Sprache
Klicks
1,7 Tsd.
geringstes Rädchen 22 6

Franziskus bringt den Gräuel der Verwüstung in Gang (Teil 3)

Franziskus bringt den Gräuel der Verwüstung in Gang

UN CAFÉ CON GALAT - ABOMINACIÓN DE LA DESOLACIÓN PONE FRANCISCO EN MARCHA

www.youtube.com/watch

Teil III (Ende)

Versteht ihr jetzt, dass die Leute, die Franziskus umgeben, uns ihre persönlichen umherschweifenden “Wahrheiten” lehren wollen, als ob dies Glaubenswahrheiten wären? Diese Ideen dieser Menschen sind das vollkommene Gegenteil von der Wahrheit Gottes. Liebe Freunde, ihr sollt nicht alles (alles, was ein Priester sagt) abkaufen. Ihr sollt zunächst einmal analysieren.

Die Heiligen lehren die Keuschheit, die sie selber gehalten haben

Die Keuschheit ist eine Frucht des Heiligen Geistes und deswegen ist es möglich, sie durch die Gnade zu erreichen. So lehrt der Katechismus der katholischen Kirche unter der Nummer 2345:

www.priesternetzwerk.net/gfx/pdf/KKK.pdf

2345 Die Keuschheit ist eine sittliche Tugend. Sie ist auch eine Gabe Gottes, eine Gnade, eine Frucht des Geistes. Der Heilige Geist schenkt den im Wasser der Taufe Wiedergeborenen die Kraft, der Reinheit Christi [Vgl. 1 Joh 3,3] nachzustreben. (Bild 43:30)

Und sagen Sie mir nicht, dass die Keuschheit nur für die Heiligen sei. Die Keuschheit ist für alle, weil Jesus von uns verlangt, dass wir Heilig sind, um in den Himmel kommen zu dürfen. Und diese Heiligkeit können wir erreichen, indem wir den Heiligen Geist darum bitten. (Matthäus 5, 48)

Der Heiliger Augustinus und andere Heiligen sagen uns, wie wir die Keuschheit und die Reinheit im Herzen erreichen können.

Der Heiliger Augustinus sagt: “Der Kampf, den du kämpfen musst, ist ein dauerhafter Kampf gegen das Fleisch, den Teufel und die Welt. Aber, fürchte dich nicht. Derjenige, der uns in den Kampf schickt, ist kein tatenloser Zuschauer. Er hat dir auch nicht gesagt, du sollst nur auf deine eigenen Kräfte vertrauen.”

Der Heiliger José María Escribá de Balaguer lehrt: “Die Keuschheit ist die Demut des Fleisches, die sich dem Geist unterordnet”.

(Bild 44:33)

Der Heiliger Johannes Paul II. sagte in Lourdes am 15. August 1983: “Diejenigen, die euch über eine spontane und einfache Liebe erzählen, betrügen euch. Die Liebe, nach dem Selben Christus, ist ein schwieriger und anspruchsvoller Weg. So zu sein, wie Gott will, bedeutet eine geduldige Mühe und ein Kampf gegen uns selbst. Man soll das Gute und das Böse beim Namen nennen.”

Papst Benedikt XVI. lehrte als Kardinal: “Je weiniger Glaube es gibt, desto mehr Stürze wird es geben. Die Keuschheit ist eine Eroberung Gottes in uns.”

Pater Royo Marín sagt: “Es ist unmöglich, die Reinheit des Körpers zu halten ohne die Reinheit des Herzens und des Geistes zu halten”.

Die Keuschheit ist ein freier Akt der Kommunion der Seele und des Körpers. und das ist das Resultat einer Aktion des menschlichen Geistes, der von der Gnade Gottes geholfen wird.

Liebe Telefreunde, möchtet ihr das Geheimnis erfahren, wie ihr die Keuschheit erreichen könnt? Bittet die keusche und reine Heilige Jungfrau Maria darum. Sie wird euch helfen, sie zu erreichen.

Was ist der Gräuel der Verwüstung?

