Clicks646

Buchempfehlung - "Das Opfer unserer Altäre", Marcel Lefebvre.

Buchempfehlung - "Das Opfer unserer Altäre", Marcel Lefebvre.

Dieses Buch bietet erstmals in deutscher Sprache eine Zusammenschau der Predigttätigkeit des großen Verteidigers des überlieferten Messritus, Msgr. Marcel Lefebvre (1905-1991), über das hl.Messopfer. Die weltweite Verteidigung der bedrohten Messe stand in den letzten Jahrzehnten seines Lebens im Mittelpunkt seines Wirkens. Mit welcher Liebe und glaubensstarken Tiefe er wahrhaft ein Lehrer dieses Geheimnisses unseres Glaubens war, leuchtet hier auf jeder Seite auf. Er war zutiefst davon überzeugt, daß das Meßopfer das lebenspendende Herz der Kirche ist und daß sich darum die bewiesenermaßen vom protestantischen Geist getragene nachkonziliare Liturgiereform zerstörerisch auf das Leben der Kirche auswirken würde, wie sich inzwischen hinlänglich gezeigt hat.

Eine erste Zäsur in dieser Entwicklung hat Papst Benedikt XVI. mit seinem Motu proprio Summorum pontificum vom 07.07.2007 zur Rehabilitierung des überlieferten Messopfers gesetzt. Jetzt geht es nach den Worten von Msgr. Lefebvre darum, „dem heiligen Meßopfer den Platz zurückzugeben, der ihm zukommt, der ihm gebührt, den es allezeit in der Geschichte der Kirche und in der Lehre der Kirche eingenommen hat.“Das Buch teilt sich deutlich in zwei Abschnitte: im ersten Teil findet sich eine Darlegung der tiefen Schau, die Msgr. Lefebvre auf das heilige Meßopfer hatte. Dabei wird mehr geboten, als nur eine schlichte Erklärung des Ritus; seine Ausfu¨hrungen sind eine Einladung zum Gebet und zur Betrachtung dieses großen Geheimnisses unseres Glaubens. Im zweiten Teil werden sodann die schwerwiegenden Einwände aufgeführt, die Msgr. Lefebvre gegen die Neue Messordnung und die ihr zugrundeliegende Theologie formuliert hat. Auch diese sind ganz von der Liebe für das Kreuzesopfer und für das Meßopfer, das dieses sakramental auf unseren Altären fortsetzt, geprägt.

Eine Zusammenschau all dessen, was S. E. Erzbischof Lefebvre, der große Verteidiger der überlieferten Messe, über dieses Geheimnis unseres Glaubens gelehrt hat. Viele dieser Texte sind bislang noch nicht in deutscher Sprache veröffentlicht worden. Der erste Teil des Buches bietet eine Darlegung der tiefen Schau, die Msgr. Lefebvre auf das heilige Messopfer hatte. Seine Ausführungen sind eine Einladung zum Gebet und zur Betrachtung. Danach werden die schwerwiegenden Einwände aufgeführt, die Msgr. Lefebvre gegen die Neue Messordnung und die ihr zugrundeliegende Theologie formuliert hat. Wenngleich diese Texte zuweilen von besonderer Prägnanz sind, so wollen sie doch nie einen Geist trotzigen Widerspruchs vermitteln; vielmehr sind sie das Resultat einer lebhaften Reaktion angesichts eines als für die Seelen tödlich eingeschätzten Giftes. Zudem sind sie ganz von der Liebe für das Kreuzesopfer und für das Messopfer, das dieses fortsetzt, geprägt.

