Sprache
Klicks
4,3 Tsd.
de.news 82 6

FSSPX Generaloberer: Franziskus ist in „perfekter Kontinuität” mit seinen Vorgängern

Papst Franziskus hat eine „sehr spezielle” Persönlichkeit und eine neue Art der Kommunikation. Das sagte Pater Davide Pagliarani, der Generalobere der Priesterbruderschaft Sankt Pius X., vor Fsspx.news (21. Januar, französisches Video unten).

Seit dem Zweiten Vatikanum habe es Päpste gegeben, die „konservativer” sind und sich in einer „traditionelleren Sprache” ausdrücken und Päpste wie Franziskus, die freien reden.

Pagliarani stellt fest, dass beide Flügel demselben Prozess angehören, der mit dem Zweiten Vatikanum begonnen habe, und sich in der Ausdrucksweise unterscheiden. Es gebe bei Franziskus ihm eigene Elemente, aber er sei trotzdem in „perfekter Kontinuität” mit seinen Vorgängern.

#newsAattkvywod

@Alfredis: Natürlich kritisiere ich, was in Rom falsch läuft. Trotzdem kann man nicht sagem. erst müsse sich Rom bekehren, dann erst halten wir uns an das Kirchenrecht.
Rom ist, wie es ist, und das Kirchenrecht ist, wie es ist.
Marienfloss
Ich darf niemand verurteilen, jedoch mit klaren Blicken die Handlungsweise prüfen, ob sie im Einklang mit der ewigen Gültigkeit des Evangelium stehen. Ist diese Klarheit nicht zu erkennen ist höchste Vorsicht geboten.
Die in der Tradition stehenden Gemeinschaften sollten sich nicht auseinander dividieren lassen.
Die "perfekte Kontinuität" bezieht sich wohl nur auf das Sitzen auf dem Stuhle Petri.
CollarUri
Sofern der Sitzende nicht der Behauptung Vorschub leistet, es gebe 2 Päpste.
piakatarina
Oh jeje, wenn Franziskus in perfekter Kontinuität mit seinen Vorgängern ist, dann kann man in nicht allzu ferner Zukunft seine Heiligsprechung erwarten .... Na Habidere !
Sunamis 46
Wenn wir mal gestorben sind wissen wir mehr
Mk 16,16
Genau, aber dann ist es uns ganz egal.
@Sascha2801: Pater Pfluger hat mal das Beispiel erzählt, dass sich ein Bischof bei Papst Pius V. beschwert hat, sein ganzer Klerus lebe im Konkubinat. Pius V. antwortete: "Wenn Sie ihn nicht auswechseln können, werden Sie ihn behalten müssen!"

Immer diese Leute, die da meinen, Rom müsse sich erst bekehren. Rom ist so, wie es ist, und wenn alle im Konkubinat mit den falschen Religionen liegen!… Mehr
alfredus
Sie sind nun mal ein Kritiker der FSSPX und der Tradition. Rom ist so wie es ist ? Wie ist denn Rom ? .. und wenn alle im Konkubinat mit der falschen Religion liegen ! Was soll das ? Ihr Beitrag ist weder hilfreich, noch hat er irgend einen Nutzen. Entschuldigen Sie, aber wir haben hier schon genug an Verwirrung !
SvataHora
@DrMartinBachmeier - In diesen Zeiten der völligen innerkirchlichen Anarchie sch der Hund auf das Kirchenrecht. "Franziskus" selbst hält de facto nichts davon. Er ist sich in allem selbst das Maß aller Dinge. Seinen Verbiegungen hat sich sogar das Kirchenrecht zu beugen. Es ist ein Witz, den ganz normalen "katholischen Betrieb" der FSSPX mit dem Argument "Kirchenrecht" torpedieren zu wollen! … Mehr
Ist Pater Davide Pagliarani ein "Jude" (im heutige Sinne)? Sicher, nicht jeder, der David heißt, ist ein Jude. Aber Juden verstehen es, die höchsten Positionen zu erreichen.

