Covid-19 - Müssen wir besorgt sein?

Covid-19 - Müssen wir besorgt sein? Manfred Röseler Covid-19 Eine Perspektive der Hoffnung Mit großem Tempo breitet sich das Coronavirus aus und verursacht eine Atemwegserkrankung, die als Covid-19 …
Vered Lavan
Eine australische Studie kommt zu dem Ergebnis, dass COVID-19 "optimal darauf ausgelegt ist, Menschen zu infizieren". Das ist der nächste namhafte Wissenschaftler - nach Nobelpreisträger Professor Luc Montagnier - der darauf hinweist oder besser indirekt beweist, Covid-19 sei menschengemacht. Die Australier um Professor Nikolai Petrovsky von der Universität Flinders weisen in einer Studie nach, …More
Eine australische Studie kommt zu dem Ergebnis, dass COVID-19 "optimal darauf ausgelegt ist, Menschen zu infizieren". Das ist der nächste namhafte Wissenschaftler - nach Nobelpreisträger Professor Luc Montagnier - der darauf hinweist oder besser indirekt beweist, Covid-19 sei menschengemacht. Die Australier um Professor Nikolai Petrovsky von der Universität Flinders weisen in einer Studie nach, dass Covid-19 über die ACE2 Rezeptoren optimal für die Bindung an menschliche Zellen designed wurde und eben grade nicht für tierische Zellen.--> www.youtube.com/watch
Die in London ansässige NBC News Verification Unit zeigte, dass es keinerlei Handy-Aktivitäten in einem Hochsicherheitsbereich des Wuhan Institute of Virology vom 7. Oktober bis 24. Oktober 2019 gab. Was bedeutet es, dass die P4-Labors Ende Oktober 2019 von der Kommunikation abgeriegelt wurden? Geschah zu diesem Zeitpunkt vielleicht ein Laborunfall? --> www.telegraph.co.uk/…/us-uk-intellige…
Vered Lavan
Massive Hirnschäden bei COVID-19-Toten – Münchner Autopsie-Ergebnisse
"Die neuesten Ergebnisse von Autopsien aus Deutschland wurden gestern im Lancet veröffentlicht. Münchner Pathologen, Claus Hann von Weyhern, Ines Kaufmann, Frauke Neff und Marcus Kremer, haben 6 Patienten, die an COVID-19 verstorben sind, obduziert, dabei abermals andere Ergebnisse gefunden. Die Verstorbenen waren im Alter …More
Massive Hirnschäden bei COVID-19-Toten – Münchner Autopsie-Ergebnisse
"Die neuesten Ergebnisse von Autopsien aus Deutschland wurden gestern im Lancet veröffentlicht. Münchner Pathologen, Claus Hann von Weyhern, Ines Kaufmann, Frauke Neff und Marcus Kremer, haben 6 Patienten, die an COVID-19 verstorben sind, obduziert, dabei abermals andere Ergebnisse gefunden. Die Verstorbenen waren im Alter von 58 bis 82 Jahren. Sie wurden alle auf einer Intensivstation im Großraum München behandelt, alle mechanisch beatmet, alle hatten eine massive Pneumonie. Die Behandlungsdauer betrug zwischen knapp drei bis knapp 15 Tagen. Am Ende stand für alle der Tod, klar, sonst könnte man sie nicht obduzieren. Interessant ist nun, dass alle Patienten, die 65 Jahre und älter waren, an einem Herzkreislaufversagen verstorben sind, während alle Patienten, die jünger als 65 Jahre waren, an Gehirnblutung oder an einer Lungenembolie verstorben sind. Trotz unterschiedlicher Todesursachen teilen alle Verstorbenen ein weiteres Merkmal: Sie alle weisen erhebliche Schädigungen des Gehirns auf. Sie alle haben großflächige Entzündungen in Gehirn (Enzephalitis) und Hirnhaut (Meningitis) und Blutungen im Gehirn (Petechie). Interessanterweise konnten die Münchner Pathologen keine Endotheliitis bei ihren Patienten feststellen."
sciencefiles.org/…/massive-hirnsch…
Vered Lavan
Während Wissenschaftler davor gewarnt haben, dass COVID-19 durch fäkal-orale Übertragung verbreitet werden kann (daher die Wichtigkeit des Händewaschens nach dem Bad), kann die Krankheit auch durch so genannte "aerosolisierte Fäkalien" verbreitet werden, was bedeutet, dass es nach Meinung von Experten wichtiger denn je ist, den Deckel der Toilette während der Spülung zu schließen.

