Die 8 Seligkeiten
Die 8 Seligkeiten
29

Jedes Verzeihen unterbricht den Kreislauf des Bösen

.
Die 8 Seligkeiten
34

Aus Betenden müssen wir Segnende werden

.
Die 8 Seligkeiten
33

Gedenke der Quelle, wenn Du trinks

.
Die 8 Seligkeiten
29

Gott ist Liebe

Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm. 1. Joh. 4.16More
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16
Die 8 Seligkeiten
244

Ich kann den Wind nicht ändern – aber die Stellung meiner Segel

.
Elista and one more user like this.
Die 8 Seligkeiten
1385

Die Welt

Die Welt ist ein grosses Jammertal. Wach auf - sei edel und an Begierden arm!More
Die Welt ist ein grosses Jammertal.
Wach auf - sei edel und an Begierden arm!
Matricaria
Tyś sam jest gospodarzem nade wszystkim, Panie, Niechajże się ojcowska wola Twoja zstanie, Niechaj mieszka na świecie czeladź Twoja zgodnie, A niecha…More
Tyś sam jest gospodarzem nade wszystkim, Panie,
Niechajże się ojcowska wola Twoja zstanie,
Niechaj mieszka na świecie czeladź Twoja zgodnie,
A niechaj się nam niebo postawi pogodnie.
Kazałeś nam żywności szukać w nędzy, w pocie,
A żywot swój gnarować w frasunku, w kłopocie.
Dajże nam ten dzień pierwszy w tegodniu robotny,
By był w powołaniu swym każdy z nas ochotny. Wszakeś też sam tego dnia zaczął swoje sprawy, Gdyś począł świat budować jako Pan łaskawy. Rozdzieliłeś firmament niebieski z wodami, Zasadziłeś granice między żywiołami. Bo przedtym Chaos było, jakieś pomieszanie, Wszystkich rzeczy motława i też powichłanie. Ziemia z powietrzem społu, woda z ogniem była, Wszystko, Panie, moc Twoja zarazem stworzyła. Aleś począł graniczyć w dzień poniedziałkowy, Dzielić ziemię z wodami, mówiąc tymi słowy: „Niech się na jedno miejsce wszystka ziemia ruszy, Niechaj jedna część ziemie zostanie na suszy. Niechaj ziemia fundament wszytkich rzeczy będzie, Niechaj każdy element swe miejsce zasięd…More
onda and 2 more users like this.

Ich mag Menschen, die mir Kraft geben, anstatt sie mir zu rauben.

.
Vered Lavan and 2 more users like this.

Keine Schneeflocke fällt auf die falsche Stelle

Spruch
onda likes this.

Hoffnung

Hoffnung und Zuversicht haben viele GesichterMore
Hoffnung und Zuversicht haben viele Gesichter
onda and one more user like this.
Die 8 Seligkeiten
161

In der Stille

In der Stille und Geduld des Winters liegt die Kraft für das Neue.More
In der Stille und Geduld des Winters
liegt die Kraft für das Neue.
Elista likes this.
Die 8 Seligkeiten
260

Der Eisfüssler

Warum stolpern Tausendfüssler nicht?
onda and one more user like this.
Die 8 Seligkeiten
73

Schnee hat sich auf den Dezember gelegt......

.......Frost friert ins Herz hinein Wind fegt Einmal muss Ruhe sein.More
.......Frost friert ins Herz hinein
Wind fegt
Einmal muss Ruhe sein.
Die 8 Seligkeiten
3219

Merry Christmas

Merry ChristmasMore
Merry Christmas
Tina 13 and 2 more users like this.
Die 8 Seligkeiten
175

Sonntag - Gaudete

Der "Sonntag Gaudete" - ein wahrer Sonntag der Freude!
Elista likes this.
Die 8 Seligkeiten
3464

Richte uns wieder auf, o Gott!, denn…

5

Richte uns wieder auf, o Gott, dann sind wir gerettet!More
Richte uns wieder auf, o Gott,
dann sind wir gerettet!
Anno and 2 more users like this.
Die 8 Seligkeiten
204

Richte uns wieder auf, o Gott!, denn…….

Unsere Herzen haben das Hoffen verlernt ob des vielen Bösen, das uns begegnet.More
Unsere Herzen haben das Hoffen verlernt
ob des vielen Bösen, das uns begegnet.
Die 8 Seligkeiten
169

Richte uns wieder auf, o Gott!, denn…….

…unsere Füsse haben das Umkehren verlernt auf den vielen Strassen ins Nirgendwohin.More
…unsere Füsse haben das Umkehren verlernt
auf den vielen Strassen ins Nirgendwohin.
Die 8 Seligkeiten
83

Richte uns wieder auf, o Gott!, denn…….

...unsere Hände haben das Lassen verlernt ob der vielen Güter, an die wir uns halten, als gäben sie uns Sicherheit.More
...unsere Hände haben das Lassen verlernt
ob der vielen Güter, an die wir uns halten,
als gäben sie uns Sicherheit.
Die 8 Seligkeiten
98

Richte uns wieder auf, o Gott!, denn…….

...unsere Ohren haben das Hören verlernt ob der vielen Töne, die uns die Stille austreiben.More
...unsere Ohren haben das Hören verlernt
ob der vielen Töne,
die uns die Stille austreiben.
Die 8 Seligkeiten
1461

Richte uns wieder auf, o Gott!, denn…….

...unsere Augen haben das Sehen verlernt ob der vielen Lichter, die uns vorgaukeln, es gäbe die Dunkelheit nicht.More
...unsere Augen haben das Sehen verlernt
ob der vielen Lichter, die uns vorgaukeln,
es gäbe die Dunkelheit nicht.
Elista likes this.