correctiv.org

Auch Infizierte, die gewaltsam sterben, zählen in der Statistik

Ein Finanzwissenschaftler behauptet in einem viralen Youtube-Interview, der „Lockdown“ der Regierung sei unnötig und unwirksam gewesen. Er führt das …
Anno
Glaube keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast!
elisabethvonthüringen
Ja, ein Holzfäller, der vom fallenden Baum erschlagen wird und zufällig- ohne es zu ahnen- Corona infiziert ist, stirbt an Corona...nicht am fallenden Baum! 😴 🥴
nujaas Nachschlag
Aber nur, wenn er zu Lebzeiten getestet wurde.
Klaus Elmar Müller
Habe ich das bei "Correctiv" richtig gelesen: Laut RKI sei die Todesursache bei Coronainfizierten zumeist der Coronavirus? Sonderbare Behauptung.
vir probatus
Ich denke nicht das jemand nach Genickbruch auf Corona getestet wird.
Der wird obduziert und dann lautet die Todesursache eben Genickbruch.
CrimsonKing
Eben, es muss vor dem Tod positiv auf Corona getestet worden sein. Das macht man mit Leuten, die entsprechende Symptome haben. Ein Unfalltoter wird nicht mehr getestet. Für die Statistik hat das nur minimale Auswirkungen. Erheblich größer ist die Anzahl der Todesopfer, die nicht in der Statistik auftauchen, weil sie zuhause, in Alten- oder Pflegeheimen verstorben sind und hinterher kein Test …More
Eben, es muss vor dem Tod positiv auf Corona getestet worden sein. Das macht man mit Leuten, die entsprechende Symptome haben. Ein Unfalltoter wird nicht mehr getestet. Für die Statistik hat das nur minimale Auswirkungen. Erheblich größer ist die Anzahl der Todesopfer, die nicht in der Statistik auftauchen, weil sie zuhause, in Alten- oder Pflegeheimen verstorben sind und hinterher kein Test mehr gemacht wird. Die Statistiken zur Übersterblichkeit (das ist die höhere Anzahl der Gestorbenen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) in Italien, Spanien und Großbritannien legen nahe, dass die tatsächliche Zahl der Corona Toten deutlich höher ist als die in den Statistiken aufgeführten.
Maria Katharina
😬 😇 😉
CrimsonKing
Das ist lange widerlegter Unsinn. Es ist keinesfalls so, dass man zufällig bei Toten einen Test machen würde und dort eben dann zufällig diesen Erreger finden würde. Die Leute, die sterben, kommen mit den für den Corona Virus typischen Symptomen ins Krankenhaus. Wer nicht erkrankt und nicht nachweislich mit einem Infizierten in Kontakt war, der wird auch kaum getestet.
Liberanosamalo
„Alle, die wir bisher untersucht haben, hatten Krebs, eine chronische Lungenerkrankung, waren starke Raucher oder schwer fettleibig, litten an Diabetes oder hatten eine Herz-Kreislauf-Erkrankung.“ Da sei das Virus sozusagen der letzte Tropfen gewesen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Prof. Püschel
CrimsonKing
@Liberanosamalo: In Deutschland leben viele Millionen mit solchen Erkrankungen. Viele Jahre lang, teilweise Jahrzehnte. Sicherlich mit kürzerer Lebenserwartung als ohne diese Vorerkrankungen und sicherlich mit deutlich weniger Widerstandskraft gegen gefährliche Viren. In einigen Fällen mag ein Tropfen ausreichen, um das Fass zum Überlaufen zu bringen. Die unglaublich hohe Übersterblichkeit in …More
@Liberanosamalo: In Deutschland leben viele Millionen mit solchen Erkrankungen. Viele Jahre lang, teilweise Jahrzehnte. Sicherlich mit kürzerer Lebenserwartung als ohne diese Vorerkrankungen und sicherlich mit deutlich weniger Widerstandskraft gegen gefährliche Viren. In einigen Fällen mag ein Tropfen ausreichen, um das Fass zum Überlaufen zu bringen. Die unglaublich hohe Übersterblichkeit in vielen Ländern zeigt aber, dass es in vielen Fällen eher ein Platzregen war.
