Language Contact

Sascha2801


Medjugorje Irrlehre: Alle Religionen sind vor Gott gleich.

Unglaubliche Aussagen.
Total unverständlich dass manche meinen hier spricht die Gottesmutter. Auch wenn es viele Argumente gegen die Echtheit von Medjugorge gibt: Dieser eine Satz reicht schon aus um es zu entkräften.
So arbeitet der Teufel. Er sagt viele gute Sachen bis die Katholiken folgen und total daran glauben und dann kommt er mir Irrlehren. Viele verteidigen dann diesen klar häretischen Satz, weil sie die Botschaft sich als wahr erklärt haben.

Lebensbeschreibung des heiligen Ludwig Maria Grignion v. Montfort

@Melchiades ich finde die Frage von @cyprian sehr angebracht und garnicht verkehrt. Es ist die Liebe zur Gottesmutter die ihn fragen lässt warum das goldene Buch nicht mehr weit verbreitet ist. Ein Katholik empfindet das als traurigen Schmerz.
Seine Frage finde ich auch nicht hochmütig. Man könnte auch ihren Kommentar darüber als hochmütig sehen. Das tue ich nicht aber man könnte. Jedenfalls sehe ich darin mehr eine Belehrung wie bei cyprian


Tabernakelgedicht

Vergelts Gott für dieses schöne Gedicht das deine Liebe zu unserem Herrn Jesus Christus zeigt.

Verdammt!

Es ist eine der größten Lügen des Teufels den Leuten einreden zu wollen es gäbe ihn, die Dämonen und die Hölle nicht

Was ein Katholik ist.

Heiliger Pius X. bitte für uns und für die heilige Kirche Christi!
"...fordert vor allem die Tatsache, dass die Anhänger der Irrtümer nicht mehr nur unter den offenen Feinden zu suchen sind, vielmehr – das ist das Allerschmerzlichste und Furchtbarste – im Herzen und Schoße der Kirche selbst verborgen sind, um so schädlicher, je weniger sichtbar sie sind – Wir reden, ehrwürdige Brüder, von vielen aus der Zahl katholischer Laien, ja, – und das ist weit beklagenswerter – aus dem Kreise der … [More]

55 Millionen Umbau - bei der Kapelle gespart

@luna1 Vor dem Staat kann man aus dem Kirchensteuerbund austreten und bleibt dennoch katholisch. Es ist wichtig, dass wir römisch katholisch sind und nicht orthodox.
Kennen Sie die Piusbruderschaft? Ich empfehle Ihnen diese einmal aufzusuchen. Viele Gläubigen dort sind auch aus dem staatlichen kirchensteuerbund ausgetreten und spenden lieber der Priesterbruderschaft St. Pius X. Denn dort wird das Geld für den Erhalt und die Ausbreitung des Glaubens verwendet.


[Update #8] Die heiligen Füße der Gottesmutter

Das ist ein sehr interessanter Gedankengang und bestätigt auch mal wieder, dass in Medjugorje etwas faul ist. Interessant, dass die Füße welche der Schlange den Kopf zertreten werden bei allen anerkannten Botschaften zu sehen sind. Im Bild von Guadalupe wirkt es echt so als wäre das Gewand der Gottesmutter extra nach oben gestülpt, um den Fuß zu sehen, wie @DrMartinBachmaier ja schon sagt.
Aber wie @MEMRA ja schon sagt liegen bei Medjugorje viele Irrtümer vor z. B., dass alle Religionen gleic… [More]

Gloria Global am 15. April 2016

Ich denke Schuld an dieser "Nullinie" die Priesterausbildung ist tatsächlich der Niedergang seit dem 2 Vatikanischen Konzil. Die Gläubigen wissen nicht mehr um den Wert des geweihten Priesters. Sie wissen nicht mehr um den Wert der Sakramente für das Heil ihrer Seelen. Das Gebets- und sakramentale Leben sind zum Stillstand gekommen. Es wird nicht mehr gebetet und auch nicht mehr wirklich um viele heilige Priester und Ordensberufungen. Es gibt sicher einzelne Gebete hier und da, aber ich denke wir können nicht behaupten, dass wir konstant und beharrlich um Berufungen beten.


