Language Contact

studiosus

Storico abbraccio di Papa Francesco con grande imam di al-Azhar

è come se i Viennesi avessero aperto, anzi, spalancato le porte ai musulmani nel
1529 rispettivamente nel 1683...
e poi non è che vengono solo dal medio oriente, ma anche dal sud (attraverso l'Italia), ma questi "nuovi cittadini europei" che provengono dal sud li dimentichiamo...
non può essere non orchestrato, visto che devono trapassare ben 20 paesi, se non di più, prima di arrivare in Germania, di cui alcuni sono della loro stessa cultura e religione!!!

Vi è un solo Papa: Benedetto XVI

in effetti si tratta di un concetto assai strano: il "Papa non-Papa"... questo sorge dal sapere, che da un lato uno non può abbandonare, in fin dei conti, il Papato (anche se non è un sacramento), perché è paragonabile agli sacri ordini: semel est semper.
dall'altra parte c'è però anche un certo sdegno, causato da vari fattori, che porta alla conclusione: sono ancora papa e rimango tale, però mi sono stufato a svolgere i miei doveri. Quindi nasce la figura di un Papa non regnante, paragonabile … [More]

1. Die Trennung zwischen Lernen und Beten überwinden

tjaaaaa.... wer hätte gedacht daß bibelwissenschaftliche Fächer eben DOCH interessant sein können?? ;)
Auf den Universitäten ist das eines der Lieblingsfächer derjenigen, die gerne schlafen, und eines der Horrorfächer derjenigen, die gerne wachen...

Il “matrimonio gay” è legge. Uno scandalo pubblico senza precedenti

altro che "schiava di Roma" (come dice l'inno di origine massonica)--- l'Italia è diventata schiava di Bruxelles ormai!!
beh - questo non esclude che certi politici ci stanno pure al gioco, ed anche ben volentieri... forse perché la politica è strapiena di massoni??
Sarà anche un po' vero ciò che Povia disse nella sua ultima canzone ("era meglio Berlusconi), MA: bene di certo non andavano le cose... pure lui, cioè Berlusconi, si è inscritto nella lista dei membri di arcigay quando gli faceva … [More]

Ritrovata lettera rubata di Colombo sulla scoperta dell'America

Storicamente parlando non fu Cristoforo Colombo a scoprire l'America... Semmai ha scoperto una nuova rotta, ma il continente americano fu scoperto ben 500 anni prima, da un certo Leif Eriksson (un islandese), figlio di Erik il Rosso (che avvenne prima dell'anno 1000!!!),
parlando solo della scoperta da parte degli Europei...
Ma parlando del popolamento del continente americano dobbiamo datarlo ancora 15.000 anni prima!
Ciò che Colombo voleva, era di scoprire una rotta occidentale per "le Indie"… [More]

Freimaurer Van der Bellen

@schorsch60 naja, dann hätten die Linken ja erreich was sie wollen und ein Droh- und Druckmitel gefunden um bis in alle Zukunft die Länder zu nötigen/zwingen, links zu wählen... will man sich diesem Diktat wirklich beugen??
Die Angst vor Sanktionen darf keine Rolle spielen, ehrlich gesagt... das wäre ja noch schöner: "wählt einen linken Freimaurer, oder wir haben euch nicht mehr lieb..."... dem darf man sich nicht wirklich fügen!


Österreichs Kanzler Faymann zurückgetreten

typisch antimonarchische Demokratie: abspringen sobald es schwierig wird... früher sind die Kaiser und Päpste, Bischöfe und Kanzler geblieben bis sie von oben abberufen wurden!!! Aber heute ist ja überall die faule Pension modern - ohne daß ich damit meine er wäre ein guter Kanzler gewesen... aber er wäre ein besserer Kanzler gewesen, hätte er sein Mandat wenigstens vollendet wie ein treuer Staatsmann...

