Friseure usw. verlangen CORONA-Aufschlag. Ist das Abzocke?

Ganz sicher gibt es erhöhten Aufwand, aber wenn man jetzt zum Teil mehr als 30 % Aufschlag auf den Preis verlangt, sieht das nach Abzocke aus?! twitter.com
Iwanow
Solange Haareschneiden so abläuft wie eine ambulante Operation werde ich zu keinem Friseur gehen. 😎
nujaas Nachschlag
Bei uns wird für das Desinfizieren der Stühle, des Arbeitsgeräts und den gestiegenen Allgemeinkosten, tägliches Desinfizieren der Böden, häufigeres Schärfen der Scheren zwischen 2-3 € Aufschlag verlangt. Auf 30 % Teuerung können Männer kommen, die sich jetzt verpflichtend die Haare waschen lassen müssen. Davon wird ein Frisörbetrieb sicher nicht reich, schon gar nicht nach zwei Monaten …More
Bei uns wird für das Desinfizieren der Stühle, des Arbeitsgeräts und den gestiegenen Allgemeinkosten, tägliches Desinfizieren der Böden, häufigeres Schärfen der Scheren zwischen 2-3 € Aufschlag verlangt. Auf 30 % Teuerung können Männer kommen, die sich jetzt verpflichtend die Haare waschen lassen müssen. Davon wird ein Frisörbetrieb sicher nicht reich, schon gar nicht nach zwei Monaten Zwangspause.
Heilwasser
Ich hab letztens 21 Euro bezahlt, denn man muss jetzt Haare waschen. Man merkt die Teuerung überall, v.a. im Handwerk und manche schrecken nicht davor zurück, astronomische Preise zu verlangen, z.B. 2mal wo draufdrücken macht dann 82 Euro. Die Betriebe meinen offensichtlich, sie könnten die Leute nach Strich und Faden ausnehmen, um ihren eigenen Wohlstand beizubehalten. So nicht, Leute. Und man …More
Ich hab letztens 21 Euro bezahlt, denn man muss jetzt Haare waschen. Man merkt die Teuerung überall, v.a. im Handwerk und manche schrecken nicht davor zurück, astronomische Preise zu verlangen, z.B. 2mal wo draufdrücken macht dann 82 Euro. Die Betriebe meinen offensichtlich, sie könnten die Leute nach Strich und Faden ausnehmen, um ihren eigenen Wohlstand beizubehalten. So nicht, Leute. Und man muss auch nicht immer gleich Angestellte ausstellen, nur weil es grad mal eng aussieht. Dann muss man den Gürtel eben auch mal selber enger schnallen. Meine Meinung (bei allem Verständnis für die kleinen und mittelständischen Betriebe).
Heilwasser
Es wird noch viel schlimmer kommen. Söder hat es schon verkündet: das war nur ein Probelauf. Es ist dringend anzuraten, den Luxus schon mal vorsorglich abzubauen. Wer mit wenig Geld auskommen kann, wird durch die schlimme Zeit viel besser durchkommen. Aber der christliche Glaube ist das Allerwichtigste, ohne den man nicht weit kommen wird.
Lutrina
Warum gönnen Sie nicht einfach anderen den Lohn ihrer Arbeit?
Der Arbeiter ist seines Lohnes wert heißt es schließlich in der Hl. Schrift.
Ansonsten gilt das Naturgesetz von Angebot und Nachfrage.🥱
Waagerl
Das hat nichts mit gönnen oder nicht gönnen zu tun, sondern damit, dass man es sich auch leisten können muss. Ziehen die einen an, ziehen die anderen die Preise auch an.

