Clicks1.6K
de.news
98

Amoris Laetitia und kein Ende: Kardinal bittet Papst Franziskus um Klarheit

Kardinal Willem Eijk von Utrecht in den Niederlanden hat seine Einschätzung wiederholt, dass Amoris Laetitia eine Quelle für Verwirrung ist. Er sagte dem italienischen Magazin Timone, dass die „verschiedenen Interpretationen“ des achten Kapitels von Amoris Laetitia in der Kirche „Verwirrung stiften“. Eijk hofft, „dass der Papst das aufklärt, vorzugsweise durch ein lehramtliches Dokument“.

Eijk sieht eine Möglichkeit, dass geschiedene Wiederverheiratete die Heilige Kommunion empfangen, aber „nur, wenn sie geloben, wie Bruder und Schwester zusammenzuleben“.

Bild: Willem Eijk, #newsIybiqbbrij
Massoulié
S. auch www.katholisches.info/…/was-in-a-wahr-i…
mit Auszügen aus dem Interview
Massoulié likes this.
SvataHora
Kardinal Eijk hat fromme Wünsche: dieses "wiederverheiratete Paar" möchte ich mal sehen, das wie Bruder und Schwester zusammenlebt. Das ist einfach fernab aller Lebenswirklichkeit. (Wenn es ihnen natürlich gelingen würde, wäre das sehr gut!) Was erwartet der Kardinal denn vom "Papst"? Dass er kurz und bündig sagt: "Ja, Geschiedene und Wiederverheiratete können die Kommunion empfangen."? Das wird …More
Kardinal Eijk hat fromme Wünsche: dieses "wiederverheiratete Paar" möchte ich mal sehen, das wie Bruder und Schwester zusammenlebt. Das ist einfach fernab aller Lebenswirklichkeit. (Wenn es ihnen natürlich gelingen würde, wäre das sehr gut!) Was erwartet der Kardinal denn vom "Papst"? Dass er kurz und bündig sagt: "Ja, Geschiedene und Wiederverheiratete können die Kommunion empfangen."? Das wird der Heilige Vater nicht tun. Da wären dann die Fronten eindeutig klar. Ein Teil seiner Strategie ist Unsicherheit und Verwirrung. Er genießt es "rätselhaft" zu sein.
GOKL015
Es gibt sie also doch noch, jene mit Mut und Leidenschaft im Blut !
Rita 3 and 2 more users like this.
Rita 3 likes this.
Katharina Maria likes this.
Gestas likes this.
Magee
Dank dem mutigen Kardinal! Doch Bergoglio hat kein Interesse, irgendetwas klarzustellen. Wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen, dass es ihm ein innerstes Anliegen ist, die Kirche, das Petrusamt, die katholische Lehre und Spiritualität auf alle nur mögliche Weise zu beschädigen.
Bergoglio erinnert mich sehr an Marcial Maciel, den charismatischen Gründer der Legionäre Christi. Auch er- der Papst- muß eher von einem psychologischen als von einem theologischen Standpunkt aus entziffert werden. Ich bin überzeugt, daß ein Teil seines Geheimnisses in seiner Ursprungsfamilie liegt, über die wir sehr wenig wissen und über die er selbst sehr wenig und Ausweichendes sagt.
Ich bin …More
Bergoglio erinnert mich sehr an Marcial Maciel, den charismatischen Gründer der Legionäre Christi. Auch er- der Papst- muß eher von einem psychologischen als von einem theologischen Standpunkt aus entziffert werden. Ich bin überzeugt, daß ein Teil seines Geheimnisses in seiner Ursprungsfamilie liegt, über die wir sehr wenig wissen und über die er selbst sehr wenig und Ausweichendes sagt.
Ich bin -u.a. über die Person, seine Schwester Maria Elena. verblüfft, mit diesem obdachlosen Aussehen und seltsamen Manierismen.

Sowohl Bergoglio als auch Maciel haben eine starke Persönlichkeit gemeinsam, charismatisch, aber mit dieser charismatischen Oberfläche, die instabilen Persönlichkeiten eigen ist.
Beide sind, waren allergisch, dagegen in die Tiefe zu gehen, gegen intellektuelles Arbeiten. Beide sind- waren Meister in der Kunst der Verstellung und mit einer speziellen Intuition, die Schwachpunkte des Gegenübers zu erkennen und sie für sich selbst zu nutzen.
Beide mit außerordentlicher mentaler Energie. Beide unversöhnlich und rachsüchtig gegenüber Feinden, wenn die schwächer sind als sie."
beiboot-petri.blogspot.com/…/magister-ein-au…
linuxer likes this.
Carlus likes this.
Usambara
Das ist offensichtlich die "Masche" von FP, Verwirrung zu stiften. Erst beim Klerus, dann beim Volk, weil das ja auch nicht mehr weiß, welchem Hirten es glauben KANN. JA und somit ist der Glaubensabfall vorprogrammiert, wie wir es tagtäglich erleben, und ehrlich gesagt, ist KEINER wirklich glücklich, oder??
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Amethya likes this.
Katharina Maria
Es wird definitiv keine klärende Wegweisung geben. Im Gegenteil. Die Verwirrung wird größer werden. Die Sünde wird legalisiert werden. Und die Masse klatscht dazu Beifall.
Nur die absolut innige Verbundenheit mit Jesus Christus und SEINER Hl. Mutter wird uns da durchhelfen und zu "sehen" lernen....
Rita 3 and 2 more users like this.
Rita 3 likes this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
@Katharina Maria Ja, der einzige Weg, denn eine klärende Wegweisung wird es aus Rom nicht geben! PF braucht die Grauzone, um weiterwursteln zu können! Er kann dann stets behaupten, es habe sich nichts geändert, aber die Praxis ist eine andere!
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Katharina Maria likes this.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Katharina Maria
Es wird zwei Wege geben. Die einen folgen dem HERRN und SEINEM Wort und der wahren Lehre - die anderen folgen FP.
Dazwischen gibt es nichts!
Rita 3 and 7 more users like this.
Rita 3 likes this.
linuxer likes this.
Carlus likes this.
Tilly59 likes this.
Theresia Katharina likes this.
aufwachen likes this.
luna1 likes this.
Gestas likes this.