Gloria Global am 10. Mai 2016

Billig-Fluggesellschaften stehen im nicht ganz unberechtigten Ruf, ihren Arbeitnehmern weitaus keinen gerechten/üblichen Lohn zu zahlen, damit sie solche Preise anbieten können... billig ist also nicht per se auch gleich gerecht...
die Frage ist also: will man möglichst wenig ausgeben, oder will man etwas mehr ausgeben, dafür gerechte Löhne finanzieren/ keine ungerechten Löhne fördern?
Vorsicht also mit der Berichterstattung ;)

Gloria Global am 6. Mai 2016

Man hat heute bis in höchste Kirchenkreise hinauf ein komplett entdogmatisiertes Sakramenten- und daher auch Amtsverständnis:
die "tria potestates" sind, durch göttliches Institut eingesetzt, an das Weihesakrament gebunden, und dazu gehört eben auch die potestas regendi (neben der p. sanctificandi und der p. docendi).
Deshalb: es ist keine Laienpredigt möglich, keine Laien-Dekane, keine Pfarreileiter etc, und erst recht kein Staatssekretär der Laie ist...
Davon abgesehen ist auch der Blickwinke… [More]


Petry will konfessionsgebundenen Religionsunterricht abschaffen

@NAViCULUM naja, meiner Beobachtung nach wird im Religionsunterricht ohnedies unterm Strich mehr von der Kirche weg- als zu ihr hingeführt... freilich, nicht immer und von allen, aber sehr sehr oft ... ich wäre da nicht zu optimistisch was schulischen Religionsunterricht anbelangt... sicher, eine gute Sache WENN er richtig erteilt wird... aber das ist eben meist nicht mehr der Fall, leider

Petry will konfessionsgebundenen Religionsunterricht abschaffen

Religionswissenschaftlicher Religionsunterricht ist sicherlich keine gute Sache.
Es wäre eher überlegenswert, ob man nicht den Religionsunterricht generell als Schulfach ersatzlos abschaffen und in die kirchliche Obhut übertragen sollte.
Schon heute haben die Schulabgänger meist keine Ahnung von ihrer eigenen Religion, und das nach vielen Jahren Religionsunterricht. Da gibt der Staat Geld aus, ohne eine Gegenleistung zu erhalten.
Besser Katechismus-Gruppen aufmachen, und man kann selbst wählen … [More]

Angelo Scola applica subito con Berlusconi l’”Amoris laetitia”!

Ma sinceramente nemmeno le foto sono una novità, ne ho viste varie in precedenza, anche riprese in diretta, e a volte ha suscitato anche qualche perplessità, una volta (in Sardegna) il Vescovo non gli ha dato il Sacramento, ma anche durante vari funerali e altre funzioni si è sempre comunicato, pure davanti alle foto- e telecamere...
domani.arcoiris.tv/perche-signor-c…
www.oggi.it/…/silvio-berlusco…
www.corriere.it/…/comunione_divor…





SCONVOLGENTE: Incredibili affermazioni di Bergoglio!

Giustissimo!!
Ma a prescindere dai limiti: che senso avrebbe che il persecutore consola i suoi perseguitati, quasi elogiandoli? Cioè potrebbe sembrare un po' cinico, no?
Comunque, questo enigma di comportamento ho già osservato varie volte nei vertici di varie diocesi, tra cui certi Cardinali di fama internazionale...

Maurizio Blondet: Il capitalismo che uccide ogni speranza

beh - non è che ha tutti i torti... solo che l'America non è l'unico colpevole in questo giallo - pure certi paesi europei sono più delinquenti che vittime (la Germania, per esempio, non la vedo così tanto come vittima degli Americani... ma sta dalla loro parte volontariamente...)
Guai a chi si ribella (Orban, per esempio): sono subito emarginati (beh - meglio per loro!!) ed accusati di essere di "estrema destra" come se fossero la reincarnazione di Hitler...
così funziona oggi l'elogiata e … [More]


Quer pasticciaccio brutto dei FFI

Sono senza dubbio uno degli ordini più esemplari che abbiamo nella Chiesa di oggi.
Da quanto potevo osservare io, è quel gruppetto degli insorti a fare un torto al fondatore, P. Manelli, e alla maggior parte dei padri (e delle sorelle) che stanno con lui...