Ich schneide mir meine Haare schon lange selber. Langhaarfrisur 120,00 Euro und das wird sich jetzt erhöhen liegen eben nicht einfach so auf der Straße.
Waagerl
Mit meinem Sohn muss ich regelmäßig zum Friseur und da bezahle ich jetzt bereits über 20,00 Euro, ohne Haarewaschen.
Heilwasser
@Lutrina Wie @Waagerl schon geschrieben hat: Gönnen würde ich es den Arbeitgebern gern, doch nicht wenn sie meinen, ihren eigenen "Standard" auf Kosten der Arbeitnehmer (schnelles Ausstellen) und Kunden (überzogene Preise) aufrecht zu erhalten. Die sind es, die für andere Leute mitdenken müssen. Der Normalbürger kann sich solche Horrorpreise nicht leisten und wird früher oder später dort …More
@Lutrina Wie @Waagerl schon geschrieben hat: Gönnen würde ich es den Arbeitgebern gern, doch nicht wenn sie meinen, ihren eigenen "Standard" auf Kosten der Arbeitnehmer (schnelles Ausstellen) und Kunden (überzogene Preise) aufrecht zu erhalten. Die sind es, die für andere Leute mitdenken müssen. Der Normalbürger kann sich solche Horrorpreise nicht leisten und wird früher oder später dort auch nicht mehr einkaufen bzw. die Dienstleistung in Anspruch nehmen, sondern selber Haare schneiden. Jetzt gilt etwas ganz anderes: den Gürtel enger schnallen und zusammen halten, denn es kommt eine Hungersnot auf Deutschland zu und da kriegen die massive Probleme, die meinen, ihren gewohnten Standard aufrecht erhalten zu können. Der Mensch ist fähig, auf sehr vieles zu verzichten und mit sehr Wenigem auszukommen und das will nun gelernt werden und zwar von allen, v.a. von den Reichen, die nicht Superreich sind, sondern mittelmäßig reich. Die werden sich demnächst wundern. Die können schon mal das Beten und geistige Umstellen anfangen.
viatorem
Was die gestiegenen Preise angeht, so kann ich die Friseure verstehen, haben sie doch sehr viele Zusatzkosten aufgebrummt bekommen, nach starken Verlusten, mussten zusätzliche Darlehen aufnehmen und die Betriebskosten bleiben bestehen.
Dass das auch den Kunden angelastet wird, ist doch nachvollziehbar.
@Heilwasser hat recht, wir müssen einfach nur den Gürtel enger schnallen , nicht jeder kann …More
Was die gestiegenen Preise angeht, so kann ich die Friseure verstehen, haben sie doch sehr viele Zusatzkosten aufgebrummt bekommen, nach starken Verlusten, mussten zusätzliche Darlehen aufnehmen und die Betriebskosten bleiben bestehen.
Dass das auch den Kunden angelastet wird, ist doch nachvollziehbar.
@Heilwasser hat recht, wir müssen einfach nur den Gürtel enger schnallen , nicht jeder kann sich alles leisten.

Friseure sind bald nur noch den "Schönen und Reichen" ein Dienstleister.
Heilwasser
@Lutrina Nochmal zum Gönnen: Wenn ich selber für 2mal wo draufdrücken (höchstens 5min. Arbeit) auch 82 Euro verlangen würde, würde ich mich schämen. Dies zum Thema Gönnen. Wir sollten schon irgendwie versuchen, alle schön brav und normal zu bleiben, sonst wird die Teuerung schneller kommen als uns lieb ist. (Vgl. Irlmaier, der etwa sagte: dann wird ein Reichtum kommen wie noch nie. Dann wird …More
@Lutrina Nochmal zum Gönnen: Wenn ich selber für 2mal wo draufdrücken (höchstens 5min. Arbeit) auch 82 Euro verlangen würde, würde ich mich schämen. Dies zum Thema Gönnen. Wir sollten schon irgendwie versuchen, alle schön brav und normal zu bleiben, sonst wird die Teuerung schneller kommen als uns lieb ist. (Vgl. Irlmaier, der etwa sagte: dann wird ein Reichtum kommen wie noch nie. Dann wird ein Abfall vom Glauben kommen wie noch nie. Dann wird eine Unmoral kommen wie noch nie. Dann wird ein Wirtschaftseinbruch kommen wie noch nie. Dann wird eine Teuerung kommen wie noch nie. ..... Da stehen wir jetzt kurz davor.)/// Und wenn die jetzt schon anfangen, mit so hohen Preisen um sich zu werfen, dann dauert's nimmer lang.
Waagerl
Nicky41, Waagerl, gönnt ja sowieso niemandem die Butter aufs Brot. Zitatende

Sie können ja meinetwegen die Korrupption in diesem Land weiterhin unterstützen, wie Sie es bisher getan haben. Doch es wird ihnen eines Tages selbst auf die Füße fallen!

Denn irgendwann fallen auch die ganzen staatl. Unterstützungen weg, welche Sie in Anspruch nehmen. Und apropo Butter aufs Brot nicht gönnen? Deshalb …
More
Nicky41, Waagerl, gönnt ja sowieso niemandem die Butter aufs Brot. Zitatende

Sie können ja meinetwegen die Korrupption in diesem Land weiterhin unterstützen, wie Sie es bisher getan haben. Doch es wird ihnen eines Tages selbst auf die Füße fallen!

