Sprache
Klicks
1,8 Tsd.
de.news 10

Erzbischof will neue pastorale Wege für Homosexuelle

Amoris Laetitia hat den modernistischen Erzbischof Matteo Zuppi von Bologna in Italien inspiriert, „neue pastorale Wege“ für Homosexuelle zu fordern. Er äußerte sich auf AmericaMagazine.org (21. Mai).

Zuppi lobte das Buch „Eine Brücke bauen“ des Jesuitenpaters James Martin.

Der Erzbischof will in Bezug auf die Homosexualität „eine weise Pädagogik des Gradualismus“ anwenden.

Der Gradulismus ist eine Hypothese, die davon ausgeht, dass sich eine Änderung graduell vollzieht und dass es in der Moral faktisch keine klare Unterscheidung zwischen gut und böse gibt, was die Tore dafür öffnet, das Böse gut zu nennen.

Bild: Matteo Maria Zuppi, © Francesco Pierantoni, CC BY, #newsAoywpmmfax

Kommentieren …
!kCdP
Homosexuelle Handlungen sind immer Sünde! (auch alle hetero-pervertierten Handlungen sind Sünde). Die Hirten sollen sich endlich um die verlorenen Schafe kümmern!
ertzt
was die Tore dafür öffnet, das Böse gut zu nennen.
alfredus
Man muss heute als Christ hellwach sein um nicht von diesen falschen Propheten vereinnahmt zu werden. Erzbischof Zuppi, schon selber alt an Jahren, zeigt den Bazillus des heutigen Klerus, sie haben keine " Gottesfurcht " mehr. Gottesfurcht ist eine Gabe des Hl. Geistes, das sagt ja schon alles. Keiner dieser selbstherrlichen Herren kommt auf die Idee, dass sie falsch liegen könnten und die … Mehr
Thomas2612
Ja diese "weise Pädagogik des Gradualismus" ist eine Form, die Morallehre zu relativieren in Bezug auf bestimmte Lebensformen oder Lebensentwürfe, wie es heute heißt. Vor vielen Jahren sagte mir schon ein Priester, wenn junge Menschen unverheiratet zusammenleben, natürlich nicht enthaltsam, sei es keine Sünde, sondern "eheintegrierte Sexualität", weil es auf die Ehe ausgerichtet und schon eheähnl… Mehr
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Die Bärin
Und wenn noch so viele falsche Hirten (Wölfe in Schafsfellen) aufstehen: Die Kirche wird nicht untergehen!
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sandorn
EB Zuppi fordert eine Pastoral, die im Widerspruch zur immer wahren und unveränderlichen katholische Lehre steht. So eine Pastoral ist für nix und der EB mit seinen Homoschäfchen laufen Gefahr, gemeinsam in die heiße Grube zu fallen.
Warum will der hohe Klerus die Menschen durch falsche Pastoral belügen und warum wollen Menschen sich durch Lügen in "schönen Schein" wickeln (lassen). Schein trägt … Mehr
alfredus gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Usambara
Gen 1,27-28: Gott schuf also den Menschen als sein Abbild: als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie. Gott segnete sie und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehret euch." ---> ich kann den Absatz nicht finden, wo steht: treibt es bunt gemischt, grad so wie euch beliebt. --->> Allmählich macht sich in mir der Gedanke breit, daß es sich hier um den sich selbst im … Mehr
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
a.t.m
@Klaus Elmar Müller ich kenne nur diese Aussage, in der Schwester Lucia seine Eminenz Carlo Kardinal Caffarra mitgeteilt hat: Der Endkampf zwischen dem Herrn und dem Reich Satans wird über die Familie und die Ehe stattfinden. Haben Sie keine Angst, fügte sie hinzu, denn jeder, der für die Heiligkeit der Ehe und der Familie wirkt, wird immer und auf jede nur erdenkliche Weise bekämpft und … Mehr
alfredus gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Die Muttergottes hat (wenn ich nicht irre) der Sr. Lucia gesagt, der letzte Kampf werde um die Familie gehen. Der familienfeindliche Homowahn von immer mehr Bischöfen beweist die Dimension eines letzten Kampfes.
alfredus gefällt das. 
6 weitere Likes anzeigen.