfteren auf Gedeih oder Verderb einen gewissen Erscheinungsort in Bosnien - Herzegowina verteidigen, in dem aber genau das Getan wird, es wurden nämlich Lügen und Häresien der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria gelegt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
augustinus 4
An Winfried:
Dass "Frauenpriestertumförderer" ohne Reue
in die Hölle kommen, sollte selbstredend sein.

P.S.: Sie fordern immer Quellen. Ist der
Verstand, der den Inhalt des Gesagten erfasst, für
Sie keine ernst zu nehmende "Quelle" ???
🤨
Gerti Harzl
"Aber das man nur weil jemand nun von einen bevorstehenden WK III schreibt diesen anzugreifen ist schäbig" (@a.t.m)
---
Man darf nicht der Muttergottes etwas in den Mund legen, was sie - und es geht hier um eine kirchlich anerkannte Botschaft - nicht tatsächlich gesagt hat. Ansonsten kann natürlich jeder von kommenden Weltkriegen schreiben soviel er möchte.
Gerti Harzl
"Aber das man nur weil jemand nun von einen bevorstehenden WK III schreibt, diesen anzugreifen ist schäbig und unchristlich besonders dann wenn man diesen nicht genauer informieren möchte, sondern diesen nur Lächerlich machen möchte, dazu ein Pfui meinerseits." (a.t.m)
---
Diese Unterstellung mit "lächerlich machen" weise ich für meinen Teil zurück. Wenn etwas nicht stimmt, so hat man das Recht, …More
"Aber das man nur weil jemand nun von einen bevorstehenden WK III schreibt, diesen anzugreifen ist schäbig und unchristlich besonders dann wenn man diesen nicht genauer informieren möchte, sondern diesen nur Lächerlich machen möchte, dazu ein Pfui meinerseits." (a.t.m)
---
Diese Unterstellung mit "lächerlich machen" weise ich für meinen Teil zurück. Wenn etwas nicht stimmt, so hat man das Recht, dies richtigzustellen. Da können Sie pusten soviel Sie wollen, ich fürchte mich nicht. Glaube nicht, dass @Sunamis 46 mir die Rückfrage verübeln wird.
MTA
kaum zu glauben, was er für Probleme hat- "übersteigerte Marienfrömmigkeit"
MTA
a.t.m.: kapier ich nicht ganz: ..."der offizielle" (Bericht über Fatima 3)"auf der Seite des Vatikans" ist nicht von Rom zensuriert??
elisabethvonthüringen
Ja, Gerti...so manches ist unglaublich...

„Superstar-Maria ist nicht katholisch“
Die marianisch getränkten Themen der nächsten Weltjugendtage habe nicht er ausgesucht, sondern sie seien „aus Lateinamerika“ vorgeschlagen worden, verriet der Papst auf eine entsprechende Frage hin. Und er warnte vor einer übersteigerten Marienfrömmigkeit: „Die wahre Madonna ist die Mutter, die Jesus in unserem …More
Ja, Gerti...so manches ist unglaublich...

„Superstar-Maria ist nicht katholisch“
Die marianisch getränkten Themen der nächsten Weltjugendtage habe nicht er ausgesucht, sondern sie seien „aus Lateinamerika“ vorgeschlagen worden, verriet der Papst auf eine entsprechende Frage hin. Und er warnte vor einer übersteigerten Marienfrömmigkeit: „Die wahre Madonna ist die Mutter, die Jesus in unserem Herzen zur Welt bringt. Diese Mode der Superstar-Madonna, wie eine Darstellerin, die sich selbst in die Mitte rückt, das ist nicht katholisch.“
a.t.m
In der 3 Fatima Botschaft, zumindest der Teil der auf der Seite des Vatikans zu finden ist, ist eindeutig von Kriegsähnlichen Zuständen und Schlachten zu lesen, siehe

Ich schreibe aus Gehorsam gegenüber Euch, meinem Gott, der es mir aufträgt, durch seine Exzellenz, den Hochwürdigsten Herrn Bischof von Leiria, und durch Eure und meine allerheiligste Mutter.
Nach den zwei Teilen, die ich schon …More
In der 3 Fatima Botschaft, zumindest der Teil der auf der Seite des Vatikans zu finden ist, ist eindeutig von Kriegsähnlichen Zuständen und Schlachten zu lesen, siehe

Ich schreibe aus Gehorsam gegenüber Euch, meinem Gott, der es mir aufträgt, durch seine Exzellenz, den Hochwürdigsten Herrn Bischof von Leiria, und durch Eure und meine allerheiligste Mutter.
Nach den zwei Teilen, die ich schon dargestellt habe, haben wir links von Unserer Lieben Frau etwas oberhalb einen Engel gesehen, der ein Feuerschwert in der linken Hand hielt; es sprühte Funken, und Flammen gingen von ihm aus, als sollten sie die Welt anzünden; doch die Flammen verlöschten, als sie mit dem Glanz in Berührung kamen, den Unsere Liebe Frau von ihrer rechten Hand auf ihn ausströmte: den Engel, der mit der rechten Hand auf die Erde zeigte und mit lauter Stimme rief: Buße, Buße, Buße! Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: "etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen" einen in Weiß gekleideten Bischof "wir hatten die Ahnung, daß es der Heilige Vater war". Verschiedene andere Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen einen steilen Berg hinaufsteigen, auf dessen Gipfel sich ein großes Kreuz befand aus rohen Stämmen wie aus Korkeiche mit Rinde. Bevor er dort ankam, ging der Heilige Vater durch eine große Stadt, die halb zerstört war und halb zitternd mit wankendem Schritt, von Schmerz und Sorge gedrückt, betete er für die Seelen der Leichen, denen er auf seinem Weg begegnete. Am Berg angekommen, kniete er zu Füßen des großen Kreuzes nieder. Da wurde er von einer Gruppe von Soldaten getötet, die mit Feuerwaffen und Pfeilen auf ihn schossen. Genauso starben nach und nach die Bischöfe, Priester, Ordensleute und verschiedene weltliche Personen, Männer und Frauen unterschiedlicher Klassen und Positionen. Unter den beiden Armen des Kreuzes waren zwei Engel, ein jeder hatte eine Gießkanne aus Kristall in der Hand. Darin sammelten sie das Blut der Märtyrer auf und tränkten damit die Seelen, die sich Gott näherten.