Wer nicht weiß, dass die Ausdrucksweise den entscheidenden Unterschied macht, ist ein Kleinkind, dem man erst mal das Sprechen beibringen soll. Wer sich keine Mühe macht, die richtigen Bezeichnungen für Sakrales und … Mehr
Immaculata90
@Dr. Bachmaier Gibt es außer dem Vornamen noch andere Hinweise, daß es sich bei Pagliarani um einen Juden oder Marranen handeln könnte?
@Immaculata90: Leider nein. Kenne ihn ja nicht.
Ich denke aber an einen anderen hochrangigen Vertreter der Pisubruderschaft, der mir auch schon in der Ausdrucksweise unangenehm aufgefallen ist. Er hat etwa den Heiligen Stuhl in einem öffentlichen Gespräch "Stuhl Petri" genannt, was nicht einmal einem Modernisten passieren dürfte, und was deutlich die geistig vollzogene Abkehr von Rom zeigt, … Mehr
Immaculata90
@DrMartinBachmaier Danke für die Auskunft, wenngleich Sie den Namen verständlicherweise nicht nennen können, so denke ich da doch an den einen oder anderen. Angefangen hat es 1999, als man sich auf einmal Konzilsrom anbiederte, und dann mit Card. Hoyos den Deal machte "Maul halten für Konzessionen". Seither, besonders nach der Abdankung Ratzingers, ist man lammfromm geworden, dafür gab es vom … Mehr
SvataHora
In Kontinuität bestenfalls mit den Päpsten seit Paul VI. Aber trotzdem: auf keinen Fall in Kontinuität mit Benedikt XVI.
Carlus
In der Kontinuität möchte ich Paul VI. und Benedikt XVI. nicht gleichsetzen.
Paul VI. nimmt hier ein ganz andere Stellung ein.
Siehe hierzu auch
Der geschichtliche Wandel in der Kirche geleitet vom Geist der Welt dem Zerstörer der göttlichen Wahrheit
Moselanus
Nur stilistisch war Benedikt XVI. eine Ausnahme unter den Päpsten seit Paul VI. Franziskus ist nur von allen diesen Päpsten der am konsequentesten nachkonziliare.
CSc
Vielleicht kann man es auch so ausdrücken: Papst Franziskus ist ein radikaler und plumper Modernist. Papst Benedikt XVI. ist ein moderater und feinsinniger Modernist. Aber beide sind Modernisten, die Gott beleidigen und die Seelen verderben. Zwischen Papst Franziskus und Papst Benedikt XVI. besteht also kein wesentlicher, sondern nur ein gradueller Unterschied.
Franziskus ist mehr als ein Modernist: er bringt das ganze Gefüge ins Wanken. Die Behauptung, Benedikt würde Gott beleidigen, und Seelen verderben, ist so ungeheuerlich, dass mir die Worte fehlen. Bitte, werter CSc, in Ihrem eigenen Interesse, widerrufen Sie diese Behauptung. Sie riskieren sonst dereinst mit dieser Verleumdungsaussage konfrontiert zu werden und dafür büßen zu müssen.
Sascha2801
@Tradition und Kontinuität Jetzt mal allgemein gefragt: Wollen Sie sich nicht langsam mal ein modernes Forum suchen statt dauernd Unfrieden in einem konservativen Forum zu stiften?
simeon f.
@Tradition und Kontinuität Eine Verleumdung bestünde dann, wenn CSc etwas über Benedikt aussagen würde, von dem er weiß, dass es nicht der Wahrheit entspricht. CSc hat lediglich seine Meinung wiedergegeben, welche von ihnen halt nicht geteilt wird. Wenn Sie andere Meinungen nicht aushalten, sollten Sie solchen Foren fernbleiben.
Maria Katharina
Bei den Piussen schätze ich, dass dort die wahre Messe gefeiert wird. In vielen anderen Dingen bin ich nicht deren Ansicht. Muss ich ja auch nicht. Dass dort - bis auf Ausnahmen - mit FP und Rom geliebäugelt wird (was für mich Null nachvollziehbar ist), habe ich bereits vor längerer Zeit bemerkt.
Evtl. ist es auch dort zugelassen, dass sich da in Beziehung zu FP und Rom, was Ungutes tut. Jedenfal… Mehr
Ich möchte mich von meinen Worten, die ich gestern an CSc gerichtet habe (21:56) distanzieren. Es war nicht rechtens meinen Mitforisten implizit zu verurteilen. Seine Worte über Benedikt finde ich schlimm, aber es steht mir nicht zu über den Menschen CSc zu urteilen. DAs tut mir leid und ich bitte um Vergebung.
@Sascha2801
