Sprache

Und unsere Kinder fragen: „WARUM, PAPA?“

Islamische Republik Westeuropa – Ein Albtraum wird wahr. Und unsere Kinder fragen: „WARUM, PAPA?“ Peter Helmes "gläubiger Katholik" Eine ergreifende Geschichte von Peter Helmes: Und unsere Kinder…
Kommentieren …
Sonia Chrisye
Hinsichtlich Familienplanung sei noch ein merkwürdiger Zufall in diesem Zusammenhang hervorgehoben:
Der Erfinder der mörderischen Abtreibungspille 486, welche die Senkung der europäischen Geburtenrate weiter beschleunigen soll, heisst Etienne Beaulieu alias Aaron Blum. (Quelle: Johannes Rothkranz, Die Konzilserklärung über die Religionsfreiheit. Ein Dokument des II. Vatikanums und … Mehr
Gestas gefällt das. 
Sonia Chrisye
@Gestas
Noch eine bemerkenswerte Information zum Thema ENDLÖSUNG:
Als mögliche Alternative zu diesen Einwandererzahlen nennen die UNO-Demographen laut Libération nicht etwa eine familienfreundliche Politik des Staates, sondern... die Erhöhung des Rentenalters auf 75 Jahre. Ist dies auch Wahnsinn, hat es doch Methode.
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sonia Chrisye
@OttoSchmidt

Ich freue mich, dass es User gibt, die diese Arbeit zu schätzen wissen. Vielen Dank, lieber Herr Schmidt.
Gestas gefällt das. 
OttoSchmidt gefällt das. 
OttoSchmidt
Sie bringen einfach super Artikel @Sonia Chrisye zu dem Thema Islamisierung. Vergelt`s Gott.
Tina 13 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Viandonta
@Don Reto Nay
"So wie sich das Christentum heute in Europa präsentiert, kann man keinem Moslem empfehlen, christlich zu werden, oder?"
--------------------------------
Was soll man ihnen denn empfehlen?
Das Christentum ist doch nicht europäisch fixiert. Selbstverständlich muss man den Auftrag des Herrn erfüllen und das Evangelium verkünden, dabei die Moslems natürlich nicht außen vor lassen, … Mehr
Sonia Chrisye
@Gerti Harzl
Liebe Gerti, besser kann man es nicht sagen. Diese Erfahrung, zum wahren Glauben durch Jesus Christus an IHN und unseren Vater im Himmel zu kommen, war auch meine persönliche Erfahrung, aber innerhalb der Kirche, - - - und zwar in dem Augenblick, als Gott mir zeigte, dass ich IHN als meine ERSTE LIEBE verlassen hatte und lau geworden war.
Bei mir waren es Tränen des Leids über die … Mehr
RupertvonSalzburg gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Gerti Harzl
Wer, so wie ich, je die Tränen des Glück derjenigen miterleben durfte, die von einer anderen Religion zum Glauben an JESUS CHRISTUS gekommen sind, der wird nie mehr verächtliche Gedanken gegenüber der heiligen Mutter Kirche haben. Eine Mutter darf krank sein, eine Mutter darf hinfällig sein, eine Mutter darf eine Versagerin sein; sie ist und bleibt meine Mutter. Und jene, die zu meiner Mutter … Mehr
RupertvonSalzburg gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay
@Gerti Harzl

Sie wie sich das Christentum heute in Europa präsentiert, kann man keinem Moslem empfehlen, christlich zu werden, oder?

Doch, es ist lebensnotwendig, und wenn es geschieht, dann im Sinne des kath. apost. GLAUBENS der "Frühzeit", die. h. im Sinne Jesu, denn Jesus war lt. HEBRÄERBRIEF der erste Apostel. Doch wem sage ich das?
Gestas gefällt das. 
Gerti Harzl
"Sie wie sich das Christentum heute in Europa präsentiert, kann man keinem Moslem empfehlen, christlich zu werden, oder?"
...
@Don Reto Nay Doch, ich habe dies getan und durfte dann deren Taufpatin sein
Elista gefällt das. 
NAViCULUM
Ich fürchte auch nicht die Stärke des Islam, sondern das schwache Christentum in Europa.
Don Reto Nay
Vielleicht ist das Problem Europas nicht so sehr die "Islamisierung" als die Paganisierung. Sie wie sich das Christentum heute in Europa präsentiert, kann man keinem Moslem empfehlen, christlich zu werden, oder?
Vered Lavan gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.