Sprache
Klicks
2,4 Tsd.
de.news

Kardinal: Homosexuelle Handlungen sind niemals erlaubt

Menschen, welche die Sünden der Homosexualität, der Verhütung oder des Ehebruchs begehen, dürfen die Kommunion nicht empfangen. Das sagte Kardinal Juan Sandoval Íñiguez, der frühere Erzbischof von Guadalajara in Mexiko, vor LifeSiteNews (9. Januar).

Sandoval bezeichnete die Homosexualität als „psychologische Krankheit“, die bei denen, welche sie praktizieren, zu Selbstzerstörung führt: „Lasst sie eine Heilung suchen, denn die Homosexualität ist niemals erlaubt.“

Sandoval erinnerte an Sodom und Gomorrah: „Sie haben ihren Begierden freien Lauf gelassen und wurden vernichtet.“

Praktizierende Homosexuelle können niemals die Kommunion empfangen: „Sie können kein gutes Gewissen haben. Die Keuschheit ist ein allgemeines Gebot.“

Bild: Juan Sandoval Íñiguez, © juanpiadoso, Flickr, CC BY, #newsQcddivezye

Kommentieren …
Carlus
1. ein Kardinal der die Kraft zur Wahrheit hal und diese nützt,
2. wo sind die anderen Kardinäle, haben diese ihre Talente vergraben?
Sandorn
Die klare glaubenstreue Stellungnahme dieses Kardinals sei Kardinal Schönborn, Bischof Bode und "to whom it may concern" in Stammbuch *Seeleheil* geschrieben!
Carlus gefällt das.
Sunamis 46
Ups ich meinte er solle mal mit bischof bode reden
Sunamis 46
Ein gesüräch mit bischof bode wäre gut und dem kardinal
ew-g gefällt das.