marthe2010
@Marie M. Frau Merkel verhält sich so, weil sie es sich erlauben kann, weil niemand da ist, der sie stoppt. Die, die sie noch aufhalten könnten, werden durch ihre Taktik beschwichtigt. Was den Rest angeht, so handelt es sich um ein überaltertes Volk, das in der Summe zu kraftlos ist, um sich zu wehren. Die Überalterung und Lebensschwäche waren schon bekannt: ich erinnere an das Video, das den …More
@Marie M. Frau Merkel verhält sich so, weil sie es sich erlauben kann, weil niemand da ist, der sie stoppt. Die, die sie noch aufhalten könnten, werden durch ihre Taktik beschwichtigt. Was den Rest angeht, so handelt es sich um ein überaltertes Volk, das in der Summe zu kraftlos ist, um sich zu wehren. Die Überalterung und Lebensschwäche waren schon bekannt: ich erinnere an das Video, das den demographischen Niedergang beschrieb Muslim Demographics, viele Stimmen (z. B. Mutter Teresa oder Vatikan: Sterbehilfe in Belgien „monströs“ - Europa begeht Völkermord an sich selbst), die warnten, Europa begehe angesichts von Abtreibung und Euthanasie Selbstmord oder beispielsweise auch der Papst, der die Kultur des Todes entlarvte (Johannes Paul II.: Über den Wert des Lebens). Angela Merkel ist die Vollstreckerin.
Josef Berchtold
Zuerst vertuschen, dann herunter spielen, eine Entschuldigung für den Täter parad haben und schön reden.

Ist das nicht ätzend?
cyprian
Das ist leider die Wahrheit!
Anemone
Wenn afghanische, angeblich noch 17 jährige, unbegleitete Jugendliche, gestylt mit Lederjacken und Markensmartphones in der Hand zu uns kommen, Papa, Mama, Oma, Opa und Geschwister offensichtlich in Afghanistan leben können, dann sollte man sie nicht mit Sozialpädagogen, Wohnungen und Pflegefamilien betüteln ( es gibt genug einheimische Kinder, die dringend so eine Hilfe bräuchten!), sondern sie …More
Wenn afghanische, angeblich noch 17 jährige, unbegleitete Jugendliche, gestylt mit Lederjacken und Markensmartphones in der Hand zu uns kommen, Papa, Mama, Oma, Opa und Geschwister offensichtlich in Afghanistan leben können, dann sollte man sie nicht mit Sozialpädagogen, Wohnungen und Pflegefamilien betüteln ( es gibt genug einheimische Kinder, die dringend so eine Hilfe bräuchten!), sondern sie umgehend in ein Flugzeug setzen und in ihre Heimat zurück bringen. Der Schutz der eigenen Jugend muss Vorrang haben! Es hat schon zu viele Vorfälle mit Afghanen gegeben! Entwicklungshilfe kann auch vor Ort geleistet werden!