nujaas Nachschlag
Man schätzt die Risikogruppen in Deutschland auf insgesamt 25%. Die werden selbstverständlich nicht alle sterben, wenn sie sich mit Corona infizieren, aber mit Corona sinkt deren Lebenserwartung.
Liberanosamalo
Der Sprecherin des RKI zufolge können Verstorbene, die zu Lebzeiten nicht auf COVID-19 getestet worden waren, aber in Verdacht stehen, an COVID-19 gestorben zu sein, post mortem - also nach ihrem Tod - auf das Virus untersucht werden.
Liberanosamalo
Wer mit dem aktuellen Coronavirus infiziert war und stirbt, zählt laut RKI als Corona-Todesfall. Unabhängig davon, ob er direkt an der Erkrankung infolge der Infektion starb oder ob er an mehreren Erkrankungen litt und der ausschlaggebende Faktor unklar ist. Ein Grund dafür ist, dass innere Autopsien bei als ansteckend betrachteten Toten vermieden werden sollen.
One more comment from Liberanosamalo
Liberanosamalo
Eine Übersterblichkeit liegt weltweit gesehen auch nicht vor, denn die Gesamtzahl der Todesfälle MIT Corona liegt derzeit bei ca. 270.000 und bei der jährlichen Influenza ALLEINE ist sie sonst bei 650.000.
Klaus Elmar Müller
An @nujaas Nachschlag. Mit dem Älterwerden sinkt die Lebenserwartung ohnhehin. Dennoch will ich nicht wieder ins Laufställchen eingesperrt werden, während meine Selbstbestimmung vom Bundesverfassungsgericht feierlich als Recht zum Suizid proklamiert wird. Kultur des Todes - wie hellsichtig der große Johannes-Paul II. gewesen ist!
Maria Katharina
So tragisch dies auch immer sein mag.
Suizid kommt dann zustande, wenn der Glaube an den HERRN fehlt.
Kein wahrhaft Gläubiger würde Suizid begehen, denn er wüsste um die Konsequenzen. Schließlich geht es immer um das ewigen Leben.
Das sollte man sich vor Augen halten!
nujaas Nachschlag
Depressionen verengen den Gesichtspunkt auch der Gläubigen. Da kann man mit vielen Schuldunfähigen rechnen.
Maria Katharina
Ausreden!
Maria Katharina
Es kann sich hierbei unmöglich um tiefgläubige praktizierende Christen handeln. Bin halt dann durch Zufall Christ. So geboren. U-Boot-Christ; d.h. - bin schon vor "Corona" nur ab und an aufgetaucht.
Klar, dass man dann die tiefe Beziehung zum HERRN nicht hat.
Die ist aber unabdingbar notwendig, wenn man durch die kommenden Jahre kommen will!!
Das, was jetzt passiert/e, ist nur ein kleines Lüftc…More
Es kann sich hierbei unmöglich um tiefgläubige praktizierende Christen handeln. Bin halt dann durch Zufall Christ. So geboren. U-Boot-Christ; d.h. - bin schon vor "Corona" nur ab und an aufgetaucht.
Klar, dass man dann die tiefe Beziehung zum HERRN nicht hat.
Die ist aber unabdingbar notwendig, wenn man durch die kommenden Jahre kommen will!!
Das, was jetzt passiert/e, ist nur ein kleines Lüftchen im Gegensatz zu dem Orkan, der uns allen bald ins Gesicht blasen wird.
nujaas Nachschlag
Sie wissen nicht, wie charakterverändernd eine Drepession ist, die sich niemand ausgesucht hat.
Maria Katharina
Sie wissen nicht, wie stark die Beziehung zum HERRN ist, die man immer und zu jeder Zeit aufbauen kann. Letztendlich ist nur ER der wahre Arzt!!!
Maria Katharina
Wenn die Seele krank ist - sprich: ihr der HERR fehlt, und das ist mit Sicherheit bei einem Großteil der Weltbevölkerung so!!! - dann wird der Körper unweigerlich krank.
Deshalb ist das A und O immer, ausschließlich und überall, einzig und allein der HERR!
Waagerl
Sag mir mit wem Du gehst und ich sag Dir, wer du bist!

Natürlich, bei Verwünschungen, Erbsünde wirken dämonische Kräfte auch!

