Wettlauf gewonnen: Igel ist Gartentier des Jahres 2020

Ein Igel (Erinaceus europaeus) schaut auf einer grünen Wiese neugierig in die Kamera.Foto: iStock Der Igel hat nicht nur gegen Meister Lampe gewonnen, sondern auch in diesem Jahr gegen die Mauerbiene…
Elista
Für ein Tier, das so populär ist, macht sich der Igel in den letzten Jahren ziemlich rar. Selbst die Wissenschaft weiß erstaunlich wenig über ihn – es gibt nicht viele Studien über den Igel. Als nachtaktive Tiere sind sie schwer zu beobachten. Doch vor allem gab es bislang wenige Gründe, die Art wissenschaftlich zu untersuchen. Lange galten die Bestände als gesichert.
Elista
Der Igel hat nicht nur gegen Meister Lampe gewonnen, sondern auch in diesem Jahr gegen die Mauerbiene und den Gartenrotschwanz.
Bei Gefahr kugelt er sich zusammen, seine Stacheln schützen ihn vor Feinden und den Tag verschläft er versteckt im Unterholz. Jeder kennt ihn, den Igel, aber immer seltener wird er dabei beobachtet, wie er durch den Garten trippelt.
One more comment from Elista
Elista
Igel lassen sich dort nieder, wo sie genügend Nahrung und Versteckmöglichkeiten finden. Kommunen und Gartenbesitzer, die Schneckenkorn ausbringen, dürfen sich nicht wundern, dass keine Igel unterwegs sind.
Beinahe jedes Ordnungsstreben im Garten schadet den Igeln. Ein kurz geschorener Rasen bietet keine Nahrung und keine Deckung für Insekten und damit auch nicht für Igel. Die Wildtiere …More
Igel lassen sich dort nieder, wo sie genügend Nahrung und Versteckmöglichkeiten finden. Kommunen und Gartenbesitzer, die Schneckenkorn ausbringen, dürfen sich nicht wundern, dass keine Igel unterwegs sind.
Beinahe jedes Ordnungsstreben im Garten schadet den Igeln. Ein kurz geschorener Rasen bietet keine Nahrung und keine Deckung für Insekten und damit auch nicht für Igel. Die Wildtiere profitieren, wenn sich wenigstens in einigen Bereichen der Gärten richtige Wiesen entwickeln können. Darüber hinaus hilft alles, was möglichst naturnah ist.