Language
Clicks
325
Sonia Chrisye

Von „Nine Eleven“ zur Sprengung Europas?

WiPoKuLi - Wissenschaft, Politik, Kunst und Literatur

Wir haben wieder einen Jahrestag von „Nine Eleven“ und damit die offizielle „Märchenstunde" erlebt.
Von „Nine Eleven“ zur Sprengung Europas?


„Der Bärtige in der Höhle“


Inhalte:
|. Nine Eleven, das Ereignis, das als Grundlage zum Terrorkrieg dient.

||. Der „Krieg gegen den Terror“, wahrhaftig ein Terrorkrieg



|||. Statt Krieg gegen den Terror treibhausmäßige Züchtung des Terrors

|V. Die europäischen Verbündeten und Vasallen und ihre sich wandelnde Rolle

V. NATO, EU und der „Transatlantismus“ sowie der „Feuerring“ um Europa


Kolonialattacke



V|. Finanz- und Griechenlandkrise sowie die Flüchtlingskrise: fliegt Europa uns bald um die Ohren?

V||. TTIP: Lieber gleich ganz US - Kolonie?!



Sehr ungern stellt man in diesem Lande die Frage nach dem Wahrheitsgehalt dieses Märchens - uebrigens im Gegensatz zu den Bürgern der USA, die man gerne hierorts als generell naiv und unwissend ansieht. Diese Frage muss aber hier in Deutschland und Europa dringend gestellt werden, denn es zieht sich ein roter Faden von dem schrecklichen Terroranschlag (das war er, unabhängig davon, wer wirklich für ihn verantwortlich war) über die Kriege von Libyen quer durch Afrika und den Nahen und Mittleren Osten zur Ukraine, über die Leiden und Qualen der Opfer dieser Kriege bis zu den Flüchtlingsströmen, die zusammen mit der Finanz- und Griechenlandkrise jetzt die EU und den gesellschaftlichen und politischen Frieden des Kontinents zu sprengen drohen.

Nine Eleven, das Ereignis, das als Grundlage zum Terrorkrieg gegen die südliche Hemisphäre und zum Kampf gegen die bürgerlichen Freiheiten benutzt wird

Weiterlesen - Volltext mit ausreichenden Quellenangaben durch LINKS fuer Videos und Print - Nachrichten: Hier

Write a comment …
Sonia Chrisye
Der Artikel ist sehr lang, daher habe ich mich beschraenkt auf dir Angabe der Inhalte. Aufgrund der Quellenangaben durch die zahlreichen verlinkten Video - und Printmedien-Beitraege ist er dennoch sehr ausschlussreich und damit mehr als lesenswert.