Sprache
Klicks
235
Sonia Chrisye 20 5

„DEUTSCHLAND AUSSER RAND UND BAND“.

Nicht nur DEUTSCHLAND IST AUSSER RAND UND BAND
Auch in Frankreich ist die Gewalt nicht mehr zu stoppen. Das wird ersichtlich aus dem Bericht: EUROPA WIRD DIE DRITTE WELT
Christian de Moliner schlägt vor, Frankreich zu teilen: In einem Teil soll die französische Gesetzgebung gelten, im anderen Teil die Scharia für all jene Muslime, die sich dafür entscheiden. Christian de Moliner ist Publizist und außerordentlicher Professor. Er geht in einem Artikel für die Monatszeitschrift, den causeur.fr davon aus, dass wir niemals in der Lage sein werden, die 30 Prozent der Muslime, die die Einführung der Scharia fordern, zu den Vorzügen unserer Demokratie und unserer Weltanschauung zu bekehren.

Warum also nicht ein duales Rechtssystem in Frankreich einführen? Außerdem sind ,die Gläubigen des Propheten bereits in Gebieten vereint, die besonderen Regeln unterliegen‘. Denn: Wir werden niemals in der Lage sein, den radikalen Islamismus auszurotten“, prognostiziert de Moliner.“

VOLLTEXT : HIER

„Deutschland außer Rand und Band“. Allein ein kleiner Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis weckt Neugier auf mehr.
Aus dem Inhalt:
„Überall nur Terroristen und Querulanten; (Meinungs-)Terror und Rudeljournalismus; Unter dem Mantel der Verschwiegenheit; Islam(ismus) -Kritik, die keiner hören will; Hexenjagd; Live dabei im Staatsfernsehen; Wir brauchen Feindbilder; Billigend in Kauf genommene Opfer; Die vielen Opfer der Political Correctness; Wahrnehmungsstörungen; Selbsternannte Elite; Die Sache mit der German Angst.“

Thorsten Schulte schreibt in seinem Vorwort: „Petra Paulsen wird sich mit diesem Buch Kritik einhandeln, aber dies spricht für sie und nicht gegen sie. Insbesondere die Aussagen zur Lage an unseren Schulen und zum „Traumberuf Lehrer“ dürften den rot-grünen Bildungsideologen die Schamesröte ins Gesicht treiben. Petra Paulsen ist praktisch der Spiegel des Gewissens dieser Bildungs-Gutmenschen, die eine Bildungswüste zu verantworten haben. In Baden-Württemberg ist nach den Bildungsreformen der letzten Jahre ein dramatischer Niedergang der Schuldbildung feststellbar. Wir brauchen in allen gesellschaftlichen Bereichen eine schonungslose Bestandsaufnahme und Offenlegung der Fehler. Dies macht uns unbequem für die Herrschenden, aber ihre unerträgliche Arroganz der Macht gehört abgestraft.“

In einem kurzen Telefoninterview am 1. Februar, dem Erscheinungstag ihres Buches, antwortete Petra Paulsen auf unsere Frage, was am wichtigsten wäre, um den besorgniserregenden Zustand unseres Landes zu wenden, kurz und knapp:

„Grenzen zu!“ Dazu gehöre auch ein Ende für die Binnenmigration aus EU-Ländern. Den Zustand für geschätzte 500.000 „Geduldete“ in unserem Land bezeichnete sie als „unmenschlich“. Aber die Deutschen und ihre unfähigen Politiker säßen erstarrt „wie das Kaninchen vor der Schlange!“

Ein Kommentator:
Habt Teil an der Zukunft unseres Landes und lest dieses Buch, für mich ein absoluter Knaller! Must-read!!!

Dem ist nichts hinzuzufügen.
Kommentieren
Sonia Chrisye
@elisabethvonthüringen

2 Kommentare (JF) :
K. Twiel meint
1. März 2018 um 16:21
Getroffene Hunde bellen!

Zum Antworten anmelden
Peter Georg meint
1. März 2018 um 17:15
Das ist so so so wahr !
Und getroffene Schweine quieken.
Sonia Chrisye
@elisabethvonthüringen
Liebe Elisabeth,
dem von dir erwähnten Beitrag in DIE WELT waren in kurzer Zeit über 600 Leserzuschriften zugeschaltet. Etwa dieser aus der Schweiz:
Deutsche TV-Größenwahnsinnige intervenieren in Wien
Ein Auszug :
„Was glauben die Herren und Damen soll Kurz tun? Im Gegensatz zu Merkel regiert er nicht per Dekret … in Österreich herrscht Rechtsstaatlichkeit. Fühlt sich … Mehr
elisabethvonthüringen gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Sonia Chrisye
@elisabethvonthüringen
Liebe Elisabeth, das war die Arroganz der Medien-Macht in Höchstpotenz.
WELTVerifizierter Account @welt 18 Std.vor 18 Stunden