Um zu vermeid…More
Während Wissenschaftler davor gewarnt haben, dass COVID-19 durch fäkal-orale Übertragung verbreitet werden kann (daher die Wichtigkeit des Händewaschens nach dem Bad), kann die Krankheit auch durch so genannte "aerosolisierte Fäkalien" verbreitet werden, was bedeutet, dass es nach Meinung von Experten wichtiger denn je ist, den Deckel der Toilette während der Spülung zu schließen.

Um zu vermeiden, dass man sich bei der Benutzung einer öffentlichen Toilette mit COVID-19 ansteckt, sollte man sich die Hände waschen, dann spülen (mit Handschuhen oder Papiertuch, um den Kontakt mit dem Griff zu vermeiden), um die Kontaminationsdauer zu minimieren - und ein bis zwei Minuten warten, um eine öffentliche Toilette zu benutzen, nachdem jemand fertig ist, sagt Chen.

Die Gefahr einer fäkal-oralen Übertragung ist für symptomatische Personen höher. Wenn Sie also ein Badezimmer mit einer COVID-19-positiven Person teilen, sollten Sie den gesamten Waschraum zwischen den Benutzungen mit Alkohol oder ultraviolettem Licht desinfizieren, rät Chen ebenfalls.

Das ergab eine Studie der City University of Hong Kong: "Eine Toilettenspülung kann bis zu 80.000 verunreinigte Tröpfchen freisetzen und sie stundenlang einen Meter in der Luft hängen lassen, wenn der Deckel oben gelassen wird", so die South China Morning Post.
www.forbes.com/…/why-you-should-…
sudetus
mein Gott- nicht zu glauben wie hysterisch manche User hier reagieren und ALLES glauben was die Medien und von ihnen gekauften " Fachleute " da an Unsinn servieren ! Corona- eine gemachte Massenhysterie- SONST NIX !
Vered Lavan
Na - dann wünsche ich Ihnen viel keinen Spass an der ECMO-Beatmungsmaschine.
Vered Lavan
Die 78.000 Toten in den USA und 275.000 Toten weltweit scheinen wohl nicht zu reichen.
Katholik25
@Vered Lavan Sie müssen schon wissen dass in all diesen Toten alle Tote hinzugerechnet sind. Auch die, die an einen Infarkt oder an Krebs gestorben sind. Also bitte sachlich und objektiv bleiben
Vered Lavan
Folgendes: Wenn Ihr Alle wieder 25-30 Millionen Tote wie bei der Spanischen Grippe 1919/'20 wollt, dann öffnet Alles, drückt jedem die Hand, lauft überall rein und tragt keine Schutzmasken. An der Spanischen Grippe starben damals auch die beiden Fatima-Kinder Francisco und Jacinta! - "It's just a flu." 😡
SommerSchorsch
Bei Corona geht es doch gar nicht um Zwangsimpfung. Es geht um die totale Überwachung durch die freimaurerische "Elite" und um Unterdrückung der Bürger. Die Zwangsimpfung ist nur Mittel zum Zweck.
Katholik25
@SommerSchorsch das sowieso
Turbata
Ich habe auch den Eindruck, dass Dinge vor sich gehen, die nicht mehr normal sind! Wenn es so weiter geht, stecken wir plötzlich in einer Diktatur - von heute auf morgen!
Katholik25
Angst vor Corona? Bewiesen wurde eh nie was. Alles nur Panikmache damit wir die Zwangsimpfung annehmen
sudetus
genau
Zweihundert
Tina 13
🙏🙏🙏🙏🙏
Vered Lavan
Vered Lavan
Habe das als Flyer heute von einer Freundin geschenkt bekommen. 😊