BUCH: www.sarto.de/product_info.php
oder hier: renovamen-verlag.de/das-opfer-unserer-altaere

ISBN: 978-3943858068, 370 Seiten, kartoniert.
--------------------------------

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, da ich es es selbst gelesen habe und sofort erstaunt war über die Fülle dessen, was in der Überlieferten Messe Aller Zeiten, der Tridentinischen Liturgie, alles enthalten ist und was in der Neuen Messe alles weggelassen, zerstört und verdreht wurde.
Leider kann ich hier nicht Einzelzitate herausziehen. Das Buch ist zu komplex und theologisch fundiert geschrieben.
Für mich ist es der absolute Augenöffner über die Verprotestantisierung und Minderung des Herzteiles des Katholischen Glaubens. Denn so zitierte auch Hochwürden DrDr. Gregorius Hesse: "Lex orandi statiut Lex credendi" ("Das Gesetz des Gebetes definiert das Gesetz des Glaubens"), was heißt, dass Alles was in der Heiligen Messe gebetet wird, den Katholischen Glauben definiert und ausmacht.
Dann kann man sich ausmalen, was durch Streichung vieler Gebete und Handlungen in der Heiligen Messe für eine Wirkung geschieht. Für mich ist das Alles ein Anschlag auf die Eine Heilige Apostolische Römische Katholische Kirche, so wie es auch andere Autoren beschreiben, wie z.B. Maurice Pinay - Verschwörung gegen die Kirche, 1969, PDF..

