Sprache
Klicks
2,3 Tsd.
Nachrichten

Georg Ratzinger besorgt um Gesundheitszustand des Bruders

Vor dem Alter ist niemand sicher: Auch wenn der Geist des emeritierten Papsts Benedikt XVI. (90) und seines Bruders Georg (94) noch hellwach ist, werden die Körper immer müder. In Neue Post (14.02.) verrät der Domkapellmeister, wie es ihm mit dieser Situation ergeht.

"Wir telefonieren jeden Tag, sprechen über alles und tauschen uns aus. Das ist ein großes Geschenk. So ist keiner einsam", beteuert Georg Ratzinger im Interview. "Und so Gott will, sehen wir uns am 8. April wieder. Ich hoffe sehr, dass ich dann noch einmal nach Rom reisen kann, um am 16. April meines Bruders 91. zu feiern. Aber das ist noch eine lange Zeit. Wer weiß, was bis dahin alles passiert."

Papst-Bruder Georg berichtet in Neue Post von der Nervenkrankheit seines Bruders, die ihn sehr belastet. "Inzwischen muss er immer wieder auf den Rollstuhl zurückgreifen. Die größte Sorge ist, dass die Lähmung irgendwann aufs Herz gehen könnte. Und dann kann es schnell vorbei sein." Er fügt hinzu: "Ich bete jeden Tag für eine gute Sterbestunde für mich und meinen Bruder. Für uns beide. Das ist ein großer Wunsch, den wir haben."

Kommentieren …
Sunamis 46
Aber auch das gebet
Jesus Maria und Josef ich liebe euch rettet seelen
NAViCULUM gefällt das. 
Eugenia-Sarto
@Sunamis 46 Ja, der heilige Josef ist auch sehr wichtig. Er ist der Patron der Sterbenden.
"Heiliger Josef, Nährvater Jesu Christi, bitte für uns und für alle, die an diesem Tag ( in dieser Nacht) im Todeskampfe liegen. Amen."
NAViCULUM gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Natürlich ist es nur ein Traum. Dennoch kann ich meine (unsere) Hoffnung auch ein wenig begründen. Ich bin nämlich fest überzeugt, dass Benedikt viel für Franziskus betet. Und, dass die Gebete der Gerechten erhört werden, das hat uns der Herr doch zugesichert.
Eremitin gefällt das. 
Viandonta gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Das Gebet vom Papstbruder wird sicher erhört.
Eremitin gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Bethlehem 2014
@Sunamis 46 Ein schönes Gebet für die Sterbestunden lautet: "...Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder: jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen." - Ich bin sicher: dieses Gebet steigt täglich millionenfach zum Himmel!
Sunamis 46 gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
@Eremitin Wenn der Bruder von Lähmungen spricht, die zum Herzen gehen, hört es sich nach einer Gefässerkrankung an, meine ich.
Eremitin gefällt das. 
Sunamis 46
Wir sollten täglich zum hl Josef
Um eine gute Sterbestunde sterben
Elista gefällt das. 
Tradition und Kontinuität gefällt das. 
Heilwasser
@Tradition und Kontinuität
Denken Sie, der Traum war frei von eigener
Phantasie ?
Sagen wir mal so: Ja, hoffen sollten wir,
gleichzeitig aber nicht naiv sein und die
Dinge so erkennen, wie sie gerade sind.

Sunamis 46 gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Ein schöner Traum. Hoffen wir auf Gnaden.
Sunamis 46 gefällt das. 
Neulich hatte ich einen Traum: Nach dem Hinscheiden von Papst Benedikt wurde sein Nachfolger von einer großen Gnade erfasst und hat sich bekehrt. So oder so, ich werde das Gefühl nicht los, dass sich beim Sterben von Papst Benedikt große Dinge ereignen werden. Hoffe aber auch, dass es bis dahin noch einige Zeit dauern wird.
stefan4711 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sunamis 46
Ich finde seine Einstellung sehr gut-
Wie oft vergesse ich um eine gute Sterbestunde zu beten-
Und das wäre am wichtigsten
Bethlehem 2014 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Was für zwei wunderbare Menschen! Besser kann man das Christentum wohl nicht leben als diese beiden Brüder.
stefan4711 gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Eremitin
was denn für Lähmungen?