Clicks407
Aquila
72

3. Mai: Seliger Thomas von Olera („heiliger Bruder von Tirol”)

Thomas wurde 1563 in Olera bei Bergamo geboren. Seine Kindheit und Jugend waren geprägt von harter Arbeit als Bauer und Schafhirt. Er konnte keine Schule besuchen, lernte aber später lesen und schreiben.
1580 trat er als Laienbruder ins Kapuzinerkloster in Verona ein. In Verona und in der Umgebung wirkte er als Laienbruder und fiel bald dadurch auf, dass er durch viele Gespräche das Wort Gottes verbreitete. Auf vielfache Weise war er ein Helfer für viele Menschen. 1605 kam er nach Vicenza und 1612 nach Rovereto, wo er jeweils beim Aufbau von Klöstern half. In der Folge war er dann auch noch in den Klöstern in Padua und Conegliano. Bruder Thomas war ein großer Beter. Mit der Zeit hatte sich gezeigt, dass er ein äußerst geistreicher Prediger war. Das hatte zur Folge, dass ihn Erzherzog Leopold V. von Tirol 1619 als geistlichen Berater zu sich rief. Thomas lebte nun im Kapuzinerkloster in Innsbruck, wo er als Berater vieler Herrscher wirkte. Er verfasste auch mehrere religiöses Schriften. Durch seine Fürsprache gab es wunderbare Heilungen. Thomas hatte auch die Gabe der Prophetie. Schon zu Lebzeiten nannte man ihn „heiliger Bruder von Tirol”.
Thomas starb am 3. Mai 1631 in Innsbruck und wurde in der dortigen Kapuzinerkirche bestattet.
Papst Johannes XXIII. fand in seinen letzten Lebensmonaten Trost in den Schriften des Kapuzinerbruders Thomas.
Am 21. September 2013 wurde Thomas seliggesprochen.
Die Kirche leidet unter Inflation: Bei Heiligsprechungen und ungeeigneten Bischöfen und Kardinälen.
Rest Armee likes this.
Was hat man davon, unter den heutigen Bedingungen heiliggesprochen zu werden, @gennen?
alfredus likes this.
.. unter den heutigen Bedingungen .. ? Nichts .. ! Gott setzt andere und gültige Maßstäbe.
Moselanus likes this.
Alexander VI. and one more user like this.
Alexander VI. likes this.
matermisericordia likes this.
Theresia Katharina likes this.
gennen
Beten wir, das er bald heilig gesprochen wird
@gennen : von wem denn???
Den Advocatus Diaboli hat das abgefallenen Rom längst abgeschafft und ohne diesen ist eine Heiligsprechung gar nicht möglich!
Und von häretischen Päpsten schon gleich gar nicht.
Alles null und nichtig.
Ist er ist heilig - werden Sie es durch seine Fürsprache schon bemerken, denn eine gültige Heiligsprechung ist derzeit durch das abgefallene Rom nicht möglich!
gennen
Ich finde, wir können trotzdem beten, denn es kommen nochmals besser Zeiten in der katholischen Kirche.
@gennen : Selbstverständlich! Aber von diesem Rom ist derzeit nichts gültig! Wie Sie schreiben, es werden wieder bessere Zeiten kommen - aber erst nach der großen Strafe Gottes.
Und die wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen, so wie es ausschaut.