02:04
h2onews.org
4.9K

Kaiphas und die Nägel der Kreuzigung

Als 1990 eine so genannte Bahre – ein antikes Gehäuse, in dem die menschlichen Knochen einer vorher begrabenen Person aufbewahrt werden – in Jerusalem gefunden wurde, glaubten einige, dass es die …More
Als 1990 eine so genannte Bahre – ein antikes Gehäuse, in dem die menschlichen Knochen einer vorher begrabenen Person aufbewahrt werden – in Jerusalem gefunden wurde, glaubten einige, dass es die sterblichen Überreste des Hohepriesters Kaiphas beinhalten könnte, der die Kreuzigung Christi verlangt hatte.
Die Entdeckung dieses Ossariums machte Furore. Was damals unberücksichtigt blieb, könnte aber heute eine viel wichtigere Bedeutung haben. Bedeutsam, weil ein Nagel, ein solcher, wie ihn die Römer benutzten, um ihre Opfer zu kreuzigen, zusammen mit den Knochen des Hohepriesters in diesem Gehäuse verschlossen zu sein scheint. War es einer der Nägel der Kreuzigung Christi? Aus welchem Grund müsste in dem Sarg des Kaiphas ein Nagel mit eingeschossen werden? Hat der Hohepriester vielleicht Reue über die Kreuzigung Christi gezeigt?
Es gibt zahlreiche Hypothesen und einige verbanden diese Entdeckung mit dem in der Türkei gefundenen apokryphen Evangelium, nach dem nach der Auferstehung …More