Denn irgendwann fallen auch die ganzen staatl. Unterstützungen weg, welche Sie in Anspruch nehmen. Und apropo Butter aufs Brot nicht gönnen? Deshalb imitieren Sie ständig andere User und wetteifern, was das Zeug hält! Tja, eigne Ideen müsste man haben, stimmts?
Nicky41
Ich imitiere bitte wen genau? @WaagerlUnd wenn du mich zitierst, dann auch bitte mit derselben Wortwahl. So habe ich das nicht gesagt.
De Profundis
Die 2 Welle von der alle

Politiker immer sprechen, wird jene Welle sein, wenn das Volk erwacht und aufsteht.
viatorem
De Profundis

Die Zweite Welle, wird die erste Welle sein.
Die Generalprobe ist vorbei.
Waagerl
An die Rentner und Arbeitslosen, die es am Härtesten trifft scheint aber keiner zu denken. Die bekommen keine extra Erhöhung! Obwohl überall, alles teurer wird.
Lutrina
Rentner trifft es überhaupt nicht, im Gegenteil. Es steht die nächste Rentenerhöhung an.
Waagerl
Es steht die nächste Rentenerhöhung an? Aber das die Teuerungsrate, nicht nur den Friseur betrifft, sondern das ganze öffentliche Leben, dass wollen Sie nicht sehen? In welchem Verhältnis steht das? Seit Corona, bezahle ich mindestens 30 Prozent mehr bei jedem Einkauf!
De Profundis
Das ist auch "Corona" - Es geht um Ideologien
Heilwasser
Erklärungen aus dem ideologischen Wolkenkuckucksheim. Und doch hat es Realitätsbezug: Er fungiert als Stichwortgeber. Das mit dem Fleischhunger ist sozusagen ein Codewort für die künftige Hungersnot, welche geplant ist (Plandemie).
Cavendish
Niemand ist dazu gezwungen, diese Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Hier sollte die Marktwirtschaft uneingeschränkt ihre ausgleichende Wirkung zeigen.
MMB16
Und das tut sie auch. Wobei die Bürokraten es verstehen, den "Wettbewerb" dieser Armen untereinander, auch noch anzuheizen - damit sie nur ja so billig wie möglich an deren Leistungen kommen. Das ist Ausbeutung. Und in die gleiche Richtung geht auch das Gejammer hier. Von den Beschwerdeführern auch hier ist sicher keiner selber Selbständig. Das ist billigste Hetze der Ausbeuterklasse.
Tina 13
Extra für den Satansaufschag zu zahlen und den dann noch auf der Rechnung ausgewiesen zu bekommen ist nicht meins, wer meint den jetzt vom Nächsten abkassieren zu müssen, der soll es tun und schauen ob es ihm „das“ bringt.
Corona ist die Seuche der Seele. Diese Position des Abkassierens schon jetzt in vielen Kasse eingepflegt zu haben, Zeichen über Zeichen! 😡😡😡
Tina 13
Meiden!
MMB16
Eine Frechheit ist diese Beschwerde - auch noch an so prominenter Stelle! Will man jetzt ausgerechnet auf einem katholischen Forum die Menschen um den gerechten Lohn bringen? Die Friseure sind Geringverdiener und die Dienstleistungsbranche mit ihrer Handarbeitslastigkeit hat keinerlei Spielraum: jeder Mehraufwand schlägt voll durch. Man rechne sich doch einmal aus, was nach Abzug von Kosten, …More
Eine Frechheit ist diese Beschwerde - auch noch an so prominenter Stelle! Will man jetzt ausgerechnet auf einem katholischen Forum die Menschen um den gerechten Lohn bringen? Die Friseure sind Geringverdiener und die Dienstleistungsbranche mit ihrer Handarbeitslastigkeit hat keinerlei Spielraum: jeder Mehraufwand schlägt voll durch. Man rechne sich doch einmal aus, was nach Abzug von Kosten, Miete, Abgaben und Material noch an Stundenlohn bleibt! Soviel Unverständnis macht mich fassungslos, ganz abgesehen davon, dass das Luxusprobleme sind, denn Millionen Arme in Deutschland konnten sich noch nie einen Friseur leisten! Ist das hier ein Bonzenforum, welches die Geringverdiener noch weiter herunterdrücken will? Ist das Ihre Ernte, Erntehelfer: Schämen Sie sich!
Erich Foltyn
die Friseure haben ja immer schon jedes Jahr bedeutende Preiserhöhungen gehabt. Jetzt ist ein Türke Friseur und der ist wieder herunter gegangen, weil das Geschäft geht nicht so besonders. Aber deutliche Preiserhöhungen waren immer schon üblich.
Susi 47
ich schneide meine haare schon länger selbst,
