언어
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

Für mich eben das wichtigste die Heilige Schrift. Was nützt es sich über zukünfige Dinge auszutauschen wenn man morgen sterben muß ? Die höchste Weisheit und Offenbarung Gottes bleibt für immer und ewig die Heilige Schrift.
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

"Weil man meine Botschaft vom 18. Oktober 1961 weder erfüllt noch der Welt bekannt gegeben hat, so kündige ich euch an, daß diese die letzte ist.
Zuvor hat sich der Kelch gefüllt, jetzt läuft er über ( bibl. = Kelch des Zornes Gottes).
Viele Kardinäle, Bischöfe und Priester gehen den Weg des Verderbens und ziehen viele Seelen mit sich.
Man mißt der hl. Eucharistie immer weniger Bedeutung zu.
Wir müssen durch unsere Anstrengungen dem Zorn Gottes über uns entgehen.
Wenn wir ihn aufrichtig um Verz…
[더보기]
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

Fatima, La Salette wahren für ihre Zeit gedacht. Das man Garabandal zur Seite schieben kann ist voreingenommen. Diesen verhängnisvollen Fehler haben eben die modernen Theologen in Rom wärend des Konzils auch gemacht. Die Früchte sind verhehrend. Aber es bleibt jedem offen bestimmte Warnungen des Himmels zur Seite zu legen.
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

Ich denke bei La Salette war es eher der schlechte Lebenswandel im Klerus. Leider kenne ich mich mit La Salette nicht so gut aus. Ich weiss bloß das vor den Erscheinungen in der Rue de Bac der Glaube in Frankreich tot war. Es gab auch keine Priester,
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

Durch Mißachtung der Aussagen von Garabandal 1961 - 65 wärend dem zweiten Vatikanischen Konzil hat eben die Glaubensvernichtung in Europa produziert als da wären : " Man misst der Heiligen Eucharistie immer weniger Bedeutung zu" Viele Kardninäle, Bischöfe und Priester gehen den Weg des Verderbens. Fatima hatte nicht die Aussage die Kirche zu kritisieren weil diese damals noch intakt war.
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

Mit mit dem Begriff : " Ehe für Alle " von Martin Schulz auf dem SPD Parteitag hat er seine babylonische und Vorsinnflutliche Denkweise offen zu Tage getragen. Jene Politiker lösen jede Norm und Gebote auf die früher eine christliche Gesellschaft ausmachten. Und das schlimmste ist : es gibt keine Reaktion darauf von Kirche und Politik.
4 명 더 보기
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

Zu mindest fährt der Vatikanische Staatssekretär im August nach Moskau. Und dies vielleicht als Vorbesuch vom Papst. So könnte es jedenfalls sein.
Matthias Lutz

Gloria Global am 26. Juni 2017

Papst Franziskus wird laut der Aussage einer von mir nicht genannten Marienerscheinung der Papst sein der die schwere Bürde hat mit Diplomatie einen Dritten Weltkrieg zu verhindern. Schon einmal vor zwei drei Jahren gelang dies durch ein Rosenkranzgebet auf dem Petersplatz. Er ist jener Papst der nach Moskau reisen wird um den drohenden Krieg zu verhindern.............wenn er dann zurückkommt............. Alles weitere schreibe ich nicht hier ins Forum kann jedoch mit PN erfragt werden.
Matthias Lutz

Gloria Global am 19. Juni 2017

Es gibt eine Zeit des Kommens und es Gehens. Meine aktive Zeit auf G - TV ist zu Ende! Eine gute Zeit wünscht Matthias Lutz!
Matthias Lutz

Gloria Global am 19. Juni 2017

Es ist schon seltsam das momentan kath.net mehr und eindringlicher über die römische Kirchen und Glaubenszerstörung berichtet wie das hier der Fall ist . Vor allem das diabolische Vorhaben " Humate Vita " zu verändern. Oder wie die die " Lebenschützer " gleichgeschaltet werden. Für mich himmelschreiende Sünden.
Matthias Lutz

Von der Tabak-Managerin zu Benediktinernonne

Johann Sebastian Bach:
Jesu, meine Freude

Jesu, meine Freude,
meines Herzens Weide,
Jesu, meine Zier.
Ach, wie lang, ach lange
ist dem Herzen bange,
und verlangt nach dir!
Gottes Lamm, mein Bräutigam,
außer dir soll mir auf Erden
nichts sonst Liebers werden.

Es ist nun nichts Verdammliches an denen,
die in Christo Jesu sind,
die nicht nach dem Fleische wandeln,
sondern nach dem Geist.

Unter deinem Schirmen
bin ich vor den Stürmen
aller Feinde frei.
Laß den Satan wittern,
laß den Feind erbitt… [더보기]
Matthias Lutz

Von der Tabak-Managerin zu Benediktinernonne

Eine Bekehrung in Medjugorie kann sich unglücklich auswirken weil sie nicht auf der Wahrheit begründet ist.
Matthias Lutz

Lungenschmids „Jenseitsreisen“: Allerlei Richtigkeiten sowie theologischer Unsinn

Ich habe ihn persönlich gehört : Er sagte bei einem 3-4Stunden Vortrag ein Dämon würde bei den drei finsteren Tagen in Gestalt seiner Großmutter am Haus rütteln. Mann dürfe auf keinen Fall die Tür öffenen. Dies war die beste Grundlage für religiösen Wahnsinn.
Matthias Lutz

Gloria Global am 15. Juni 2017

Feindesliebe ist das von Gott gewollte Werkzeug um die Früchte des Teufels zu zerstören.
Matthias Lutz

Gloria Global am 15. Juni 2017

Röm 2,1-11:1 Darum bist du unentschuldbar, o Mensch, jeder, der richtet. Worin du nämlich den anderen richtest, verurteilst du dich selbst; denn du, der du richtest, tust ja dasselbe Wir wissen aber, dass das Gericht (des) Gottes in Wahrheit über diejenigen ergeht, die solches tun. Bildest du dir etwa (dies) ein, o Mensch, der du diejenigen richtest, die solches tun, und es [doch selbst] tust, dass du dem Gericht (des) Gottes entrinnen wirst? Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte … [더보기]
Matthias Lutz

Gloria Global am 15. Juni 2017

Muß gestehen das ich mir Vannessa Mai angehört habe. Aber das nur zum runterkommen.
Matthias Lutz

Das italienische Militärordinariat "erlaubt" die Kommunion für geschiedene Wiederverheiratete

Ja die Frage stelle ich mir auch. Viele gehen heute zu privaten Allround Priester wo man sowieso alles machen kann.
Matthias Lutz

Das italienische Militärordinariat "erlaubt" die Kommunion für geschiedene Wiederverheiratete

Es sind Früchte der Verdammnis............die Lüge des Schreibens Amoris Latitia. So geschrieben das ein Hintertürchen offen ist!
Matthias Lutz

Gloria Global am 15. Juni 2017

Jeder der an eine Falsche Marienerscheinung oder Botschaft glaubt wird wenn nicht gebetet wird für ihn verdammt werden. Dies sind nicht Worte von mir sondern die des Himmels. ( Quelle mach ich nicht bekannt). Dies sind meine letzten Worte und dann überlegen sie ob sie weiterhin an Medugorie glauben.