Als Ergänzung noch die wichtigen Vorträge von Hochwürden DrDr. Gregorius Hesse:
Novus Ordo erklärt von Dr. Gregorius Hesse.
Zerstörung der Kirche aus dem inneren und äußeren - Dr. Gregorius Hesse
(Anmerkung: Hochwürden DrDr. Gregorius Hesse war KEIN Sedisvakantist! Er diente lange Jahre unter Seiner Eminenz Kardinal Alfons Stickler im Vatikan, und als jener starb kehrte er zurück nach Wien zu seiner Mutter, die er bis zu ihrem Tode betreute. Er war bekannt durch seine Vortragsreisen in deutschsprachigen Ländern und in den USA. Q.: www.gregorius-hesse.at).
hoka hey and one more user like this.
hoka hey likes this.
a.t.m likes this.
Es ist auch absolut erschreckend, dass nach knapp 2 Generationen (=1 Generation 30 Jahre), jetzt fast 60 Jahre nach dem häretischen 2.Vatikanischen-Sovjetkonzil (Sovjet = "Räte" <- 'Konzilskirche' = Rätesystem -> Prof. Georg May - Die andere Hierarchie, PDF. !). viele Leute und Hirten so gut wie kein Unterscheidungsvermögen mehr haben, und nicht mal reale Häresien erkennen können. Ohne Erzbischo…More
Es ist auch absolut erschreckend, dass nach knapp 2 Generationen (=1 Generation 30 Jahre), jetzt fast 60 Jahre nach dem häretischen 2.Vatikanischen-Sovjetkonzil (Sovjet = "Räte" <- 'Konzilskirche' = Rätesystem -> Prof. Georg May - Die andere Hierarchie, PDF. !). viele Leute und Hirten so gut wie kein Unterscheidungsvermögen mehr haben, und nicht mal reale Häresien erkennen können. Ohne Erzbischof Lefebvre wäre die Überlieferte Messe aller Zeiten, die Tridentinische Liturgie komplett verloren, kaputt und ausgelöscht ! Die Bugnini-Reform der Heiligen Messe fand mit sechs (!) Protestanten statt, um den Katholiken alles im Inneren ihres Herzens zu zerstören. (Anm.: Meine bescheidenen Erkenntnisse, kein Zitat aus dem oben genannten Buch!).
hoka hey and 2 more users like this.
hoka hey likes this.
Gestas likes this.
Liberanosamalo likes this.
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gestas likes this.
alfredus
Es ist erfreulich, dass diese Thema wieder aufgelegt wird. Erzbischof Lefebvre war ein Heiliger, Rufer und Warner der katholischen Kirche. Langsam, aber um so deutlicher zeigt es sich, das sein Wirken gottgefällig war, das zeigt seine große Verfolgung und Verachtung, selbst durch die Kirche, die man ihm entgegen brachte. Diese Ablehnung und Verachtung steckt auch heute noch in vielen der …More
Es ist erfreulich, dass diese Thema wieder aufgelegt wird. Erzbischof Lefebvre war ein Heiliger, Rufer und Warner der katholischen Kirche. Langsam, aber um so deutlicher zeigt es sich, das sein Wirken gottgefällig war, das zeigt seine große Verfolgung und Verachtung, selbst durch die Kirche, die man ihm entgegen brachte. Diese Ablehnung und Verachtung steckt auch heute noch in vielen der Bischöfe und Klerikern. Das hängt mittelbar mit der allgemeinen Ablehnung der " Tridentischen Liturgie " der Hl. Messe, die ein Abglanz der " Himmlischen und göttlichen Liturgie " war, zusammen. Selbst die Freigabe der " Hl. Messe aller Zeiten " durch Benedikt XVI. hat hier nichts bewirkt. Im Gegenteil, die mächtigen Progressisten sind auf dem Vormarsch und hinterfragen die Sakramente und Dogmen der Kirche ! Deshalb weht der Kirche ein immer stärkerer Wind und Sturm der Aufklärer und Modernisten entgegen. Das alles hat der Erzbischof Lefebvre voraus gesehen !
Eugenia-Sarto and 4 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
schorsch60 likes this.
Er hat es vorausgesehen und auch klar ausgesprochen. Er nahm auch gegenüber den Päpsten kein Blatt vor den Mund. Diese Kompromisslosigkeit müssen die Katholiken erlernen.
Saphioah19 and 4 more users like this.
Saphioah19 likes this.
Alexander VI. likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Liberanosamalo likes this.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Saphioah19 likes this.
Eugenia-Sarto - Diese Kompromisslosigkeit hat hier leider nicht immer Freunde. Die vermodernisierten Novus-Ordo-Theologen hören die Fakten und die Realität nicht gerne. Kann sein, dass sie nicht von ihren lauschigen Plätzchen und Fleischtöpfen im System weg wollen.
Gestas likes this.
Schwer zu beurteilen, meine ich. Denn viele sind in der katholische Theologie überhaupt nicht bewandert und wissen eigentlich nicht, dass sie auf falschem Wege sind.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
a.t.m likes this.
Es ist Monseigneur Lefebvre wohl sehr schwer gefallen so zu handeln, er hat es sich nicht leicht gemacht. Nach seiner Emeritierung wollte er in Rom eine Wohnung anmieten und im Ruhestand leben, aber es kam anders. Nach meiner persönlichen Meinung hat die göttliche Vorsehung ihn auserwählt, ein stabiles französisches Modell, ganz uneitel, demütig, hoch gebildet und fromm. Das fromme Fundament …More
Es ist Monseigneur Lefebvre wohl sehr schwer gefallen so zu handeln, er hat es sich nicht leicht gemacht. Nach seiner Emeritierung wollte er in Rom eine Wohnung anmieten und im Ruhestand leben, aber es kam anders. Nach meiner persönlichen Meinung hat die göttliche Vorsehung ihn auserwählt, ein stabiles französisches Modell, ganz uneitel, demütig, hoch gebildet und fromm. Das fromme Fundament bildet sich in der guten Kindheit, die er hatte, wie auch seine Geschwister, gute katholische Eltern brauchen wir.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
hoka hey likes this.
Saphioah19 likes this.
hoka hey likes this.
alfredus and 3 more users like this.
alfredus likes this.
Waagerl likes this.
Tina 13 likes this.
Info: Hier noch ein Album mit den fundierten Vorträgen von Hochwürden DrDr. Gregorius Hesse: Hw. DDr. Gregorius Hesse - Vorträge und Predigten
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Es freut einen, wenn ein geistlicher Mitbruder so herrlich normal ist, das Trambahnfahren, die USA, ein gutes Essen mag und es macht einen traurig, wenn er am Ende, wo er jemand gebraucht hätte, so wenige echte Freunde hatte.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Sascha2801 likes this.
Ich habe das Buch gelesen und bin tief ergriffen von dem, was darin fundiert erklärt wird. Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen.
Liberanosamalo and 4 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
schorsch60 likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Waagerl likes this.
@Vered Lavan Aufrichtigen Dank! Muss ich irgendwie übersehen haben und werde es sofort beim Sarto-Verlag bestellen. Ich empfehle auch sehr die Biographie von EB Lefebvre von Mgr. Barnard Tissier de Mallerais, umfangreich und super!
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Sascha2801 likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Alexander VI. likes this.
Sascha2801 likes this.