Sprache
Klicks
1,7 Tsd.
Erntehelfer 30 1

Bischof schießt bei der WILDSCHWEIN-JAGD daneben und trifft anderen Jäger!

Keine gute Nachricht: Ein kath. Bischof hat bei einer
Wildschweinjagd das Tier verfehlt und mit dem Schuss
einen Jäger getroffen. Dieser ist schwer verletzt:
twitter.com/…/108518070457563…
Immaculata90
Ach wenn unsere "Bischöfe" nur auf die Jagd gingen, als tagtäglich neuen Mist zu produzieren!
Eremitin
Bischöfe , die auf die Jagd gehen, gab es schon früher....war bei den Fürstbischöfen eine übliche Freizeitbeschäftigung. Ob das heute aber noch passt, wage ich dahinzustellen...
Besser Rosenkranzbeten als schießen.
Die Heiligen hatten eine besondere liebe führ die ganze Schöpfung. Sie heilten auch die Tiere. Menschen die viel gebratenes Fleisch essen sind spirituell verarmt. Viel Fleisch erweckt tierische Neigungen.
Das würde ich jetzt nicht so streng sehen! Ein Fleischgenuss in Maßen (2 -3 mal pro Woche inkl. Sonntag) ist erlaubt und schadet nicht, so war es früher üblich! Es darf aber kein rohes Fleisch gegessen oder was noch blutig ist, sondern es muss ausreichend gebraten sein!
Nicky41
Da denkt man besonders an Franz von Assisi
Nicky41
Als Bischof ging der heilige Hubertus auch nicht mehr auf die Jagd!
viatorem
Menno, wenn man ein Wildschwein nicht von einem Jäger unterscheiden kann, dann sollte man die Flinte dem Hasen geben .
Eine Wildschweinjagd schickt sich nicht für einen kath. Bischof!
Vered Lavan
Es gab auch andere Geistliche der Neuzeit, die Jagen waren (im Bild Hw. DrDr. Gregorius Hesse). Das ist gut, wenn der Wald bewirtschaftet wird. Jagdunfälle können immer passieren, so wie Reitunfälle.
Vered Lavan
Warum sich Jagen und Glaube nicht ausschließen: www.katholisch.de/…/warum-sich-jage…
Vered Lavan
"Die Anti-Extremisten, die Grünen, sind an allererster Front dabei, wenn es darum geht, die legitimen Vergnügungen zu verbieten: Rauchen gehört verboten, Schießen gehört verboten – alles gehört verboten, was schön und richtig ist." (Hw. DrDr. Gregorius Hesse: gregorius-hesse.at/person/zitate/).
Ich bin ja mit Dr.Dr Gregorius Hesse ansonsten im theologischen Bereich seiner Meinung, aber Rauchen ist eigentlich kein legitimes Vergnügen und Jagen auch nicht! Als Bischof hat man eben besondere Verpflichtungen und muss Vorbild in allem sein. Das Jagen sollte man als Bischof den ausgebildeten Jägern überlassen!
Auch wenn Jagen und Glauben sich grundsätzlich nicht ausschließen!
Dr.Dr. Gregorius Hesse war ja auch kein Bischof! Insofern sei ihm das nachgesehen!
SvataHora
Er hat lieber Wild geschossen - und nicht wild um sich geschossen (obwohl's um ihn herum bestimmt auch genügend (Wild)Schweine und Hirsche gegeben hätte! Aber das überließ er besser dem lieben Gott. )
Vered Lavan
"Den hl. Pius X. hat es keineswegs von der Heiligsprechung ferngehalten, daß er bis eineinhalb Jahre vor seinem Tod die Pfeife und alles mögliche andere geraucht hat. Und als ihm der Arzt gesagt hat, er darf nicht mehr rauchen, hat er das nicht aufgeopfert, sondern sich am nächsten Tag bei Merry del Val beschwert: „Die lassen mir NICHTS mehr, die Ärzte, NICHTS mehr lassen sie mir!“ (Hw. DrDr. … Mehr
Nicolaus
"Rauchen ist eigentlich kein legitimes Vergnügen"; der Wachturm der Zeugen Jehovas lässt grüßen.
dlawe
Der EB Lackner ist in Kärnten auf der Jagd. Schon nach dem ersten Gespräch vorverurteilt er seinen Kollegen in St. Pölten. Der Lackner hat schon viele unmögliche Aussagen gemacht wie "Wir haben vergessen, dass auch Christus Laie war". Unmöglich dieser Mensch!
Waagerl
Vielleicht war das auch ein Zeichen, daß Gott diese Treibjagden, Reichensport, nicht mehr duldet, die früher ja nur der Herrenrasse vorbehalten war. Vor allem wenn es darum geht das es sich hierbei um Geistliche handelt die keine Not leiden.
Aquila
Dass ein Bischof Wildschweine jagt, dazu kann man verschiedener Meinung sein.
Gefährlicher sind jedenfalls Bischöfe, die Jagd auf glaubenstreue Priester machen!
SvataHora
@Aquila - Oh! Das war Ihr Bester seit langem! 1:0 !
SvataHora
"Jagende Bischöfe" hat es aber früher schon gegeben: man denke nur an all die Fürstbischöfe. Und vielen von ihnen wird nachgesagt, dass sie lieber auf Jagd gingen als die Firmung zu spenden. Sie waren dieseitigen Wonnen eher zugeneigt als himmlischen Freuden. ABER: sie haben die Lehre der Kirche nicht angetastet und keine Häresien unters Volk gebracht!
Sunamis 46
Warum verschwendete er seine zeit mit wildschwein jagen?
Darf er das überhaupt?
Hoffentlich lernt er daraus
Bethlehem 2014
War der andre Jäger zufällig Kardinal Marx...???
Der benimmt sich ja auch dann und wann wie ein "wildes Schwein" - hätt' ja ne Verwechslung sein können...
War Franziskus bei der Jagd anwesen? Beim ersten Mal klappt es nicht immer :)))
Nicky41
Zum Glück konnte das Wildschwein dadurch entkommen.
Wie ist denn sowas möglich?
Tina 13
Ohoooo