Sprache
Klicks
371
byzantiner

Bulgarische Kirche gegen weitere Flüchtlinge,"Verschwinden" droht

"Gott hat unser Vaterland zur Besiedlung mit Christen bestimmt"
Die bulgarisch-orthodoxe Kirche hat sich gegen die Aufnahme weiterer Flüchtlinge ausgesprochen. "Wir helfen Flüchtlingen, die schon in unserem Heimatland angekommen sind, aber die Regierung soll auf keinen Fall mehr Flüchtlinge hereinlassen", heißt es in einer Erklärung der Kirche, die in der Nacht auf Samstag ins Internet gestellt wurde.Der aktuelle Andrang von Flüchtlingen sei "eine Welle, die nach einer Invasion aussieht". Die Probleme in den Ursprungsländern müssten von deren Verursachern gelöst werden, und die Bulgaren dürften nicht den Preis "durch ihr Verschwinden" zahlen.
...Ministerpräsident Boiko Borisow erklärte am Freitag, er sei "besorgt", dass in den kommenden Monaten eine große Zahl von Flüchtlingen ins Land kommen könnte. "Wir sind Christen – sie sind Muslime", sagte Borisow. "Ich bin verschreckt und das bulgarische Volk ist verschreckt."
derstandard.at/2000022841259/Bulgarisch-orth…

Text in englisch der bulgarisch orthodoxen Kirche:
"Gott hat unser Vaterland zur Besiedlung mit Christen bestimmt":
Zitat daraus: "Also, it poses the question what spiritual context, what spiritual environment will the Orthodox Bulgarian people live in if this influx continues to the extent that it shifts the existing ethnic balance in the territory of our Fatherland Bulgaria that God determined for our Orthodox people to inhabit.”
www.pravmir.com/bulgaria-should…

Prinzipiell gibt es jetzt 3 Positionierungen:
1. Die o.g.
2. Aufnahme aller Flüchtlinge und Rückkehr aller nachdem der bewaffnete Konflikt beendet ist
3. Position von Bischof Overbeck (Essen) und mein Kommentar dazu von 10.46 und 11.20 Uhr
Gloria Global am 22. September 2015
unschöne Attacken gegen Bischof Overbeck:
www.derwesten.de/…/hass-attacken-i…
und Bischof Fürst (Stuttgart) der weitreichende Bleiberechts-Hoffnungen bei Familien mit Kindern verbreitet:
Zitat":Den vielen (Flüchtlings-)Kinder, "denen wir eine bessere Zukunft eröffnen können"
letzter Satz ganz unten
www.drs.de/…/a-hoffnung-fuer…