Sprache
Klicks
3,8 Tsd.
divad 12 5

Franziskus: Wo Verleumdung ist, da ist der Teufel

Aus aktuellem Anlass.

Gloria.tv Nachrichten: Papst versucht Handhabe gegen Burke zu konstruieren
Vatikan. Der Vatikanist Edward Pentin berichtet, dass Papst den abgesägten Großmeister Matthew Festing gebeten habe, in seinem Rücktrittsgesuch Kardinal Raymond Burke anzugreifen. Festing hätte schreiben sollen, dass er den mittlerweile vom Papst wiedereingesetzten Kondom-Verteiler und Großkanzler der Malteser, Albrecht von Boeselager, auf Weisung von Burke entlassen habe.

---

Papst Franziskus: Wo Verleumdung ist, da ist der Teufel
Von Edward Pentin, 15. April 2013

For the third time in as many weeks, Pope Francis has warned not to speak ill of others, and again mentioned the devil in another striking homily this morning in the chapel of the Vatican's Santa Martha residence.

Calumny, he said, is worse than sin and is the direct expression of Satan. "We are all sinners; all of us. We all commit sins. But calumny is something else. It is of course a sin, too, but it is something more,” he said, according to a Vatican Radio report.

Calumny aims to destroy the work of God, and calumny comes from a very evil thing: it is born of hatred. And hate is the work of Satan. Calumny destroys the work of God in people, in their souls. Calumny uses lies to get ahead.” Be in no doubt, he said: “Where there is calumny, there is Satan himself."

weiterlesen: www.ncregister.com/…/pope-francis-ca…

---

Pentin ist in Rom ja nicht irgendwer. Seine News müssten sowohl Festing, als auch den Vatikan erreichen. Wenn es sich hier um eine sehr schwere Verleumdung handeln sollte, müsste entweder Festing widersprechen oder der Vatikan oder beide. So eine Nachricht dürfte keiner einfach so stehen lassen. Widerspricht Festing nicht und widerspricht der Vatikan nicht, sollte Kardinal Burke versuchen ein Verfahren gegen Franziskus einzuleiten - bis jetzt wüsste ich allerdings nicht wie * - wenn er Beweise in der Hand hat. Es müsste außerhalb der Kirche geschehen, was ich wiederum nicht tun würde, da wir Prozesse vor Ungläubigen zu unterlassen haben.

* Can. 1404 — Der Papst kann von niemandem vor Gericht gezogen werden.

Der CIC besagt, dass niemand den Papst vor ein Gericht ziehen kann. Es steht aber einer Verurteilung in Abwesenheit nichts im Wege... wäre jetzt mein Gedanke, wobei ich den CIC nicht kenne.

CollarUri
@divad Die Kirche ist sichtbar auch mit einem Freimaurer an der Spitze. Sie wäre ja auch sichtbar, während der Papst im Kerker wäre. Nur würde dieser einem den Blick auf die Wahrheit wohl weniger verstellen als jener Freimaurer, für den man beten, dessen Anweisungen man aber nur nach Überprüfung befolgen sollte.
DrMartinBachmaier
@Amazing grace: Man muss aber immer untersuchen, welche Botschaften echt sind:

A.K. Emmerick (Emmerich) kann man sicher glauben: Bisher aber fehlt mir noch der Druck, der ihre Zwei-Päpste-Vision bestätigt.

Die Franziskus-Prophezeiung habe ich eingehend untersucht. Sie ist ganz eindeutig authentisch; ich lege da bereits hier auf meiner Homepage nach. Die verlinkte Seite ist aber noch nicht … Mehr
elisabethvonthüringen
...und was hilft das (dieses Wissen) dann dem "Kleinen Katholiken"?
Die "Kleinen Katholiken" helfen sich meiner Meinung nach schon längst selber: Durch das Rosenkranzgebet!
DrMartinBachmaier
@divad: Das ist schon ein gewisses Problem. Gott gibt aber auch genügend Zeichen, die den "kleinen Katholiken" zweifeln lassen sollten, etwa dass Benedikt XVI. weiterhin wie ein Papst gekleidet ist und sich auch weiterhin mit "Heiliger Vater" ansprechen lässt. Dass er noch den Fischerring trägt, wird der kleine Katholik nicht wahrnehmen. Was er aber zusätzlich noch wahrnehmen wird, ist, dass … Mehr
Amazing grace
drmartin Es gibt verschiedene Sprachrohre Gottes, die uns gewarnt haben vor einem falschen Papst: die selige K. Emmerich. die Prophezeiungen von Grarabandal, Botschaft des hl. Franziscus, dasBuchderWahrheit(eine .
Carlus
divad

1. wir haben derzeit 2 Päpste und zwei Kirchen;
2. die Eine Heilige Katholische und Apostolische Kirche, in der alles Gültigkeit besitzt was die Kirche lehrt und verkündet, und
3. die Nachäfferkirche Besetzter Raum, die seit ihrer Gründung mit der Ausrufung des 1. Pastoral- und Gründungskonzil von Besetzter Raum die Katholische Lehr, Moral und den katholischen Glauben zerstört hat und … Mehr
divad
@DrMartinBachmaier
Was meinen Sie? Weshalb lässt Gott den kleinen Katholiken auf dem polnischen Dorf oder in Venezuela glauben, dass Franziskus Papst wäre, wenn er es nicht sein sollte? Wo ist da der Sinn? Angenommen ein Freimaurer oder falscher Papst erobert den Thron Petri und regiert die Kirche, dann hätte - in meinen Augen - der Satan über die Kirche gesiegt. Nicht wahr? Kann aber nicht … Mehr
divad
@DrMartinBachmaier
Kann ich aus Ihrer Sicht schon nachvollziehen. Wäre soweit ja logisch.
Allerdings nicht für die, die Franziskus für den Papst halten.
divad
@Carlus
Hier geht es um eine andere Frage.
DrMartinBachmaier
"Der CIC besagt, dass niemand den Papst vor ein Gericht ziehen kann."
Das bezieht sich doch auf den Papst, welcher das Oberhaupt der katholischen Kirche ist, also auf Benedikt XVI.
"Papst" Franziskus kann sehr wohl vor Gericht gezogen werden.
Carlus
1. nun stellt sich wieder die Rechtsfrage!
2. die Papstwürde wurde von Jesus Christus einmalig, d.h. immer nur an eine Person gestiftet, sie ist nicht teilbar!
3. wer ist nun der rechtmäßige Papst? Papst Benedikt gab den Medien die Lösung des Rätsel bekannt,
"Papst ist immer der, welcher durch ein gültiges Konklave gewählt wurde!"
4. wer von beiden Herren wurde nun durch ein gültiges Konklave … Mehr