(Bild 45:49)

Der Gräuel der Verwüstung hat mit der Abschaffung des ewigen eucharistischen Opfers zu tun. Der Prophet Daniel erzählt uns, was in seiner Epoche unter dem Herrscher Antiochus IV im zweiten Jahrhundert vor Christus geschehen ist. Er erzählt uns über den Antichristen und den falschen Papst, der der Antipapst ist. Antiochus IV plünderte Jerusalem. Er ging in den Tempel der Juden und schaffte das Opfer ab. Und dadurch schaffte er auch den Kult an Jahwe ab. Das ist ein Beispiel davon, was geschehen ist und auch davon, was sich wiederholen wird. Das ist, was jetzt geschieht und noch mit dem Antichristen und den Änderungen der Heiligen Messe geschehen wird.

Daniel 8, 11: ”Ja, bis zum Fürsten des Himmelsheeres wagte es sich empor und entzog ihm das tägliche Opfer; die Stätte seines prachtvollen Heiligtums wurde gestürzt.”

Was der Prophet Daniel sagt, scheint die Offenbarung des Johannes anzudeuten. (Bild 47:16) Daniel 9, 27: “Für viele macht er den Bund eine Woche lang schwer. Eine halbe Woche unterdrückt er Schlacht- und Speiseopfer, und über dem Altarrand steht der Gräuel des Verwüsters, und zwar bis zum beschlossenen Ende, das über den Verwüster sich ergießt.”

Die Abschaffung des eucharistischen Opfers wird dreieinhalb Jahre halten. Das wird in der Mitte der sieben Jahre geschehen. Das sagt uns der Prophet Daniel, 12:11: “Von der Zeit an, da das tägliche Opfer beseitigt und der Gräuel des Verwüsters aufgestellt wird, sind tausendzweihundertundneunzig Tage erreicht!” Das bestätigt Oseas im Kapitel 3, 4.

Der Gräuel der Verwüstung wird geschehen, wenn uns gesagt wird, dass die Gegenwart Christi in der Heiligen Eucharistie nur symbolisch oder metaphorisch sei. Das steht in der neuen liturgischen Reform kurz davor zu geschehen. (Bild 48:43)

Das ist es, was Franziskus ankündigt, indem er sagt, dass die Eucharistie im wesentlichen nur ein Gedenken sei. Der Selbe Christus kündigt uns in Markus 14, 19 diesen Gräuel an. Erinnern wir uns, dass wir die Städte verlassen und unsere Zuflucht suchen sollen, indem wir aufs Land ziehen, wenn der Gräuel der Verwüstung geschieht. Die Abschaffung der Eucharistie wird das große Unglück auf die Welt und auf die Kirche mit sich bringen. Die Jesus Treuen werden ihr Leben im Gehorsam der Empfehlung des Herrn organisieren müssen, das heißt, ihre Zuflucht in den Bergen suchen und brüderliche selbstgenügsame Gemeinden organisieren. Der Herr bezieht sich auch auf jene, die zu Hause auf der Dachterrasse bleiben. Diese müssen unter dem Schutz der Gnade des Herrn stehen, auf Seinen Schutz und Seine Unterstützung vertrauend.

Der Gräuel der Verwüstung wird von dem falschen Papst in Bezug auf seine falsche Lehre über die Eucharistie angeordnet werden, die Lehre, deren Perversion der Anfang der Eine-Welt-Religion sein wird. Er wird höchstwahrscheinlich die Heilige Messe in “Heiliges Gedenken” umbenennen.

Der Katechon hält den Gräuel der Verwüstung zurück

Bild 51:06

Christus spricht über Verwüstung, weil wir mit der Abschaffung der Eucharistie in der größten Einsamkeit bleiben werden. Jesus sagt: “Gräuel”, weil das Fehlen der Eucharistie ein unsagbares Unheil und eine Beleidigung Gottes ist, sowohl des Vaters als auch des Sohnes.

