Sprache
Eine wachsende Zahl an Chinesen wendet sich dem Christentum zu. Der Kommunistischen Partei missfällt das.
nzz.ch
4 2
Tesa

Wie Christen in China unterdrückt und verfolgt werden | NZZ

Seit den achtziger Jahren wendet sich eine wachsende Zahl an Chinesen dem Christentum zu. Der Kommunistischen Partei missfällt diese Entwicklung. In …
https://www.nzz.ch/international/christenverfolgung-in-china-mit-jesus-gegen-die-repressionen-der-kommunistischen-partei-ld.1446493
Katholische-Legion
Die katholische, apostolische Kirche hat keine Verträge mit Staaten zu schließen, sondern hat die reine katholische, apostolische Lehre zu verkünden ohne Rücksicht auf irgendwelche Staaten. Mit dem Teufel kann man nämlich keine Verträge schließen.
Katholische-Legion
Im Untergrund wird die reine katholische, apostolische Lehre verkündet, daher wächst die Kirche. Durch das Abkommen mit der satanischen Führung Chinas soll diese Untergrundkirche bekämpft werden, da sie die Wahrheit verkündet und nicht die Lügenideologie des Bergolio.
Vered Lavan
In China ist wie in Nordkorea eine besondere Situation. Die katholisch Rechtgläubigen sind dort im Untergrund. Im Untergrund wächst und lebt die Kirche dort wie ehemals in den Katakomben des Antiken Rom. Wir werden wahrscheinlich nie ganz erfahren wieviele Martyrer es dort gibt, die im Laogai (Gulag) das Martyrium erlebten. Das weiß nur der HERR.
Magee
Naja, jetzt haben ja die bergoglionischen Regimebischöfe in China das Sagen, die werden schon zusehen, dass sich die Katholiken nicht vermehren wie die Karnickel.