Die Konferenz des Teufels

Das Text stimmt ganz genau.
Es kann sogar eine Versuchung sein zu viele kirchliche Nachrichten im Internet zu lesen. Danach kann man oft schwerer abschalten und zur Ruhe kommen. Wir dürfen das Gebet nicht vernachlässigen. Morgen- und Abendgebet, Gebet vor dem Essen und wenigstens ein Rosenkranzgesätz am Tag sollte das absolute Minimum an täglichem Gebet sein. Das Gebet ist so wichtig. Gerade auch in der heutigen Zeit in der viel zu wenig gebetet wird.


Der Segen Padre Pios - Originalaufnahme

Das ist der Text der bei der eucharistischen Anbetung nach dem "Tantum ergo" immer gebetet wird:
V: Panem de caelo praestitisti eis.
A: Omne delectamentum in se habentem
V: Oremus. Deus, qui nobis sub sacramento mirabili passionis tuae memoriam reliquisti: tribue, quaesumus, ita nos corporis et sanguinis tui sacra mysteria venerari, ut redemptionis tuae fructum in nobis jugiter sentiamus. Qui vivis et regnas in saecula saeculorum.
A: Amen. Auf deutsch: V: Brot vom Himmel hast du ihnen gegeben. … [More]


Opfer des Modernismus: Die Armen Seelen

Die armen Seelen sind wirklich eines von vielen Opfern des Modernismus. Das Unterlassen der Predigt über die letzten Dinge ist wirklich ein großer Missstand. Nicht nur das Gebet für die armen Seelen im Fegefeuer wird unterlassen, sondern die Menschen denken auch nicht mehr an ihr eigenes Heil. Sie denken nicht mehr an den eigenen Tod und die eigene Ewigkeit. Wir Katholiken sollten das Gebet für die Bekehrung der Menschen und für die Armen Seelen intensivieren. Denn es wird immer weniger … [More]


Papst Benedikt XVI. spendet die kniende Mundkommunion

Ich lehne zwar die neue Messform ab, aber es ist schön zu sehen, dass Papst Benedikt XVI die kniende Mundkommunion gefordert hat. Dieses Video wirkt heute schon wieder als ist es sehr lange her, wenn man sieht wie die Kommunionspendung mittlerweile im Petersdom aussieht. Was noch zu erwähnen ist: Ich habe gestern an dieses Video gedacht und es nicht gefunden. Ich habe es vor Jahren mal gesehen. Heute sehe ich, dass es erneut hochgeladen wurde und direkt auf der Startseite war. Deo gratias!



Unglaublich - nach einem "nichtöffentlichen Vorschlag" sollten Moslems in diese Kirche einziehen

In einem Artikel habe ich gelesen, dass Kardinal Wetter ihn damals zum "Pfarrer aus Lebenszeit" für diese Pfarrei eingesetzt hat. Nun ist er fast nicht mehr weg zu schicken und fällt immer wieder mit ganz abstrusen Ideen und Modernismus auf. Ich habe mal mit ihm telefoniert nachdem er einen Tanz in der Kirche aufführen lies. Ich habe versucht freundlich mein Anliegen vorzutragen und er hat nur rumgeschrien, dass die Tradition quasi der falsche Weg ist.








Gebetsanliegen: Die Pius-Brüder greifen Papst Franziskus an!

Es ist schon interessant dass man in einem Video indem nur die Heilige Schrift zitiert wird einen Eingriff auf den Papst sieht. Das sollte uns allen zu denken geben. Ebenso verstehe ich nicht wieso andere normale Kritiker sein sollen und wo nun bei der Pius Bruderschaft ein direkter Angriff sein soll?!
Ich stand diesem Blog immer neutral gegenüber aber nun habe ich eine klare Meinung: katholische Bild-Zeitung: übertriebener Aufmacher mit weniger Inhalt beziehungsweise überspitztem Inhalt , große bunte Schrift (siehe Links).