Ich kann Ihnen versichern, dass ich mich sehr in Einklang fühle mit der Ausrichtung dieses Forums. Es ist genau das richtige für konservative Katholiken wie mich. Ich bekomme, auch privat, immer wieder Zustimmung für meine Kommentare. Warum sollte ich wechseln? Wie lange glauben Sie würde ich in einem modernistischen Forum überleben mit meinen Ideen zum Papst, zum Lebensrecht, zu … Mehr
CSc
@Tradition und Kontinuität
Ich hätte Ihren Kommentar gar nicht als implizite Verurteilung meiner Person verstanden, sondern eher als Ausdruck Ihrer Sorge um mein Seelenheil angesehen - und das ist bestimmt nichts Schlechtes, auch wenn Ihre Sorge in diesem Fall unbegründet ist. Papst Benedikt XVI. ist ein Vertreter der Doktrin, Liturgie und Disziplin jener Modernistensekte, die aus dem II. … Mehr
@CSc
Sie, und viele andere hier im Forum, sehen den Papst und Theologen Josef Ratzinger zu undifferenziert. Was für euch Pius X ist, sozusagen das Maß aller Dinge in puncto Glauben und Doktrin, das ist für uns andere Benedikt XVI. Beide sind, im Gegensatz zu einigen kirchlichen Würdenträgern unserer Zeit, fundamental katholisch, und man sollte sie nicht gegeneinander ausspielen.
Ratzi
Das dunkle Geheimnis von Bergoglio! In Israel heisst es zynisch: "Gute Nacht Europa".
Immaculata90
Der Gauner Bergoglio wird sich nach getaner Arbeit mit Hilfe seiner "Brüder" nach Argentinien absetzen und zuschaun, wie Europa abbrennt! Danke, Ratzinger, Hauptsache, du konntest Deine fünf Jahre Rente genießen!
Carlus
Bergoglio hat den freimaurischen Auftrag, Besetzer Raum zur Übergabe an den Antichristen vorzubereiten. Die Übergabe zu vollziehen.
Die neue Weltreligion, die mit den angeblichen 2. VK bereits eingeleitet in Besetzter Raum sein Erscheinungsbild entwickelt hat endgültig zu vollenden.
Damit die eine, heilige, katholische und Apostolische Kirche vernichtet werden kann und vernichtet wird.
Dies jedoc… Mehr
Carlus
Die Piusbruderschaft mit ihrem neuen Generaloberen sollen beachten, was uns heute angeboten wird von der Nachäfferkirche unter Führung durch den Gegenpapst Bergoglio hat einen Werdegang, der beendet werden muss. Der einzige derzeitige richtige Papst muss durch die gläubigen Bischöfe und Kardinäle, wie auch Ordensgemeinschaften gestärkt werden, damit alles was zu diesem Ereignis einschließlich … Mehr
simeon f.
Franziskus ist lediglich in Übereinstimmung mit seinen Vorgängern innerhalb der Konzilskirche. Mit den echten katholischen Päpsten hingegen nicht.
Soweit ich die Ausführungen von HH. Pater Pagliarani verstanden habe, richtet er seinen Blick auf das Prinzipielle und lässt sich nicht von einem konservativen Gehabe täuschen.
Ratzinger hat allein durch seine ausschlaggebende Rolle bei der zerstörerischen subsistit-in-Lehre des Konzils der Kirche einen Schaden zugefügt, zu dem Bergolio mangels geistiger Substanz vermutlich gar nicht in der Lage … Mehr
Ministrant1961
Ich hatte oft den Eindruck, daß Papst Benedikt seine Meinung, seine Auffassung aus der Zeit des Vll, revidiert hatte. Daß er das Vll immer wieder, offenbar auch wider besseren Wissens, verteidigt hat, war diplomatisch motiviert. Ich hatte immer das Gefühl, daß er versuchte behutsam vorzugehen. Ich hatte immer diese Vermutung. Natürlich muß das Konzil verurteilt werden. Es hat keinen Sinn, immer … Mehr
Mk 16,16
Im Grunde sollte die Bruderschaft die Gespräche wegen mangelnder gemeinsamer Basis beenden... konsequenterweise ja. Aber die Bruderschaft sollte trotzdem immer wieder das Gespräch suchen um den Modernisten ins Gewissen zu reden und um die Beziehung zum ewigen Rom aufrecht zu halten. Das ewige Rom ist für die Katholiken unaufgebbar, und das ist doch viel mehr als ein aktueller häretischer Papst. … Mehr
simeon f.
Es macht eigentlich keinen Unterschied, ob die Bruderschaft eine "kirchliche" Anerkennung bekommt, oder nicht. Allein ihre Bemühungen zur Einigung macht aus ihnen einen Teil des faulen Systems.