Sicher kann man diese Zeilen nun nicht mit 100 % auf einen 3 WK schliessen, aber Schwester Lucia hat diese kommende Schlacht als Endkampf (vermutlich wird dieser sogar noch schlimmer sein als ein WK III) zwischen Gott dem Herrn und den Reich Satans bezeichnet.
Sr. Lucia: Der Endkampf zwischen dem Herrn und dem Reich Satans wird über die Familie und die Ehe stattfinden. Und genau das geschieht gerade siehe AL.
Aber das man nur weil jemand nun von einen bevorstehenden WK III schreibt, diesen anzugreifen ist schäbig und unchristlich besonders dann wenn man diesen nicht genauer informieren möchte, sondern diesen nur Lächerlich machen möchte, dazu ein Pfui meinerseits.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gerti Harzl
Was heißt "welche auch immer". Das ist unglaublich.
elisabethvonthüringen
Dann schaue Gerti auch darauf, dass im Jubiläumsjahr die "Fatima-Botschaft" nicht total ignoriert wird...welche auch immer! Die (kath.)Medien und Bildungshäuser loben Luther und seine Reformation in den höchsten Tönen, werben für versöhnte Verschiedenheit in sonnigen Worthülsen und Schalmeientönen aller Art! Ein Vortrag jagt den andern, ein Prof. übertrumpft den nächsten...wir werden mit …More
Dann schaue Gerti auch darauf, dass im Jubiläumsjahr die "Fatima-Botschaft" nicht total ignoriert wird...welche auch immer! Die (kath.)Medien und Bildungshäuser loben Luther und seine Reformation in den höchsten Tönen, werben für versöhnte Verschiedenheit in sonnigen Worthülsen und Schalmeientönen aller Art! Ein Vortrag jagt den andern, ein Prof. übertrumpft den nächsten...wir werden mit Reformationsjubel direkt zugemüllt...
Gerti Harzl
@elisabethvonthüringen Ich werde nicht zuschauen, wie hier die Fatima-Botschaft ausgerechnet im Jubiläumsjahr zerfleddert wird.
elisabethvonthüringen
@Gerti Harzl ...
das ist im realen Leben nicht viel anders, da bastelt auch jeder seine eigene Version zu Fatima!
Ich vermeide solche "Debatten" vorsorglich und verteile dazu lieber Bildchen oder Gebete!
Gerti Harzl
Da wird immer darauf gepocht, dass Privatoffenbarungen von der Kirche anerkannt sein sollten; dann gibt es eine von der Kirche anerkannte, nämlich Fatima, und man geht her und bastelt sich seine davon abweichende Version. Das ist doch voll daneben!
Gerti Harzl
Mich stört schön langsam das Chaos bezüglich Fatima hier im GTV-Forum. Jeder verkündigt seine eigene Fatima-Version.
Winfried
"Jesus sagte einmal, wer sich für das Frauenpriestertum
einsetzt, kommt in die Hölle
."

@augustinus 4
Auch hier wäre eine Quellenangabe schön. Ansonsten muss ich annehmen, dass dieses Zitat aus der bekannten Ecke (A.M., BdW) kommt.

"der 3 weltkrieg wie in fatima prophezeit steht vor der tür"

@Sunamis 46
In Fatima wurde kein 3. Weltkrieg prophezeit. Bitte etwas genauer recherchieren.

✍️
Eugenia-Sarto
@Glaubenstreu Danke für Ihre Worte. Diese möchte ich wiederholen:
"Wir dürfen dem lieben Erzbischof Lefebvre, für die grossen Wohltaten, die er zur Erhaltung des katholischen Glaubens getan hat, Danke sagen. Doch der Streit geht munter weiter unter den sogenannten "Traditionalisten", die einfach nicht begreifen wollen, dass wir im Endkampf zur Erhaltung des wahren Glaubens angelangt sind. Mit …More
@Glaubenstreu Danke für Ihre Worte. Diese möchte ich wiederholen:
"Wir dürfen dem lieben Erzbischof Lefebvre, für die grossen Wohltaten, die er zur Erhaltung des katholischen Glaubens getan hat, Danke sagen. Doch der Streit geht munter weiter unter den sogenannten "Traditionalisten", die einfach nicht begreifen wollen, dass wir im Endkampf zur Erhaltung des wahren Glaubens angelangt sind. Mit Ausruhen auf dem Sofa und Fernsehen schauen, werden wir nicht ins Himmelreich eingehen! Wir müssen die verheerenden Irrtümer, die die "Konzilspäpste" den Menschen als "Wahrheit" gelernt und verordnet haben, mit aller Schärfe zurück weisen.

Nehmen wir die Prophezeiungen von La Salate und Fatima ernst und befolgen wir die Forderungen der Mutter Gottes, zum Gebet und Busse und hören wir auf ,die Lehre des vat. Konzils II, anzunehmen...."