Clicks1.9K
de.news
173

Freimaurer und Homosexualisten helfen Ehefrau, ihren hilflosen Mann zu töten

Frankreich wird gegenwärtig durch den Fall von Vincent Lambert (42) bewegt. Er liegt seit 2008 nach einem Straßenunfall im Wachkoma.

Seine katholischen Eltern versuchen, ihn am Leben zu erhalten, doch seine Frau Rachel, die ihr Leben inzwischen neu ausgerichtet hat, will ihn umbringen.

In den letzten zehn Jahren haben verschiedene Gerichte Lamberts Tötung erlaubt und dann wieder verboten.

Eine Selbstmord-Gruppe mit dem Täuschungsnamen „Association pour le Droit de Mourir dans la Dignité“ (ADMD) [Deutsch: Vereinigung für das Recht, in Würde zu sterben] bezahlt Rachels Anwälte.

Im Jahr 1980 verdiente die Gruppe Geld mit einer Broschüre, die Methoden zur Selbsttötung anpries. AMDM hat ferner Depressive angeleitet, Selbstmord zu begehen. Laut Medias-Presse.Info (24. Mai) ist die Gruppe eng mit der Freimaurerei verbunden.

Ihr Präsident, Jean-Luc Romero, ist ein sozialistischer, homosexueller Aktivist, der mit HIV infiziert ist.

#newsKfoknrjhmh

Joannes Baptista likes this.
Sieglinde
Mord bleibt Mord, da kann man es drehen wie man will und das ist und bleibt Sünde.
Joannes Baptista and one more user like this.
Joannes Baptista likes this.
Heilwasser likes this.
Marie M.
In der französischen Öffentlichkeit wird versucht, Monsieur Lambert als Opfer der Starrköpfigkeit reaktionär katholischer Eltern mit Unterstützung von traditionalistischen Priestern und Mönchen darzustellen.
Das ist ja klar, dass diese bösartige Unterstellung gebraucht wird. Allerdings soll man sich nicht täuschen, zahlenmäßig ist die Familie der Tradition zwar nicht sehr groß, aber bestens organisiert,man hilft sich gegenseitig und hackt nicht aufeinander herum. Fängt an bei materieller Hilfe für ärmere kinderreiche Familien, Kleidung, Bildung, Gesundheit, aber auch juristische Hilfe von zugelassene…More
Das ist ja klar, dass diese bösartige Unterstellung gebraucht wird. Allerdings soll man sich nicht täuschen, zahlenmäßig ist die Familie der Tradition zwar nicht sehr groß, aber bestens organisiert,man hilft sich gegenseitig und hackt nicht aufeinander herum. Fängt an bei materieller Hilfe für ärmere kinderreiche Familien, Kleidung, Bildung, Gesundheit, aber auch juristische Hilfe von zugelassenen Rechtsanwälten für katholische Anliegen an Katholiken, die sich das sonst nicht leisten können. Oder hier um Öffentlichkeit zu bilden für den Schutz des Lebens von Monsieur Lambert, man muss, im übertragenen Sinn, so laut schreien, dass man NICHT überhört werden kann!!!
Vered Lavan likes this.
gennen
Gott unser Vater sende deinen hl. Geist auf Vincent herab und heile ihn, lass ihn wieder voll kommen am Leben teil nehmen.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Alexander VI. likes this.
CSc
Joannes Baptista and one more user like this.
Joannes Baptista likes this.
Vered Lavan likes this.
CSc and one more user like this.
CSc likes this.
CollarUri likes this.
Mangold03
ich persönlich bin auch nicht für lebenserhaltende Maßnahmen, aber wie man sieht, braucht er weder eine Maschine, noch wird er beatmet, also sollte man ihn auch leben lassen.
Antiquas
Wozu bin ich da? Was soll ich überhaupt?
Das fragen sich hier einige täglich! Und dann kommen sie zu gloria.tv und schreiben irgendeinen Unsinn.
CollarUri
Ich kenne einen gesunden, klugen, etwas altersschwachen älteren Herrn, der fragt: Wozu bin ich da? Was soll ich überhaupt? Das geschieht nicht nur den Kranken. Beten könnten sie alle, Gesunde und Kranke, und nötig wäre es.
Eugenia-Sarto and 6 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Eremitin likes this.
Mangold03 likes this.
Elista likes this.
Vered Lavan likes this.
Susi 47 likes this.
Gestas likes this.
Wie traurig, dass man ihn einfach umbringt. Wer weiss denn, in welchem Zustand seine Geistseele ist. Vielleicht versteht er noch sehr viel und würde gern gute Worte hören und nicht nur gefüttert werden. Wo bleibt hier die Liebe!
Gestas likes this.
Joannes Baptista likes this.