Es ist vollkommener Unsinn, sein intaktes Rettungsboot an die untergehende Titanik anzubinden. Dieses Bedürfnis zeigt nur, dass die Verantwortlichen dem gleichen Geist hörig sind, wie diejenigen, die den … Mehr
Mk 16,16
In Wahrheit ist es so, daß die Bruderschaft für die Kirche steht und sich im Grunde darum bemüht, die liberale Lügenbande zur Umkehr zur heiligen Kirche zu bewegen. Eine offizielle "Anerkennung" was ist die schon wert vor Gott. Die Bruderschaft ist nicht ein kleines intaktes Rettungsboot sondern hinter ihr steht die übermachtige Wahrheit. Das macht sie so stark und bedeutend. Im Vergleich dazu … Mehr
Sascha2801
Viele Benedikt-Fans und halbkonservative können es nicht wahrhaben und alles was sie für ihre Argumentation nehmen sind irgendwelche Verschwörungstheorien. Recht hat P. Pagliarani, wenn er sagt, dass die Nachkonzils-Päpster dem gleichen Prozess angehören und sich mehr oder weniger konservativ ausdrücken. Das bleibt sogar wahr, wenn die angebracht Verschwörungstheorie stimmt, dass er aus dem Amt … Mehr
alfredus
Im nachhinein ist man immer schlauer ! Alles in Ordnung ? In Ordnung mit Franziskus ? Ein Großteil der Christen sieht es so und erahnt nicht die Realität. Viele haben kein Internet, Bischöfe und Priester schweigen und die kirchlichen Blätter schreiben so, dass kein Mensch etwas von der Katastrophe in Rom zu lesen bekommt. Da werden die so eingeschläferten Christen sich die Augen reiben und … Mehr
@Josef O.
Sie haben schlicht und einfach nichts verstanden, oder Sie wollen nicht verstehen.
Josef O.
Um mir ein echtes Urteil bilden zu können, müsste ich mir erst mal ein Transkript und eine Übersetzung ins Deutsche anschauen, aber fürs Erste kann ich schon mal sagen, dass ich die Aufregung mancher Leute hier nicht verstehe... was hat Pater Davide Pagliarani denn Falsches gesagt? Diese "perfekte Kontinuität" ist doch gerade von den Gewährsleuten Benedikts immer wieder eingeklagt worden... man … Mehr
alfredus
Hier muss man klar zustimmen @Josel O. und Pater Pagliarani hat recht. Nach dem Konzil war Zeit genug, um Korrekturen am Konzil vorzunehmen. Aber keiner der Konzilspäpste hat es getan. Allein Benedikt XVI. sprach von einer Reform der Reform. Man hat doch gesehen, dass vieles aus dem Ruder gelaufen ist. Zum Beispiel mit Papst Johannes Paul II. mit seiner " Allerlösung " und Assisi. Da wurde noch … Mehr
Ratzinger und Bergoglio trennen Welten. Gegensätzlicher geht nicht!
CollarUri
Ist schon so. Nur wollen wir nicht gerade vom Stiefkind der Kirche erwarten, dass es das grösste Oppositions-Gehupe von sich gibt. Im Gegenteil scheint es ja beim Jesuiten darauf anzukommen, ob man vor ihm persönlich katzbuckelt. Von daher ist die Strategie der FSSPX ganz konsequent.