Dieser Moment wird durch das Verschwinden von dem gekennzeichnet, der verhindert, dass dieser Moment ankommt. Er ist der Katechon, von dem uns der Heilige Paulus in 2. Tesalonicher 2, 3-8 erzählt. Wer verhindert, dass der Antichrist sich manifestiert, ist ein wahrer Papst. Das ist Benedikt XVI., ein verdienstvoller und aufopfernder Pontifex, der still akzeptiert hat, zu Nichts reduziert zu werden, solange er seine Rolle als Katechon verlängern kann. Wir sollen dann Benedikt XVI., dem wahren weißgekleideten Bischof von Rom, sehr dankbar sein, dem Pontifex, der von unserer Heiligen Mutter Maria in Fatima beschrieben wurde. Wegen seiner Selbstverleugnung und seines Opfers sollen wir ihm sehr dankbar sein.

Wir müssen sehr aufmerksam auf die liturgischen Änderungen achten, die im Vatikan vorbereitet werden. Diese Änderungen sind die Schanze der Feinde Gottes, um die Wahrheit gegen die irrtümlichen Spekulationen der modernistischen Theologen zu tauschen. Sowohl die Heilige Bibel als auch der Katechismus und die Liturgie werden gerade geändert, um die Gläubigen zu betrügen und um sie alle auf diese Weise gemütlich zur Schlachtbank zu bringen. Beeilt euch, liebe Freunde, den Katechismus vom Heiligen Johannes Paul II. und die echte Bibel zu kaufen, bevor sie gegen verfälschte Versionen getauscht werden. Schaut auf das Ausgabedatum, damit ihr sicher gehen könnt, dass es sich um keinen verfälschten Text handelt.

Dreiecke und freimaurerische Mosaiken am Fatimas Altar

Eine treue Telefreundin hat uns ein Foto geschickt, auf dem man die Dreiecke am Fatimas Altar deutlich sehen kann. Auf dem Bild ragen die 12 Rechtecke (24 Dreiecke) des Fatimas Altars hervor, auf dem Franziskus die Heilige Messe gefeiert hat. Die Dreiecke befinden sich vorne am Altar. Man kann die 24 Dreiecke unterscheiden, weil die einen heller und die anderen dunkler aussehen. (55:09)

Dadurch wird noch ein freimaurerisches Symbol am Fatimaaltar offengelegt. Die gleichen geometrischen Figuren kommen im Boden eines freimaurerischen Tempels vor. Dieses Muster zeigt die Zone, in der die drei grundlegenden Säulen stehen, die als Altar dienen. Jeder Freimaurer strebt danach, der eigene Hohepriester des eigenen Tempels zu sein. Dieser Tempel ist ein Ort, in dem er und die “Göttlichkeit” miteinander kommunizieren. (56:03)

Diese Zone steht da, damit der Hohepriester der Freimaurer darauf läuft. Die schwarzen und weißen Rechtecke stellen das Gute und das Böse dar. Das Weiße bezieht sich auf die weiße Magie und das Schwarze auf die schwarze Magie. Die gleiche Bedeutung wie Ying und Yang. Dieses Rechteck aus zwei Rechtecken bestehend, ist offensichtlich antichristlich, antipäpstlich und antievangelisch.

Albert Weigh, führender amerikanischer Freimaurer des 33. Grades erklärt nämlich dieses Freimaurer Symbol. Die weiß-schwarzen Dreiecke bedeuten das Gute und das Böse. Das ist das Prinzip der ägyptischen und persischen Religionen. Das stellt den Krieg zwischen dem Erzengel Michael und dem Satan, des Lichtes und des Schattens, des Tages und der Nacht, der Freiheit und der Gewaltherrschaft, der religiösen Freiheit und der willkürlichen Dogmen einer Kirche dar, die ihre Gläubigen bevormundet und deren Pontifex behauptet, unfehlbar zu sein. Dieses Muster symbolisiert den Kampf eines Mannes, der gerufen wurde, Hoherpriester seines eigenen Tempels zu sein. Ein Mann, der gegen Gott rebelliert und der sich zu einer religiösen Freiheit bekennt, die gegen die katholische Religion angeht. Die Freimaurer beschuldigen die katholische Kirche wegen ihrer Gewaltherrschaft, wie sie meinen. Sie meinen, dass die katholische Kirche lügt, indem sie sagt, dass der Pontifex unfehlbar im Bereich Glauben und Moral sei und dass sie fälschlicherweise ein dogmatisches Evangelium führe.