Gloria Global am 15. Februar 2016

Die Aussage von Kardinal Burke zeigt mir, was ich mir schon lange denke. Viele denken er wird in Rom sagen wo es lang geht (z. B. bei der Diskussion zur Ehe und Familie letztes Jahr). In Wirklichkeit kann man von den Ecclesia Dei Gemeinschaften und den mit ihnen verbundenen Bischöfen nicht viel erwarten, wenn es darum geht den modernen Oberen zu widersprechen, wenn es um den Glauben geht. Später kritisiert er dann sogar selbst eine Aussage des Papstes indem er sagt, dass die Entscheidung der … [More]

Gloria Global am 15. Januar 2016

In Altötting empfehle ich die Kapelle der Piusbruderschaft. Dort wird nicht nur die tridentinische Messe gefeiert, sondern auch der volle katholische Glauben gelehrt. Die Kapelle befindet sich in der "Dr.-Hiemer-Straße" 3 und jeden Sonntag um 10:00 Uhr wird dort das Hochamt zelebriert. Die Kapelle Maria Hilf soll an sich nicht die Gnadenkapelle ersetzen, wohl aber einige Glaubenswerte retten, die in der Gnadenkapelle nicht mehr klar zum Ausdruck kommen wie die Aufrechterhaltung des wahren, … [More]


Bayerischer Pfarrer: Ein Bischof darf nicht einmal über die Hölle spekulieren

Ohne jetzt über den persönlichen Fall dieses Pfarrers und den eventuell mildernden Umständen (Krankheit usw.) spekulieren zu wollen: Das Problem liegt in 2 Dingen: 1) Die Pornografie und 2) der Selbstmord. Ich weiß nicht genau, was der Bischof gemeint hat, denn beides sind Todsünden, die ohne Reue in die Hölle führen. Wer nur mit einer Todsünde auf der Seele stirbt die nicht gebeichtet oder vor dem Tod bereut wurde geht ewig in die Hölle. Hier wurde auch wieder ein Kompromiss eingegangen. Die Kirche verwehrt normal eine kirchliche Beerdigung bei Selbstmord.

Francesco incoraggia intercomunione

Hallo Gerti Harzl! Der Papst sagte her laut Übersetzung: "Auf die Frage, gemeinsam das Herrenmahl zu teilen, ist es für mich nicht leicht, Ihnen zu antworten, vor allem nicht in Anwesenheit eines Theologen wie Kardinal Kasper! Ich habe Angst! [lacht; allgemeines Gelächter; Applaus]"
Ist echt gespenstisch das ganze. Auch wie er vom "Herrenmahl" spricht und nicht einmal das Wort Eucharistie erwähnt.



Bischof Williamson wird einen Bischof weihen

@Iacobus:
Sie sagen: "Der Papst ist ein absoluter Monarch. Die Kirche ist keine Demokratie..."
Der Papst darf dennoch in Glaubens- und Sittenfragen machen was er will und eine neue Lehre erfinden. Er muss sich der göttlichen Offenbarung und Tradition der Kirche orientieren. Es ist ja nicht so wie Ludwig XIV der sagte "Der Staat bin ich". So kann der Papst nicht sagen: "DIe Kirche / die Lehre bin ich".








Fragen zur Hl.Beichte, ein Priester antwortet

@Felidae: Es geht hier um etwas anderes! Bei einer sogenannten "Wiederheirat" dauert der Zustand der Sünde ja an. Man ist im Zustand dauernder Todsünde. Daher kann dies nicht vergeben werden. Erst wenn man wirklich bereut und den Missstand behebt.
Wenn Du es mit Mord vergleichen willst dann wäre es so wie wenn man es beichten wollte während der Mordprozess noch andauert. Man kann hier also nicht davon reden, dass Gott Mord vergibt und Ehebruch nicht. Es geht aber um den Zustand der noch andauert bzw. schon vergangen ist.


"Ich bete für meine Patienten, aber sie wissen es nicht!"

Schöner Beitrage! Solche Therapeuten und Ärzte brauchen wir viel mehr!
Was ich aber nicht verstehe, dass er sagt, dass er nicht mit dem Patient zusammen betet und mit ihm auf einer Stufe Gott anbetet?! Der liebe Gott steht ja über allem und alle Menschen müssen letzlich die Knie vor ihm beugen: Throne, Herrschaften, Mächte und Gewalten.