Wissen wir, welchen Kräften wir vertrauen? Vieleicht liebe Freunde, die garnicht, sooo lieb sind? Wieviel Prozent der in der Psychiatrie Sitzenden, wissen, dass sie einen Exorzisten brauchen? @nujaas Nachschlag
Maria Katharina
Es gibt derer viele Möglichkeit und Ursachen. Aber egal, unter dem Strich ist es einzig und allein der HERR in SEINER Allmacht, der heilt. Zu SEINER Zeit und zu SEINEN Bedingungen Nicht zu den unsrigen!
nujaas Nachschlag
Darin setze ich mein Vertrauen.
Waagerl
Richtig! Gestern gab es wieder Heilungsgebete mit Pater Alber Frank auf Radio Horeb. Und die vielen Gebetsanliegen überall. Aber viele schieben es nur auf die Psyche. Weil die Kirche vielerorts den Teufel verleugnet! Jo und wird es in Zukunft noch Priester geben, welche den Kranken die Hände auflegen? Oder sind das alle Schisser, wie die Kardinal Brandmüller & Co?
Sogar um Kardinal Sarah ist es …
More
Richtig! Gestern gab es wieder Heilungsgebete mit Pater Alber Frank auf Radio Horeb. Und die vielen Gebetsanliegen überall. Aber viele schieben es nur auf die Psyche. Weil die Kirche vielerorts den Teufel verleugnet! Jo und wird es in Zukunft noch Priester geben, welche den Kranken die Hände auflegen? Oder sind das alle Schisser, wie die Kardinal Brandmüller & Co?
Sogar um Kardinal Sarah ist es sehr still geworden!
vir probatus
Das stört mich wirklich an Katholiken: Daß die andereren Menschen erklären, was die auszuhalten haben. Und zwar ohne jemals in der gleichen Situation gewesen zu sein.
Klaus Elmar Müller
@vir probatus, Sie haben überwiegend Recht : Neben 1. dem sündhaften Freitod gibt es Selbstmord 2. aus unerträglicher Traurigkeit, der dann nicht mehr freiwillig und darum nicht schwer sündhaft ist; es kam vor, dass ein Selbstmörder zuvor zur hl. Beichte ging. Und 3. gibt es verwirrte Spontanhandlungen, anknüpfend an schwüles Wetter oder Alkohol oder einfach so. @Maria Katharina
Maria Katharina
Sehe ich ganz anders. Sehe es genau so, wie oben in meinem Kommentar beschrieben. Jeder bastelt sich anscheinend seinen Gott selber, wie er am bequemsten in sein Leben passt.
Wer JESUS ganz und gar nachfolgen will, der trägt auch sein Kreuz und schmeißt es nicht in die Ecke.
Waagerl
Selbst-Mord! Ein Wort das es zu überdenken gilt!
Waagerl
Ist es ein Mord meiner Psyche, die ich nicht aushalten will?
Maria Katharina
@vir probatus
Nicht Katholiken erklären den Menschen was sie auszuhalten haben, sondern der HERR in SEINEN 10 Geboten.
Der HERR bestimmt Anfang und Ende des Lebens eines jeden Menschen auf Erden. Da ist zu 100 Prozent kein Freitod mit inbegriffen.
Maria Katharina
Du sollst nicht töten. Darin ist alles enthalten. Ohne wenn und aber!
Wenn es auch viele verschiedene Umstände dafür geben mag, so ist und bleibt allein der HERR der Bestimmer über Leben und Tod.
Wenn ich meine, es hier nicht aushalten zu wollen, muss ich bestenfalls dafür im Fegefeuer büßen. Schlimmstenfalls......
Waagerl
Wieviele Kreuzträger gibt es noch?
Waagerl
Ja dazu gehören auch Geistliche! Wasser predigen, Wein trinken!
Maria Katharina
😂
vir probatus
Wenn jemandem die Infektion bekannt ist und er deshalb Suizid begeht, ist das doch auch korrekt.
Selbst wenn er es nur aus der Angst heraus täte, sich zu infizieren.
Warum sind die Leute am 11.September aus den Hochhäusern gesprungen ?
Warum haben die Juden vor dem Abtransport Suizid begangen?
Die Angst vor einem noch grausameren Tod, nichts weiter.