58:28 Hier im Video kann man Mons. do Santos Marto sehen. Er segnet gerade den “schwarzen” Altar von der Basilika in Fatima. Dieser Altar sieht genau so aus wie der Freimaurer-Altar, den er selber 2016 für die Basilika bauen hat lassen .

(Bild 58:54) (Bild 58:40)

Vergleicht selber beide Altäre: Der quadratische Altar mit den drei Säulen (Kerzen). Der Altar von der Basilika sieht genau so aus wie ein Freimaurer Altar. Abgesehen davon, sind alle Objekte im Altarraum schwarz und nach den Freimaurer Regeln gestellt.

Das alles erklärt den dunklen Hintergrund der Aktionen dieses Pontifex. Er hat gewagt, die Jungfrau Maria in Fatima in Abrede zu stellen. Durch all diese Freimaurerobjekte und -gesten auf dem Altarraum zu den 100 Jahren der Erscheinungen in Fatima hat er die katholische Kirche herausgefordert.

Das lässt deutlich finstere antikatholische Bewegungen im Schoß der Kirche durch Papst Franziskus und Mons. Marto (Fatima) sehen.

Franziskus hat in Fatima Jesus, Maria und die ganze katholische Kirche ausgelacht. Er hat im Verborgen aber öffentlich Freimaurerriten vollzogen.

Es ist überhaupt kein Zufall, alles, was mit Franziskus geschieht. Es ist kein Zufall, dass er lehrt, dass die Heilige Messe nur ein Gedenken der Liebe Gottes sei. Es ist kein Zufall, dass er mit den Lutheranern und anderen Religionen eine gemeinsame Zeremonie vorbereitet. Dafür verwendet er das Dokument Amoris Laetitia, das kein Zufall ist, da es zur Zerstörung der Ehe, der Familie, der Sakramente (Eucharistie und Beichte) und des Priestertums beiträgt. Es ist auch kein Zufall, dass dieses Papsttum immer vorbereitet ist, sich mit anderen Religionen zu unterhalten, aber er kehrt den treuen Kardinälen den Rücken zu. Franziskus will um jeden Preis mit den Lutheranern die 500 Jahre der Reform zelebrieren, welche die katholische Kirche durch den Häretiker Luther gespaltet hat. Das alles führt zu einer falschen Ökumene, die schon vorausgesagt wurde. Das bedeutet die Vereinigung der Weltreligionen. Das ist ein Verrat an die von Jesu gegründete Kirche, die über 2000 Jahre alt ist. Und das Ganze wird vom Pontifex Jorge Mario Bergoglio geführt. Mit all dem, was wir beschrieben und bewiesen haben, setzt er den vorhergesagten und befürchteten Gräuel der Verwüstung in Gang. Bald, nach der Abschaffung der Eucharistie, wird sich der Antichrist öffentlich manifestieren, zu dessen Diensten der falsche Prophet bzw. der falsche Papst steht. Sie arbeiten für und mit dem Satan zusammen, dem Mörder und Feind der Menschen. Es lohnt sich nicht vor dieser harten Realität, sich zu verstecken und sich zu weigern, sie zu sehen. Wir sollen dieser harten Realität eine tiefe Bekehrung, ein Leben im Gebet, in Buße und im Fasten entgegensetzen, um diese dunkle Stunde in unserer geliebten Kirche erfolgreich zu überwinden und für unsere Brüder und Schwester Fürbitte zu halten, die nicht sehen können oder nicht sehen wollen.

Ende

Download zum Verbreiten: Word und PDF

***


Sehr wichtig !!!

