Language Contact

Apollonia


Apollonia

Bischof Fellay über Beziehungen zu Rom

@POSchenker: Ich nehme mit großem Bedauern zur Kenntnis, daß Sie sich die Positionen der Piusbruderschaft in weiten Teilen zu eigen gemacht haben. Ich will mit Ihnen hier nicht weiter kontrovers diskutieren, das würde zu nichts führen. Es ist bereits alles wesentliche gesagt. Ich verneige mich vor Ihrem freien Willen, so wie Gott selbst auch die Entscheidung jedes Einzelnen respektiert - bis in die letzte Konsequenz.
Gott sei uns Allen gnädig, wenn wir einmal vor den Richterstuhl treten werden...


Apollonia

Mozart - Laudamus te

Liebe Marryjane, ich kann mir vorstellen, daß es Dir gefällt.
Und die Solistin ehrt mit Ihrem Gesang Gott. Laudamus te - wir loben dich...
Erst kürzlich waren bei uns in der Pfarrkirche die Regensburger Domspatzen. Nicht im Rahmen einer Messe. Sondern um Gott und die Zuhörer zu erfreuen. Was soll denn da Schlechtes daran sein?
Mozart ist ein wunderbarer Einstieg in die klassische Musik. Er ist leicht, fröhlich, sehr melodiös. Ich mag ihn auch sehr; auch wenn, je nach Stück, die einzelnen Stimmen im Chor manchmal sehr anspruchsvoll sind!


Apollonia

Bischof Fellay über Beziehungen zu Rom

Wir sind alle aufgerufen, unserem "Heiligen Vater" mit einer kindlichen Liebe zu lieben, jeden seiner Schritte zu erspüren und nahe bei ihm zu bleiben und auf die Worte des Hirten zu hören!
Mit jedem Schritt, den wir uns von ihm entfernen, gefährden wir unser ewiges Leben, unser ewiges Heil!!!

Spitzfindigkeiten und Besserwisserei sind hier fehl am Platz! [More]


Apollonia

Bischof Fellay über Beziehungen zu Rom

@POSchenker: "Es ist klar, dass Petrus und jeder seiner Nachfolger mit solchen göttlichen Prärogativen ausgerüstet ist, die ihn zum "Felsen-Fundament" der gesamten Kirche machen....
Kein Papst kann...eine Irrlehre verkünden."
Ich danke Ihnen dafür, der Wahrheit die Ehre zu geben. Jesus selbst hat Petrus (incl. Nachfolger) allein beauftragt: Weide meine Schafe! Alles weitere "ja, aber..." wäre Mißtrauen säen, Zweifel streuen und die Herde versprengen; die solches tun, werden dem lebendigen Gott in die Hände fallen!
Unser Papst Benedikt ist ein großer Heiliger. Er weiss, was er tut und sagt! Leute, lasst Euch nicht irre machen!




Apollonia

Das Geheimnis der Königskinder

Aus dem Psalm 139:
Herr, Du durchschaust mich durch und durch. Ob ich sitze oder stehe, du weißt es. Aus der Ferne erkennst Du, was ich denke. Ob ich gehe oder liege, Du siehst mich. Mein ganzes Leben ist Dir vertraut. Schon bevor ich rede, weißt Du, was ich sagen will.
Von allen Seiten umgibst Du mich, legst deine schützende Hand über mich. Dass Du mich so genau kennst, unbegreiflich ist das, zu hoch, ein unergründliches Geheimnis.
Wie könnte ich mich Dir entziehen? Wohin könnte ich fliehen, … [More]

Apollonia

Čo by si zaslúžila takato krkavčia matka?...

Herr Jesus, Sohn des lebendigen Gottes, hab Erbarmen mit diesem Kind! Heile seine inneren und äusseren Wunden und führe es zum Licht!
Herr Jesus, Sohn des lebendigen Gottes, hab Erbarmen mit seiner Mutter! Heile ihre inneren und äusseren Wunden und führe sie aus der Finsternis zu Deinem Licht!
Herr Jesus, Sohn des lebendigen Gottes, hab Erbarmen mit uns Allen!
Abba, lieber Vater, wir nehmen unseren Heilsplan für uns aus Deinen Händen an. Lass uns durch Deine Augen sehen, auf die ganze Welt, auf die Mitmenschen und auf uns selbst.

Apollonia

Bischof Fellay über Beziehungen zu Rom

@POSchenker: Was den Fels, nämlich Petrus betrifft, auf welchen die Kirche aufgebaut ist: Petrus ist das Fundament, ohne welches die besagte Kirche zusammenbricht. Denken wir an das Gleichnis vom Haus, welches auf Fels gebaut ist und an jenes Haus, welches auf Sand gebaut ist - Das Haus auf Sand gebaut geht unter in den Stürmen des Lebens!!! Soviel zum Thema "sensus ecclesiae".
Was das Thema Ökumene und Assisi, Vatikanum II, die Päpste seitdem, und die Irrlehren und Ver-Bildung-en, die hier … [More]





Apollonia

Bischof Fellay über Beziehungen zu Rom

@POSchenker: Ich habe Sie sehr gut verstanden. Ihre weiteren Ausführungen machen die Sache nicht besser oder ändern irgendetwas daran, daß Papst Benedikt XVI., angegriffen, und offenbar alles besser gewusst wird.
Petrus und allen (!) seinen Nachfolgern alleine ist verheissen, daß ihn die Pforten der Hölle nie überwinden werden. Alles Andere wäre geistlicher Hochmut und Eitelkeit.
Ich für meinen Teil liebe unseren Heiligen Vater, Danke Ihm für seinen großartigen Dienst an der Kirche und hoffe, … [More]