Nur eins der Worte macht ein wenig stutzig, aus päpstlichem Mund gekommen: zwischen dem einen und dem andern … Mehr
aus päpstlichem Mund gekommen: zwischen dem einen und dem andern Weissträger passe kein Blatt Papier.
Gänswein ist nun aber nicht Papst!
CollarUri
Ach so, war das nur seine Excellenz, der beauftragte Herr Erzbischof? Ich muss hier aufhören, sonst würde ich noch Gefahr laufen, über die Kirche zu spotten.
Immaculata90
@Theresia Katharina @Tradition und Kontinuität Hat nicht Gänswein mehrfach darauf hingewiesen, daß zwischen Ratzinger und Berg glio kein Blatt Papier passe? Und haben Sie je einen Pieps der Kritik Ratzingers an seinem congenialen "Nachfolger" gehört, obwohl ansonsten sein angebliches "Schweigen" sehr vernehmbar ist, wenn er etwa den Priester Dollinger indirekt der Lüge bezichtigte… Mehr
Vered Lavan
Immaculata90 - "Das Spiel, das die gekaperte FSSPX mit den treugebliebenen Restkaholiken spielt,..." --- Darf ich fragen, wer genau derjenige/diejenigen ist/sind, der/die die FSSPX "gekapert" hat/haben und wie da die Hintergründe sind?
Immaculata90
Es scheinen wie immer die Kräfte der Gegenkirche Satans zu sein, wie die wahren Päpste bis Pius XII. stets die Freimaurerei zu bezeichnen pflegten! Wie sonst kann man sich den radikalen Gesinnungswandel eines P. Schmidberger oder P. Pfluger erklären, deren ersterer ehedem zu den Scharfmachern gehörten, und heute die Seminaristen zum Bergoglianismus bekehrt? Dazu kommen die nützlichen Idioten, … Mehr
Vered Lavan
Immaculata90 - Gibt es da einen erkennbaren Beleg(e) für eine solche Mitgliedschaft??
Immaculata90
@Vered Lavan Zum Beispiel die "chats gris" in Frankreich und vor allem das plötzliche Stillschweigen zum Treiben Bergoglios und der gnadenlose Rausschmiß aller Abweichler von der "neuen Linie".
Vered Lavan
Immaculata90 - Ich kann jetzt nix dazu sagen, weil ich mich nicht auskenne. Zumeist ist es so, dass sowas auffällt und es durch äußere Zeichen erkennbar wird. Danke für Ihre Ausführungen.
Immaculata90
@yared lavan Wenn Sie des Französischen mächtig sind, dann können Sie hier sehr interessante Hintergründe nachlesen: www.resistance-catholique.org/…/RC_2008-02-17_D…
Vered Lavan
Immaculata90 - Ja, ich kann Französisch. Danke für den Link. Ich gucke....
Wann soll P.Benedikt XVI das alles gesagt haben?
Hl Margareta
Hier gibt es zu jedem Zitat die Quelle. Vielleicht wachen ja die berühmten Schlafschafe mal auf, und erkennen, Benedikt XVI ist und war ein VK II Papst
101 Häresien Joseph Ratzingers – Monarchieliga
Meine Güte, das war mir nicht bekannt!
Hl Margareta
"Wenn man nach einer Gesamtdiagnose für den Text [Vatikanum 2, Gaudium et Spes] sucht, könnte man sagen, daß er (in Verbindung mit den Texten über Religionsfreiheit und über die Weltreligionen) eine Revision des Syllabus Pius IX., eine Art Gegensyllabus darstellt.
Ratzinger: Es kann keine Rückkehr zum Syllabus von Pius IX geben.