Sammlung aktueller Beiträge aus dem katholischen Fernsehsender
Teleamiga in Kolumbien in Bezug auf das Buch der Wahrheit


***

Quelle:


www.mutterdererloesung.de/…/6%20Franziskus%…
Kommentieren
Magdalena C
@MarcoMilano
Danke für den Hinweis. Ich habe mich klar falsch ausgedrückt. Jesus hat natürlich Seinen Leib, Er wird allerdings nicht im Fleisch auf der Erde wandeln und Wunder tun. Er kommt auf den Wolken des Himmels in Herrlichkeit zurück. Das habe ich aus der Bibel.
MarcoMilano
@Magdalena C
Darauf: "Christus wird nicht im Fleisch wiederkommen."

Dogma: Christus hat einen wirklichen Leib, nicht einen Scheinleib angenommen.

Dogma: Die göttliche und die menschliche Natur sind in Christus hypostatisch, d.h. in der Einheit der Person, miteinander verbunden. Die beiden Naturen Christi bestehen nach der Vereinigung ohne Verwandlung und Vermischung in ihrer Eigena… Mehr
Magdalena C
@MarcoMilano
Doch ich habe schon vom Katechismus, von den Dogmen und von der Bibel gehört. Ich bin aber keine Theologin. Worauf spielen Sie an?
MarcoMilano
@Magdalena C
Von der Bibel, vom Katechismus und von den Dogmen haben Sie offensichtlich nichts gehört.
Magdalena C
@MarcoMilano Christus wird nicht im Fleisch wiederkommen. Er wird auf den Wolken wiederkehren.
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Magdalena C
@PalmerioCattolico Welche Sekte meinen Sie? Den katholischen Fernsehsender? Sie sollten den Inhalt überprüfen und sachlich erklären was an Dr Galats Aussagen falsch ist. Auch wenn man etwas nicht gerne hört kann es wahr sein. Gottes Segen!
Gestas gefällt das. 
geringstes Rädchen gefällt das. 
MarcoMilano
Das Tier, also der Antichrist, wird den VATER und den SOHN leugnen (1Joh 2,22). Der falsche Prophet muss demnach auch den VATER und den SOHN leugnen! Doch das tut Franz/Bergoglio nicht! So schlimm er auch ist, aber der falsche Prophet kann F/B nicht sein.

Satan, der Antichrist und der falsche Prophet müssen "eines Geistes" sein. Hier wurden durch die List Satans Katholiken auf einen falschen … Mehr
Tradition und Kontinuität gefällt das. 
PalmerioCattolico
@Magdalena C
ist wolf schlechte Tier?
ich auch stehe fuer critice infos, aber von persone von katholische kirche und nicht von eine Secte.
Magdalena C
@PalmerioCattolico Wo steht geschrieben, dass nur das Positive angesprochen werden darf?? Wenn sich ein Wolf in der Herde befindet, dann müssen die Hirten vehement vor ihm warnen!
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Theresia Katharina
Ja, PF ist bereits der Falsche Prophet der Bibel und hat den Gräuel der Verwüstung bereits in Gang gebracht: AL und Ehebrecherkommunion etc. Die Krönung des Verrates wird die neue häretische, ungültige Messe sein: Heiliges Gedächtnis genannt! Da es keine gültige Wandlung gibt aufgrund der veränderten Wandlungsworte, ist der Herr nicht anwesend!
Gestas gefällt das. 
geringstes Rädchen gefällt das. 
@ PalmerioCattolico
was exakt du willst mit diese pessimismo Artikel?
Ich nehme an, Andrea will die Leute aufrütteln und die Diskussion anregen. Ich finde das gut!
geringstes Rädchen gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
PalmerioCattolico
Ich habe Frage an die @geringstes Rädchen

was exakt du willst mit diese pessimismo artikel?
Interessant und nachdenkenswert! Es wäre gut, wenn viele diesen Text kennen und sich mit ihm auseinandersetzen könnten.
geringstes Rädchen gefällt das. 
Stelzer gefällt das. 
Gestas hat diesen Beitrag in Gloria Global am 18. August 2017 verlinkt.