Ich habe Verständnis für Leute, die nicht…More
Wenn jemandem die Infektion bekannt ist und er deshalb Suizid begeht, ist das doch auch korrekt.
Selbst wenn er es nur aus der Angst heraus täte, sich zu infizieren.
Warum sind die Leute am 11.September aus den Hochhäusern gesprungen ?
Warum haben die Juden vor dem Abtransport Suizid begangen?
Die Angst vor einem noch grausameren Tod, nichts weiter.

Ich habe Verständnis für Leute, die nicht 5 Wochen ins künstliche Koma wollen.
Anschliessend leben sie vielleicht weiter, aber bestimmt nicht ohne Defekte.

www.siegener-zeitung.de/…/der-italienisch…

Angeblich überleben über 70% die künstliche Beatmung nicht.
Maria Katharina
Jetzt hakt es aber!
vir probatus
Was soll das heissen, jetzt hakt es aber ?
Wollen Sie jemandem vorschreiben das durchzumachen?
Faustine 15
Vielleicht sind die Leute am 11.September aus dem Hochhaus gesprungen weil es Heiß wurde
vir probatus
@Faustine 15 Aha, wären sie geblieben wären sie qualvoll verbrannt.
Laut @Maria Katharina hätten sie aber bleiben müssen.
Maria Katharina
Sich das Leben nehmen zu wollen, ist immer die Einflüsterung des Widersachers. IMMER und ausnahmslos.
Warum ist denn den Jünglingen im Feuerofen nichts passiert?
Es gibt auch Zeugnisse von 9/11, in denen der HERR eingegriffen hat und vor dem sicheren Tode bewahrt hat.
Wie gesagt: Der leibliche Tod ist nie das Schlimmste auf Erden.
Der ewige Tod ist das Schlimmste.
Wäre sich die ganze Menschheit -…More
Sich das Leben nehmen zu wollen, ist immer die Einflüsterung des Widersachers. IMMER und ausnahmslos.
Warum ist denn den Jünglingen im Feuerofen nichts passiert?
Es gibt auch Zeugnisse von 9/11, in denen der HERR eingegriffen hat und vor dem sicheren Tode bewahrt hat.
Wie gesagt: Der leibliche Tod ist nie das Schlimmste auf Erden.
Der ewige Tod ist das Schlimmste.
Wäre sich die ganze Menschheit - oder zumindest die ganze Christenheit - darin einig und würden sie den Glauben auch im Alltag so praktizieren, wie es sich gehört, hätte es nie ein 9/11 gegeben. Denn der Satan hätte gegen das Heer der gläubigen Christen keine Chance gehabt. So aber ......
Die Menschheit wird in den kommenden Jahren noch weitaus mehr Gräuel erleben. Auch das ist sicher. Corona ist nur ein "leises Lüftchen"....
Das dicke Ende kommt erst noch.
Vielleicht sollten die Christen besser am Glauben feilen und nicht mehr nur jammern.
simeon f.
Gerade habe ich von einem Fall gehört, wo in Italien, ein Arzt zu einem Verstorbenen kam, der an einem Herzinfarkt gestorben war. Da die Familie sehr arm war, bot er ihnen an, als Todesursache Corona anzugeben, weil dann die Regierung die Beerdigungskosten übernehmen würde. Ob dies ein Einzelfall ist, kann ich nicht sagen.
nujaas Nachschlag
Für die Fallstatiik der John-Hopkins und der UNO ist es egal. Die zählt nicht getestete Verstorbene nicht. Deshalb liegt sie vermutlich in Schweden, den USA, China, Russland, Türkei und Brittanien auch zu niedrig.
Waagerl
Jo so funktioniert der TIEFE STAAT @simeon f.
CrimsonKing
Nein, so funktionieren Fake News. "Ich habe mal gehört, .. "
Maria Katharina
Man weiß ja, wer dies hier postet. 😬
Windhauch!!
Tina 13
„Selbst ein positiv getesteter Selbstmörder, dessen Todesursache offensichtlich nicht Corona ist, kommt in die Statistik der Coronatoten.“

Wann merken die Leutchen wohl, was gerade so abgeht ?!

Im Banne von Corona - erhebt sich das Tier