Clicks378
KlarerStern
31

Koma bedeutet nicht tot sein!! Die deutschen Bischöfe, unschuldig am Blut dieser Menschen? Matthäus 27,21-26!

"Der Hirntod, der den Ausfall sämtlicher Hirnfunktionen umfasst, sei das beste und sicherste Kriterium für den Tod eines Menschen, heißt es in der 30-seitigen Stellungnahme der Bischöfe."

Das ist falsch! Hirntot heißt nicht Herztot sein! Der Mensch lebt noch! Auch die Ärzte wissen, dass sie die Pflicht haben alles erdenkliche zu tun um ein Leben zu erhalten und ein Herz schlagen zu lassen, wenn all dies soweit möglich ist und ein Komapatient ist am Leben! Einem Menschen das Leben zu verweigern ist gegen Gottes Gebot! Weiter heißt es:
"Schwer zu fassen, sei das natürlich, weiß auch Weihbischof Losinger aus seiner Erfahrung als Priester. „Wenn Angehörige da rein kommen, den Besuch machen und der Arzt teilt ihnen mit. Ihr Sohn, der z.B. Motorradfahrer war, hat einen schweren Hirntrauma-Schaden und ist tot, dann sehen die einen Menschen, der künstlich beatmet und am Leben gehalten wird, wo der Brustkorb sich senkt und hebt, wo der Körper warm ist, die können das wirklich nicht verifizieren, dass ein solcher Mensch tot ist.

Dieser Bischof sollte sich schämen!
HIRNTRAUMA UND HIRNSCHADEN bedeuten nicht: TOT sein!
Was verdreht er die Wahrheit und beeinflusst die armen Menschen die einem Bischof vertrauen weil sie denken aus seinem Mund kommt Gottes Wort und Befehl... Vergessen wir nicht, dass es unter den Hirten auch Wölfe in Schafspelzen gibt und denken wir an das was unser Herr Jesus Christus über diejenigen sagt, die auch nur eine Seele zu Fall bringen:
"Es ist unvermeidlich, dass Verführungen kommen. Aber wehe dem, der sie verschuldet. Es wäre besser für ihn, man würde ihn mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer werfen, als dass er einen von diesen Kleinen zum Bösen verführt. Seht euch vor!" - Lukas 17,1-3

In KKK 2296 lesen wir, es sei sittlich unzulässig,
„den Tod eines Menschen direkt herbeizuführen,
selbst wenn dadurch der Tod eines anderen
Menschen hinausgezögert würde“


Zur Info: Hirntod ist nicht Tod!
Viele wurden für hirntot erklärt und sind wieder aufgewacht!
Mehr dazu hier! Ein Skandal! > de.radiovaticana.va/…/1162120
Rest Armee likes this.
Eugenia-Sarto
Vielen Dank, lieber RupertvonSalzburg. Ihre links finde ich sehr wichtig. Das sollte jeder lesen, damit er für sich und seine Angehörigen die richtigen Argumente hat, um die Organspendemethoden für den Fall des angeblichen Todes richtig einschätzen und vermitteln zu können..
Eugenia-Sarto
Der Hirntod kann doch gar nicht sicher festgestellt werden. Die Nullinie im EEG und das Fehlen von Reflexen ist nicht ausreichend. Die Bischöfe - ja leider- sie sind für uns nicht mehr glaubwürdig. Bis auf einzelne Ausnahmen.
Bei der Organentnahme ist damit zu rechnen, dass einige Menschen noch leben.
Elista likes this.