Clicks2.2K
de.news
12

Franziskus über Missbrauchsfälle: „Wir hätten 100 Priester aufhängen können“

„Wir hätten 100 des Missbrauchs schuldige Priester auf dem Petersplatz aufhängen können, aber das Problem wäre nicht gelöst gewesen. Der Weg ist ein anderer.”

Das sagte Papst Franziskus bei seiner heutigen Audienz für die Internationale Vereinigung von Generaloberinnen.

Er unterstrich, dass die Kirche einen Prozess begonnen habe. Das sei der wahre Weg, um die Probleme zu lösen, die jedes Leben mit sich bringt.

Es sei sinnlos, zu glauben, dass Schwierigkeiten mit Mediencoups überwunden würden, fügte Franziskus hinzu.

#newsGadhqxavoh
Pie Jesus
Laut Jesus hätten die Priester, die sich an Kindern in seinem Namen vergangen haben, den Strick verdient. Man muss Priester, die Kinder Schäden nicht hängen. Es reicht, wenn sie für ihre Taten wie Kriminelle bestraft werden und hinter Gittern wandern. Der Papst redet wieder mal melodramatisch um von seinem Armutszeugnis bzgl. Umgangs mit Missbrauch, abzulenken.

Hätte man erwiesene Missbrauchstä…More
Laut Jesus hätten die Priester, die sich an Kindern in seinem Namen vergangen haben, den Strick verdient. Man muss Priester, die Kinder Schäden nicht hängen. Es reicht, wenn sie für ihre Taten wie Kriminelle bestraft werden und hinter Gittern wandern. Der Papst redet wieder mal melodramatisch um von seinem Armutszeugnis bzgl. Umgangs mit Missbrauch, abzulenken.

Hätte man erwiesene Missbrauchstäter sofort angeklagt und in den Knast befördert, statt sie zu decken und zu fördern, dann wäre vielen Kindern Schändung und Trauma erspart geblieben. Das Problem wäre teilweise gelöst worden. Wenn man 100 Missbrauchstäter gehängt hätte, dann hätten sich bestimmt viele sich zweimal überlegt, im Namen Christi Kinder an Leib und Seele zu verletzen. Dieser verlogene Papst hat doch von Null-Toleranz Politik gegenüber Missbrauchstätern gesprochen um dann Missbrauchstätern wie McCarrick aus der Versenkung zu holen und gezielt zu fördern. Franziskus hat offenbar kein Herz für Missbrauchsopfer, das zeigt seine gezielte Förderung von Missbrauchstätern. Was schlimm ist, wie abgestumpft viele Katholiken auf die vielen Skandale, die dieser Papst am laufenden Band produziert, reagieren und sie gar verteidigen.
Gestas likes this.
matermisericordia likes this.
Goldfisch
Er unterstrich, dass die Kirche einen Prozess begonnen habe. Das sei der wahre Weg, um die Probleme zu lösen, die jedes Leben mit sich bringt. >>> wenn es ein sinnvoller Prozess sein sollte, müßte endlich einmal das Wort GEBET fallen. Hab das von FP in Bezug auf wirklich wichtige Glaubensfragen NIE gehört.
Es sei sinnlos, zu glauben, dass Schwierigkeiten mit Mediencoups überwunden würden, …More
Er unterstrich, dass die Kirche einen Prozess begonnen habe. Das sei der wahre Weg, um die Probleme zu lösen, die jedes Leben mit sich bringt. >>> wenn es ein sinnvoller Prozess sein sollte, müßte endlich einmal das Wort GEBET fallen. Hab das von FP in Bezug auf wirklich wichtige Glaubensfragen NIE gehört.
Es sei sinnlos, zu glauben, dass Schwierigkeiten mit Mediencoups überwunden würden, fügte Franziskus hinzu. >>> Na da bin ich mal gespannt, was es wird. Hinter verschlossenen Türen die nächste Schandtat auszuhecken um sie dann als DIE LÖSUNG aller Probleme zu präsentieren - trau ich ihm leider zu!
Waagerl and one more user like this.
Waagerl likes this.
Maria Katharina likes this.
Laach
Hätte er doch seinen Mund gehalten...
Eremitin and 2 more users like this.
Eremitin likes this.
MMB16 likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
ob er auch dazu gehört?
MMB16
Manchmal reicht es, 1 Tyrannen aufzuhängen.
Pie Jesus and 3 more users like this.
Pie Jesus likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Liberanosamalo likes this.
Immaculata90 likes this.
CollarUri
Ausgerechnet der grosse Abschaffer der Todesstrafe gebraucht diese Rhetorik.
DrMartinBachmaier and 3 more users like this.
DrMartinBachmaier likes this.
Laach likes this.
onda likes this.
dlawe likes this.
heute ist ein materieller Überfluß, das Leben ist nicht so, wie es zur Zeit Christi in der Bibel war, sie haben schon keinen Platz mehr auf allen Mülledeponien und in der Wüste wird der Sand schon knapp und so wird alles wird bald nur noch Homo sein, was nicht Islam ist, dafür sorgen alle Regierungen und die UNO. Und wenn man nur durch Aufhängen das Problem lösen könnte, wäre ich dafür die Welt …More
heute ist ein materieller Überfluß, das Leben ist nicht so, wie es zur Zeit Christi in der Bibel war, sie haben schon keinen Platz mehr auf allen Mülledeponien und in der Wüste wird der Sand schon knapp und so wird alles wird bald nur noch Homo sein, was nicht Islam ist, dafür sorgen alle Regierungen und die UNO. Und wenn man nur durch Aufhängen das Problem lösen könnte, wäre ich dafür die Welt soll einfach zugrunde gehen und wozu brauchen die Leute eine Kirche ? Sie sollen als Mob enden, der sie sein wollen
CSc
Der hl. Papst Pius V. bestimmt in der Konstitution Horrendum illud scelus vom 30. August 1568, "dass jeder Priester oder Mitglied des Klerus, sei es ein Weltkleriker oder ein Ordensangehöriger, der ein solches abscheuliches Verbrechen begeht, durch die Macht dieses Gesetzes jedes klerikalen Privilegs, jedes Postens, jeder Würde und jedes kirchlichen Benefiziums beraubt wird und, nachdem er von …More
Der hl. Papst Pius V. bestimmt in der Konstitution Horrendum illud scelus vom 30. August 1568, "dass jeder Priester oder Mitglied des Klerus, sei es ein Weltkleriker oder ein Ordensangehöriger, der ein solches abscheuliches Verbrechen begeht, durch die Macht dieses Gesetzes jedes klerikalen Privilegs, jedes Postens, jeder Würde und jedes kirchlichen Benefiziums beraubt wird und, nachdem er von einem kirchlichen Richter degradiert [= in den Laienstand zurückversetzt] wurde, er unverzüglich der weltlichen Autorität übergeben werden soll, um getötet zu werden, wie es gesetzlich als passende Strafe für Laien, die in diesen Abgrund versanken, vorgeschrieben ist" (traditionundglauben.com/…/warum-so-viele-…).
matermisericordia likes this.
ich fühle mich schon als Prophet, ich sehe die Zukunft der Welt voraus: Frauen mit völliger Gleichstellung im Bürgerkrieg gegen Männer, nur die Homos betreiben friedlich ihren Sex und keiner hat ein kirchliches oder staatliches Amt oder Anstellung, der kein Homo ist