Angriff auf Öffentlich-Rechtliche: ARD- und ZDF-Journalisten schreiben offenen Brief an Sebastian Kurz www.welt.de/…/FPOE-Angriffe-a…
Sonia Chrisye gefällt das. 
<<Witzig – oder je nach Gusto auch widerlich –: Nachdem die Grünen im sozialistischen Wettstreit mit den Hell- und Dunkelroten die Kernfamilie mit ermüdlicher Penetranz wahlweise für ein soziales Konstrukt, für ein bürgerliches Relikt, für eine heteronormative Zementierung überkommener Geschlechterrollen, jedenfalls für obsolet und abschaffenswert erklärt haben, da biologische Geschlechter … Mehr
Sonia Chrisye gefällt das. 
<<Das postmoderne Europa ist vor lauter Toleranz-Trunkenheit, naiver Friedensseligkeit und staatlich verordneter, nahezu totalitärer Güte in eine Gesamtverfassung geraten, die völlig amporh und ohne klare Definition ist. Wenn wir heute von den stets hochgelobten europäischen Werten reden, können die meisten von uns nur noch etwas von Frieden und Gleichheit stammeln und obligatorisch noch den … Mehr
Sonia Chrisye gefällt das. 
Sonia Chrisye
In der Fachsprache heißt das „Bürgerkrieg“

Und es bleibt ja auch schon lange nicht mehr bei sprachlichen Übergriffen. Gesellschaftliche Ächtung, Vernichtung bürgerlicher Existenzen, verbrannte Politikerautos, eingeworfene Parteizentralenscheiben und tätliche Angriffe auf Akteure und deren Verwandte und Eigentum weisen einen Trend auf, der sich in der Fachsprache „Bürgerkrieg“ nennt.
speedy207 gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Sonia Chrisye
www.achgut.com/artikel/die_meinungskli…
Die Meinungsklima-Katastrophe

Während man sich auf den GrünInnen*-Parteitagen Sorgen um das Weltklima macht, und ob von Tuvalu und Tokelau (beides nicht in Sachsen) nächstens nur noch die Spitzen der Kokospalmen aus dem Wasser gucken, ist ein ganz anderes Klima gar nicht einmal still und leise komplett vergiftet: das gesellschaftlich-politische Klima … Mehr
Gestas gefällt das. 
speedy207
Wenn ich bischöfe so was sagen höre- denke ich als erstes sie werden von jemanden erpresst damit sie unsinn sagen-
Sonia Chrisye gefällt das. 
Tina 13
Überfremdung ist Völkermord.
Sonia Chrisye gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Apollos
Woelki, die Witzfigur. Solche Aussprüche passieren, wenn man sich die Welt zum Maßstab gemacht hat! Haben Päpste nicht schon darauf hingewiesen, dass die Religionsfreiheit geistiger Schwachsinn ist? Das lässt sich auch leicht prüfen. Wenn die Aussage von Woelki wahr wäre, wäre auch "Wer Ja zur Wahrheit sagt, der muss auch Ja sagen zur Lüge" richtig.
Sonia Chrisye gefällt das. 
Sonia Chrisye
www.rp-online.de/…/koelner-kardina…
"Wer Ja zum Kirchturm sagt, der muss Ja sagen zum Minarett"
Gestas gefällt das. 
Tina 13 gefällt das. 
Sonia Chrisye
Kardinal Woelki warnt vor Obergrenze bei Asylantenaufnahme
Deutschland habe das Limit seiner Aufnahmefähigkeit noch lange nicht erreicht.

Der Kölner Erzbischof Kardinal Woelki will keine Obergrenze für Aslybewerber. Im Gespräch mit der »Kölnischen Rundschau« warnte er vor einer Obergrenze durch die Hintertür und kritisierte den Kompromiss der Union und SPD beim Familiennachzug. Seiner Meinung … Mehr
JorgevonBurgoss gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Sonia Chrisye
@Marco von Aviano
Ich bin der festen Überzeugung, dass man die Schuldienst längst gefunden hat.
Angela Merkel und ihre Regierung.
Angela Merkel ist Physiker, vermutlich ohne Geschichtsbewußtsein. Sonst wäre sie nicht auf das Forbes Magazin hereingefallen, das sie zur mächtigsten Frau der Welt erklärte. So ging sie den Think Tanks auf den Leim und ließ ihre christlichen Weltanschauungen hinter … Mehr
Ich habe Familienangehörige in Frankreich. Die sagen alle, dass Frankreich verloren ist, an den Islam und an die Araber. Kein Zurück mehr. Die letzten christlichen Kämpfer in Frankreich haben sich fast alle in ihre "Löcher" zurückgezogen. Der Islam dirigiert Frankreich. Wer das nicht sieht, ist ignorant, verblendet oder will es einfach nicht wahr halten. Islam-Kritik in Frankreich ist praktisch … Mehr
JorgevonBurgoss gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sonia Chrisye
Denn: Wir werden niemals in der Lage sein, den radikalen Islamismus auszurotten“, prognostiziert de Moliner.“
Gestas gefällt das.