Zumindest soweit diese Irrlehren unfehlbar verurteilt sind, ist … Mehr
Hl Margareta
Kann ich ihm nur zustimmen! Wenn man sich mit den Aussagen von Papst Benedikt XVI befasst, dann könnten viele davon auch von Franziskus stammen.
Ratzinger: Der katholische Glaube hat sich durch die Zeitalter hindurch entwickelt.
Richtig ist: Nichts kann dem katholischen Glauben hinzugefügt oder weggenommen werden. Alle Christen müssen im Einklang mit der Tradition sein

Ratzinger: Die Gültigkeit… Mehr
@Hl Margareta
Das ist, in den Punkten, die mit der kirchlichen Lehre unvereinbar sind, stark vereinfachend und verfälschend dargestellt. Z.b. hat Ratzinger niemals erlaubt, die Kommunion generell an Schismatiker auszuteilen, allenfalls in absoluten Ausnahmefällen, an Gläubige, die noch im Schisma leben. In anderen Fällen hat er schlicht und einfach recht, z.B. wenn er die Notwendigkeit der … Mehr
Hl Margareta
Ich könnte auch Aussagen von Franziskus analysieren, und als richtig darstellen. Immer und überall recht? Ich denke diese Aussage von Ihnen reicht um zu erkennen eine Diskussion mit Ihnen wäre verschwendete Zeit
Sancta
Ja, Bendikt XVI. hat leider auch das 2. Vatikanische Konzil mit allen Mitteln verteitigt und gutgeheißen.
Sehr lobenswert war natürlich sein Motu Proprio "Summorum Pontificum", wo er sich sicher von Franziskus unterscheidet.
Ratzi
1952 schon hat Frau Bella Dodd vor einem amerikanischen Senatsausschuss ausgesagt, dass die Katholische Kirche von sowjetisch-jüdischen Agenten unterwandert wurde, um die Kirche von innen her zu zerstören. Diese Agenten wurden in die Seminaren eingeschleust, wodurch sie bis an die Spitze der Kirche emporsteigen konnten. Bergoglio gehört meiner persönlichen Meinung nach auch zu diesem Agenten-… Mehr
Vered Lavan
Für mich gibt es für eine Heilige Messe im Umkreis von 50km nur die Möglichkeit in eine der Kirchen der FSSPX zu gehen. Solange die Priester dort die Messe und Sakramente im Sinne der Tradition spenden und die FSSPX-Kirchen nicht durch die Novos-Ordo-Sovjetkonzilskirche übernommen und überschwemmt werden, betrifft mich das nicht.
Verstehe ich! Sollte sich die FSSPX unter Führung von Pater Davide Pagliarani an PF anschließen, würde es sowieso eine Spaltung geben. Ich gehe davon aus, dass das alles Schaumschlägerei ist, damit PF die FSSPX in Ruhe lässt. Dazu musste nun offensichtlich diese grobe Fehleinschätzung von Benedikt XVI im Vergleich mit PF herhalten!
@Ratzi
So ist es. Benedikt und Franziskus auf ein und dieselbe Stufe stellen zu wollen zeugt von einem Realitätsverlust sondergleichen. Armer Marcel Lefebvre! Aber diese FSSPX kann man getrost vergessen.
Sancta
@Tradition und Kontinuität
@Ratzi
Niemand kann einen Papst aus dem Amt jagen, Papst Benedikt XVI. ist leider freiwillig gegangen, er hat sich dazu ausführlich geäußert, er ist vor den Wölfen geflohen, entgegen seinen vorherigen Äußerungen.
Mangold03