Anmerkungen zum derzeitigen kirchlichen und kirchenrechtlichen Status der Priesterbruderschaft St

P.S.: ich wüßte wirklich nicht, was noch objektiv gegen die FSSPX als (geistliche) Heimat sprechen sollte/könnte: sie sind absolut katholisch, lehrmäßig vollkommen untadelig, und wer sagt sie seien "ungehorsam", der soll sich mal die Kommentare, Praktiken und Aussagen von Priester, Bischöfen und Kardinälen ansehen, welche "offizielle Ämter" innehaben...
Also ehrlich: niemand muß ein schlechtes Gewissen haben (oder es gar beichten) wenn er bei der FSSPX die hll. Sakramente empfängt, sich … [More]

Anmerkungen zum derzeitigen kirchlichen und kirchenrechtlichen Status der Priesterbruderschaft St

am ersten April wurde S.E. Fellay zugesagt, dass die "facultas" (so der Fachterminus) auch nach dem Christkònigssonntag 2016 noch verlängert wird; die Beichte war bislang immer ein bißchen ein Problem bei der FSSPX (eines der wenigen; die meisten anderen Sakramente waren nie ein Problem hinsichtlich deren Gültigkeit), aber nun haben sie nicht nur die "potestas" durch die Weihe (die sie immer hatten), sondern auch noch die "facultas" durch die kirchliche Autorität (welche im Falle der Beichte … [More]


Anmerkungen zum derzeitigen kirchlichen und kirchenrechtlichen Status der Priesterbruderschaft St

Ja, die hauptsächlichen Quellen sind der CIC; da vieles auch die "Praxis" anbelangt, und es dazu keine dekretalen Grundlagen gibt, muß man beides zusammensehen....
Zum (nicht vorhandenen) Schisma und Häresie:
CIC can. 751
Daß sich die FSSPX nicht außerhalb des Katholischen bewegt ist nicht mit einem einzelnen (oder mehreren) Dokumenten belegbar, sondern muß aus der Gesamtheit deren Aussagen mit einbezogen werden.
Suspension: CIC can. 1383 daß der Vatikan die Weihen nicht verboten hat, sondern … [More]



Ihre k.u.k. Majestät Kaiserin Zita: worauf es ankommt

ja, an die dachte ich auch... aber es sind even Zwergstaaten, keine Könige/Kaiser, und irgendwie nur noch so pro-forma... leider.
Der römische Papst könnte noch seine monarchischen Ansprüche geltend machen und so auch die Monarchien generell stärken, tut/will er aber auch nicht mehr (und das ist ein Problem das mindestens seit Paul VI. besteht)







400.000 Euro gezahlt? - Prostituierte soll Wiener Priester-Seminaristen erpresst haben!

Ich kenne den Fall nicht, aber ich kann mir das so vorstellen, daß der Betroffene einfach gemerkt hat daß es in der Kirche null Loyalität gibt, und sobald er gesagt hätte daß er erpreßt wird, wäre er wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen worden, ohne daß es jemanden interessiert hätte ob was dran ist oder nicht... ein geäußerter Verdacht genügt heute (siehe "Fall Wagner", oder auch sonst analoge Beispiele).
Selbst die besten Bischöfe sind heute absolut unloyal weil man es scheut wie einst … [More]




Audienz mit Seiner Heiligkeit Papst Pius XII

Zum Esel (nach dem Motto "Jesus ritt auf dem Esel ein, er würde heute sicher nicht auf einem Mercedes einherfahren") daß der Esel ein bewußt gewähltes Reittier war, auf dem mituter auch Könige ritten, besonders wenn sie nicht im Krieg waren, aber viel wichtiger noch: es war das Tier der Richter, und es stand unter einem ganz besonderen Schutz - so durfte man etwa nicht den Esel des Feindes schlagen etc... mit dem Einritt auf dem Esel erhob der göttliche Heiland, der seinem Richtspruch entgegenging, den hohen Anspruch, der eigentliche Richter zu sein, und nicht Herr Pilatus ;)




Crocodile tears

è colpa della situazione generale che abbiamo da 50 anni ormai... in fondo non vogliono più che ci siano tante vocazioni. Fanno del tutto per tener basso il numero delle ordinazioni sacerdotali

An Italian Priest Shows His Vestments

almeno c'ha la veste talare e celebra sull'altare giusto.... ma a prescindere: da qualche parte l'ho già visto 'sto prete mi pare... sempre facendo qualche gaffe però.... qualcuno mi aiuti