Sprache
Klicks
2,3 Tsd.
de.news 20

McCarrick übergab den vatikanischen Prälaten Kuverts mit Geld

Wenn Kardinal Theodore McCarrick nach Rom reiste, war er dafür bekannt, an die Bischöfe und Kardinäle der Kurie Briefkuverts mit Geld zu verteilen. Das berichtet ein anonymer Kardinal vor CatholicNewsAgency.com (11. September).

McCarrick habe den Prälaten „für ihre Arbeit gedankt”. Der anonyme Kardinal fügte hinzu, dass Quelle und Absicht der Schenkung unklar geblieben sei, aber das Geld trotzdem von vielen genommen wurde.

McCarrick hatte eine tragende Rolle für die vatikanischen Finanzen. Er war Mitglied der APSA, der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls.

Bis 2017 war er der kirchliche Assistent der Stiftung Centesimus annus pro Pontifice, welche Gelder für den Vatikan sammelt. McCarricks Nachfolge übernahm sein Schützling, der pro-homosexuelle Kardinal Joseph Tobin.

McCarrick war wegen seiner liberalen Einstellungen sehr populär bei den Oligarchenmedien, die von seinen homosexuellen Grapschereien gewusst haben mussten.

Bild: © Hillary Dempster, CC BY-NC, #newsVdgrmefvtn
Kommentieren
de.news hat diesen Beitrag in Ist das die Antwort des Vatikans auf die Stellungnahme von Viganò? verlinkt.
Carlus
Plaisch
Sie verstehen nichts und können Sätze nicht verstehen. Von mir wird mehr als von vielen anderen täglich mehrmals für die Heilige Mutter Kirche ein Zeugnis abgelegt. Auch dann wenn Plaisch das nicht verstehen kann oder will. Von mir wird das menschliche Gebilde Besetzter Raum bekämpf, wo keine kirchliche Aussage Gültigkeit hat und Rotarier angeblich Papst sein können. Entgegen der … Mehr
Gestas gefällt das. 
a.t.m
Gott dem Herrn sei es gedankt, das es Menschen gibt die wenigstens unter dem Schutz der Anonymität sich trauen die Wahrheit zu berichten. Aber diese wahren ja schon immer der Gehässigkeit und der Verfolgung derjenigen ausgesetzt die die Wahrheit nicht einmal ansatzweise anerkennen wollen. Und besonders wir Katholiken sollen dankbar dafür sein das wir unter dem Schutz der Anonymität stehen, aber … Mehr
Carlus gefällt das. 
Gestas
Troll @Svizero
Bitte verlassen sie dieses Forum.
diana 1 gefällt das. 
Svizero
Jeder Kardinal trägt rot, weil er bereit ist, für seinen Papst und seine Kirche das Leben hinzugeben. Also ran, liebe Kardinäle, heraus aus der Anonymität. Warum nicht zum Märtyrer werden, wenn an den ganzen "Fake News" vielleicht nicht doch etwas dran sein sollte.
Klaus Elmar Müller gefällt das. 
Plaisch
Da hat die Muttergottes sicher Freude an euch @akolyth5 @Carlus wenn ihr den ganzen Tag nichts Gescheiteres zu tun habt, als über die Kirche und ihre Glieder zu lästern und zu mutmassen.

Willkommen dem @Svizero
Carlus
Svizero

Super: ein "anonymer Kardinal". Wer soll das denn noch ernst nehmen? So wird das nichts!

********************************

Warum sollte sich der anonyme Kardinal in Lebensgefahr begeben. Sollte er dann unvermutet das Irdische verlassen müssen, wer öffnet uns dann den Blick in die Wahrheit ?
Carlus
Plaisch

Was soll man sich jetzt von dieser Neuigkeit kaufen ?

**********************************

von einer Neuigkeit kann man sich nichts kaufen. Die sollte man zur Kenntnis nehmen um so einen Weg zur Wahrheit zu finden.

Wieder etwas gelernt, nach welchem Geschäftsmodell in Besetzter Raum gehandelt und gelebt wird.
Plaisch
Was soll man sich jetzt von dieser Neuigkeit kaufen ?
Svizero gefällt das. 
Svizero
Super: ein "anonymer Kardinal". Wer soll das denn noch ernst nehmen? So wird das nichts!
Sandorn
Alles was McCarrick sich mit Geld "erkauft" hat, zählt nichts in den Augen Gottes, und spätestens auch jetzt nichts mehr in den Augen der wahrhaft Gläubigen.
Manch einer wird sich heute beschmutzt und angeekelt fühlen, der Geld von McCarrick angenommen hat (ohne mehr über den Geber zu wissen).
Andere, also Wissende und Schweigende, werden vielleicht mit freudiger Erwartung auf den nächsten … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
Theresia Katharina gefällt das. 
Boni
Für die schlimmen Sedisvakantisten, muss das Ganze ja ein innerer Parteitag sein.
Carlus
von Beruf war ich Mitarbeiter im Außendienst. In unserem Umfeld ist das als Schmieren und Kundenkauf verurteilt gewesen. Diese Praxis haben Firmen angewendet mit denen die Mitbewerber , welche ihren Auftrag ernst nahmen keinen Kontakt haben wollten.
Nun stellt sich heraus innerhalb der angeblich christlichen Religionen hat Besetzter Raum den Platz eingenommen, welchen in der Industrie die Firmen … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Feanor
@Sunamis 46

Es geht doch gar nicht um Engel, sondern darum, wie der Fellay-Pflugersche Zirkel die Bruderschaft geistig so umgerüstet hat - auch durch hochprofessionelle wie sündteuere Unternehmensberater -, daß sie sich nicht nur zu jeder noch so servilen Kriecherei hergibt, um sich an diesen babylonischen Sündenpfuhl anzuwanzen, sondern auch da dröhend (und beschämend!) schweigt, wo sie … Mehr
Carlus gefällt das. 
Immaculata90 gefällt das. 
Sunamis 46
Lieber Feanor,
Meinen sie die fsspx wird nur von engeln geleitet?

Auch dort
Gibt es vermutlich schwarze schafe-
Sunamis 46
Er gab das geld den falschen
Er hätte die briefumschläge an obdachlose verteilen müssen-

Heute sagte der kaplan in der k-tv messe das der tagesheilige bischof bzw patriarch der ostkirche sagte das, der boden der hölle mit den köpfen der bischöfe gepflastert sei
Whitby gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Feanor
Warum wundert einen auch dieser Dreck nicht?

Und die FSSPX sucht mit aller Gewalt Anschluß an diese Kloake - wohl bekommt's.
Immaculata90 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Ratzi
Ist die chemische Kastration noch ein Thema?