@Sancta -> natürlich kann man. Wäre P.B.XVI. nicht "freiwillig" zurückgetreten, würde er heute nicht mehr leben. Warum hat P.B. den Titel Papst nicht abgelegt, obwohl Lombardi fest überzeugt war, daß er sich irgend einen anderen Titel behalten wird und sehr erstaunt war; em.Papst! Er wußte wohl, was los gewesen wäre. Hat man nicht genug Beweise, wie all seine Anordnungen vor allem von den … Mehr
alfredus
Die deutschen Bischöfe waren schon bei der Wahl von Benedikt XVI. gegen ihn und haben ihn nicht gewählt, denn er war ihnen zu katholisch. Wie weit Benedikt XVI. um sein Leben fürchten musste, darüber kann man nur spekulieren. Eher ist es wohl so, dass er mit seinem Rücktritt, schlimmeres für die Kirche verhindern wollte.
Ministrant1961
Auch wenn Papst Benedikt XVI immer wieder augenscheinlich, für die hl. kath. Kirche, falsche Entscheidungen traf, kann man ihm doch wirklich nicht auf eine Stufe, mit Papst Franziskus stellen, der die Kirche mit wirklich jeder, seiner Entscheidungen, riesigen Schaden zufügen und die kath. Lehre bis zur Unkenntlichkeit deformierte. Papst Benedikt war eher ein getriebener, der sich, wo er zu … Mehr
Diese Aussage von Pagliari ist eine absolute Frechheit. Ich will mit seinem Verein, nichts mehr zu tun haben und werde denen keinen Cent mehr spenden.
Sascha2801
@Tradition und Kontinuität Dass Sie besessener Benedikt-Fan, der hier ständig modernistischen Blödsinn von sich gibt einmal etwas mit der FSSPX zu tun hatten und dort spendeten wage ich sehr zu beweifeln
@Sascha2801
Was Sie bezweifeln kann mir egal sein. Ich habe die FSSPX über 40 Jahre lang unterstützt. Ich habe in den 70er Jahren Erzbischof Lefebvre in Essen in voll gefüllter Halle erlebt und habe ihm in Econe den Bischofsring geküsst. Und das alles als blöder Modernist! Sache gibt's. Aber einige hier begreifen nicht, dass der Erzbischof und die nachkonziliaren Päpste, bis hin zu Benedikt, … Mehr
alfredus
Bemerkenswert ist, dass Sie sich als blöder Modernist bezeichnen. Aber es scheint als hätten Sie @Tradition und Kontinuität jetzt erkannt, dass Erzbischof Lefebvre auf seine Art ein Heiliger mit einer großen Sendung war. Es wird die Zeit kommen, wo sein Tun positiv beurteilt werden wird. Seine Ablehnung und Verfolgung nach dem Konzil durch die Konzilspäpste, ist ein Indiz dafür, dass die … Mehr
Mangold03
Darüber zu dokumentieren bzw. diskutieren ist wohl reine Zeitverschwendung, oder?
Ratzi
"Perfekte Kontinuität"? Warum wurde dann Papst Benedikt XVI durch eine internationale satanische Bande (CIA, St.-Gallen-Mafia, Obama, Clinton, Soros, usw.) durch Erpressung via Rothschild-kontrollierte BIZ-Bank aus dem Amt gejagt?
Sascha2801
@Ratzi Sie stellen hier eine Verschwörungstheorie als Argument an als wäre es Fakt
Ratzi
Nein, es sind Fakten. Es ist ein Fakt, dass die SWIFT-Konten des Vatikans einige Tage vor Benedikts Rücktritt bis 1 Tag nach Benedikts Rücktritt gesperrt gewesen waren. Merkel gehört übrigens auch zur gleichen Bande. Lesen Sie den Brief an Präsident Trump:

Dear President Trump:

The campaign slogan “Make America Great Again,” resonated with millions of common Americans and your tenacity in … Mehr
CollarUri
Und dass er ein durchgebratener Ketzer ist, hatten sie wohl auch schon vorweggenommen, Herr Pater Generaloberer.