Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Wilma
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Monika: Wieso nicht?
Keinem Menschen steht es zu, sich ein Urteil über einen anderen Menschen zu erlauben. Der Mensch kennt sich ja nicht einmals selbst. Nur Gott schaut nach katholischem Verständnis "in das Herz der Menschen" und sonst niemand.
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Hochmut:
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Lisi:
du hast vollkommen Recht - ich kenne eine Menge Atheisten, die sich kein bischen besser oder schlechter verhalten als ein gläubiger Christ. Und ich kenne viele unter ihnen, die bewußt mit meinem Gott nichts zu tun haben wollen, aber ehrliche Sucher sind. Wenn ich die nicht als Atheisten Ernst nähme, wäre das Gespräch (z.B. über das Leben "danach", über gesellschaftliche Verantwortung usw.) …More
Lisi:
du hast vollkommen Recht - ich kenne eine Menge Atheisten, die sich kein bischen besser oder schlechter verhalten als ein gläubiger Christ. Und ich kenne viele unter ihnen, die bewußt mit meinem Gott nichts zu tun haben wollen, aber ehrliche Sucher sind. Wenn ich die nicht als Atheisten Ernst nähme, wäre das Gespräch (z.B. über das Leben "danach", über gesellschaftliche Verantwortung usw.) sofort beendet, weil die mich dann für unglaubwürdig und vereinnehmende halten.
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Rübezahl: "Der Atheist leugnet Gott - wie soll er da versuchen, nach den Weisungen von Gott zu leben, wenn er sich doch sicher ist, dass es eben diesen Gott nicht gibt. ... Wer Gott auf irgendeine Weise sucht, ist KEIN Atheist."
Tja, das zeigt eben, daß Sie keine Ahung von Atheisten und Atheismus haben. Ein Atheist kann sehr wohl ein Gottsucher sein und zugleich Gott ablehnen. Ich kenne viele …More
Rübezahl: "Der Atheist leugnet Gott - wie soll er da versuchen, nach den Weisungen von Gott zu leben, wenn er sich doch sicher ist, dass es eben diesen Gott nicht gibt. ... Wer Gott auf irgendeine Weise sucht, ist KEIN Atheist."
Tja, das zeigt eben, daß Sie keine Ahung von Atheisten und Atheismus haben. Ein Atheist kann sehr wohl ein Gottsucher sein und zugleich Gott ablehnen. Ich kenne viele hier im Osten Deutschlands, die Gott suchen, aber sich liebend gern als Atheisten bezeichnen. Mit Leuten Leuten wie Ihnen, Rübezahl, würden die sich nicht weiter unterhalten, weil Sie den Atheismus gar nicht Ernst nehmen.
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Ich lasse mich nicht von Leuten beleidigen, mögen sie Rübezahl oder sonstwie heißen. Auch im Internet gelten Regeln!
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Rübezahl: "Ein Atheist sucht nicht nach dem Willen Gottes in seinem Gewissen und versucht auch nicht nach dem Willen Gottes zu handeln."
Sie haben keine Ahnung von Atheisten und Atheismus.
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Rübezahl: LG kann nur von dem "christlichen Gott" sprechen, weil es nur einen christlichen Gott gibt. Sie scheinen eher im Buddhismus oder Hinduismus beheimatet zu sein. I

hre blöden Anmerkungen, ich würde nicht denken, können Sie bei Ihren Hühnern auf Ihrem Hühnerstall lassen, Sie Obergockel.
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Rübezahl: Sie haben gewiiß keinen Alleinvertretungsanspruch auf die Definition von Atheismus/Atheisten.
Wilma

Zulehner: "Theologie muß immer Häresie-Fähig sein"

Rübezahl: So ein Quatsch.

LG 16: " Wer nämlich das Evangelium Christi und seine Kirche ohne Schuld nicht kennt, Gott aber aus ehrlichem Herzen sucht, seinen im Anruf des Gewissens erkannten Willen unter dem Einfluß der Gnade in der Tat zu erfüllen trachtet, kann das ewige Heil erlangen."