Sprache
Klicks
815
Erntehelfer 5

Kardinal WOELKI und Kölner Jecken beim Papst...

Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis:
Kardinal Woelki predigt ständig vom Umweltschutz,
fliegt dann aber als Luftverpester mit fast einem Dutzend
Karnevalisten und Gefolge nach Rom:
twitter.com/…/108579887793077…
K. Woelki sollte sich besser gegen Abtreibungsmorde betätigen und seinen Schaafen hier regelmäßig ins Gewissen reden. Vielleicht fährt er selbst mal mit seinem Boot vor ein Abtreibungsmordzentrum in Köln und rettet Kinder, denn zur Rettung ist das Boot doch da, oder nicht?
Benedikt XVI. hatte sich gefreut, als das Kölner Dreigestirn den "Kölner Karneval nach Rom gebracht hat", wie er sagte. Aber Bergoglio lehnt Karneval doch ab, hat schon die traditionelle päpstliche Gewandung als "Karneval" abgelehnt. So lächelt Bergoglio auf dem aktuellen Foto von katholisch.de auch nur pflichtbewusst und halb ernst, als könne er mit den bunten Gestalten um ihn nicht wirklich … Mehr
Theresia Katharina
Wieso Lardinal Woelki hat sich doch schon entschieden! Für PF natürlich! Jetzt kann höchstens noch eine Bekehrung kommen!
Kardinal Woelki wird sich zwischen Kardinal Meisner und Papst Franziskus entscheiden müssen.
ROSENKRANZMUTTI
Da fliegt also etwa ein Dutzend Leute, statt zu arbeiten,
einfach mal so nach Rom hin und zurück, bloß um dem Papst
mit Kostümen vom närrischen Treiben in Köln zu berichten.
Eine Umweltschweinerei ist das - und eine finanzielle Schweinerei
auch, denn das hat ja sicher zum Teil das Erzbistum Köln bezahlt.
Man kann nur den Kopf schütteln.