und bekomme es hin-
es ist mir schnuppe wie es aussieht-
da es wieder nachwächst;
zudem schneidet meine tochter, die haare dann hinterher gerade-
wir besorgten extra ein haarschneide ser deshalb,
da uns derfrisör zu teuer war
und wir das auch können
Timotheus
Auch andere Branchen haben Mehrbelastungen, ohne dass sie deswegen
krasse Zuschläge fordern. Wie mein beigefügte Beleg zeigt, hat ein Friseur
für 1 x Haareschneiden unverschämte 21 EURO Corono-Zuschlag gefordert.
twitter.com/…/126426645633582…
Das können Rentner, Arbeitssuchende, Kurzarbeiter usw. nicht mehr bezahlen.
Aufschläge in dieser Höhe sind asozial!
MMB16
Wer 52 Euro für den Friseur freiwillig (!) bezahlen kann, der sollte nicht klagen. Widerlich ist das. Und DAS ist asozial! Das muss für Manche für 14 Tage Haushaltsgeld insgesamt reichen!
Isolde Essen
Der Staat hat Friseur und Hunderttausende Mini-Unternehmen
fast in den Ruin getrieben, und viele von uns Arbeitnehmern auch,
da viele nur ca. 60 % des früheren Lohnes kriegen, wenn sie wegen
Corona Kurzarbeit machen müssen.
Es ist also Aufgabe des Verursachers, des Staates, und nicht Aufgabe
der Kundschaft, einen kleinen Schadensausgleich herbeizuführen.
Ich kann jedenfalls nicht, wie in Verli…More
Der Staat hat Friseur und Hunderttausende Mini-Unternehmen
fast in den Ruin getrieben, und viele von uns Arbeitnehmern auch,
da viele nur ca. 60 % des früheren Lohnes kriegen, wenn sie wegen
Corona Kurzarbeit machen müssen.
Es ist also Aufgabe des Verursachers, des Staates, und nicht Aufgabe
der Kundschaft, einen kleinen Schadensausgleich herbeizuführen.
Ich kann jedenfalls nicht, wie in Verlinkung des Erntehelfers zu sehen,
6,40 Euro für 2 Tassen Kaffee bezahlen und dann noch 5 Euro (!)
Corona-Zuschlag. Das ist Wucher!
der Logos
Ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffee wird es vorübergehend beim Friseur nicht geben. Sowohl Friseure als auch die Kundinnen und Kunden müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Der Staat sind wir und wann und wie die Mehrkosten bezahlt werden ist zur Zeit so festgelegt. WICHTIG: ES FALLEN KEINE KOSTEN FÜR KAFFE UND SONSTIGE DIENSTLEISTUNGEN AN UND MANCHER SPART DAS TRINKGELD UND SO HAT …More
Ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffee wird es vorübergehend beim Friseur nicht geben. Sowohl Friseure als auch die Kundinnen und Kunden müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Der Staat sind wir und wann und wie die Mehrkosten bezahlt werden ist zur Zeit so festgelegt. WICHTIG: ES FALLEN KEINE KOSTEN FÜR KAFFE UND SONSTIGE DIENSTLEISTUNGEN AN UND MANCHER SPART DAS TRINKGELD UND SO HAT DIE FRISÖRIN / FRISÖR DA AUCH NOCH MINUS😭
Elista
Das ganze Geld, das der Staat zum Ausgleich versprochen hat- das liegt nicht in der Sparbüchse bereit, dass es nur genommen werden kann, sondern wir alle müssen dafür bezahlen, in irgendeiner Form.
Elista
Die Friseure hatten wochenlang nur Ausgaben und keine Einnahmen. Jetzt dürfen sie viel weniger Kunden bedienen mit hohen Auflagen. Viele stehen kurz vor dem finanziellen Aus.
der Logos
Die Menschen welche im Dienstleistungsgewerbe arbeiten, sind schon Jahre lang unterbezahlt, wer da von "Abzocke" spricht, hat keine Ahnung.
In der Coronakrise bringt die Gesellschaft den sogenannten systemrelevanten Berufen eine besondere Wertschätzung entgegen. Finanziell lohnt sich das für die meisten Angestellten jedoch nicht. Wieso sind Pfleger, Kassierer und LKW-Fahrer meist unterdurchschnit…More
Die Menschen welche im Dienstleistungsgewerbe arbeiten, sind schon Jahre lang unterbezahlt, wer da von "Abzocke" spricht, hat keine Ahnung.
In der Coronakrise bringt die Gesellschaft den sogenannten systemrelevanten Berufen eine besondere Wertschätzung entgegen. Finanziell lohnt sich das für die meisten Angestellten jedoch nicht. Wieso sind Pfleger, Kassierer und LKW-Fahrer meist unterdurchschnittlich bezahlt? Und welche Wege aus dieser Niedriglohnfalle gibt es?