Sprache

Zelebration der Dekadenz im französischen Präsidentenpalast

Emmanuel Macron, ein ehemaliger Sozialist, und seine Frau/Großmutter Brigitte sowie 1.500 Zuschauer waren am 21. Juni dabei, als der Pariser Elysée-Palast in einen Elektro-Club verwandelt wurde. …
Kommentieren
Nujaa
Hat denn hier niemand Kinder oder Enkel, denen er etwas zutraut?
NAViCULUM gefällt das. 
Usambara
@bombadil -->>> ich kann jedes einzelne deiner Worte nur dick unterstreichen!!!!
Wir Europäer, mit einst so guten Wurzeln, haben alles vermodern und verdorren lassen und wundern uns dann, wenn nichts mehr kommt, was Zukunft hat. O wie sehr freut sich Satan, ob dieser Frevler.
Matthias Lutz
Dem Bösen keinen Raum geben, das ist der beste Weg.
Viandonta gefällt das. 
Sieglinde
An ihren Werken werdet ihr sie erkennen (sofern man das überhaupt will)
Usambara gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Magee
Wie es aussieht, gefällt die Darbietung dem Präsidenten gar sehr. Ging es nicht danach zum Papstküssen nach Rom? Die neuen Zärtlichkeiten allerorten!
Klaus Elmar Müller gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
bombadil
Schon seltsam, daß bis vor wenigen Jahren noch so etwas ein Fall für die Psychiatrie gewesen wäre. Merken diese "Männer" eigentlich, daß die ganze Menschheitsgeschichte gegen sie spricht?
In solchen Fällen lobe ich mir die Vorgehensweise einiger islamischer Staaten wie dem Iran. DIE haben verstanden, daß gelebte, sichtbare, öffentliche Sodomie Gift ist für die Gesellschaft.
Usambara gefällt das. 
Juan Austriaco
@Theresia Katharina Macron IST ein Okkultist, die Beweise sind zu erdrückend. Habe keine Zeit, das hier zu beweisen, dass er seine Seele dem Teufel verkauft hat. Auch Sarkotzy war ein Okkultist, Geheimbündler und ein Umsetzer der Agenda der Söhne des Bundes.
Mit dem Satz "C'est les deux avec la même femme" erklärt er aber nicht das WARUM? Seine Frau trägt nämlich nur einen Ehering. In der … Mehr
Theresia Katharina gefällt das. 
@Juan Austriaco Allerdings könnte Ihre Vermutung, dass er mit Hilfe okkulter Kräfte an die Macht gekommen ist, durchaus stimmen. Seine erst ca. ein Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten gegründete Partei En Marche (Pro Europapartei) erreichte bei den Neuwahlen zum Parlament wenige Monate später auf Anhieb aus dem Stand 32 Prozent der Wählerstimmen, obwohl die Franzosen längst europamüde sind… Mehr
Gestas gefällt das. 
Ratzi
Macron hat dem Bergoglio schon den Judas-Kuss gegeben, und auf dem folgenden Foto macht der Illuminati Macron ganz bewusst das Symbol der Illuminaten (das allsehende Auge Satans). Die naiven Gutmenschen bemerken das nicht. Ich sehe die Fratze des gefallenen Engels in seinem Gesicht.
Gestas gefällt das. 
@Juan Austriaco Macron äußert sich im Video, das Sie verlinkt haben, zu den zwei Eheringen (an jeder Hand einen): C'est les deux avec la même femme= das sind die zwei mit derselben Frau! Diese Aussage lässt eigentlich keine Spekulationen zu!!
Gestas gefällt das. 
Viandonta
@Juan Austriaco
"Macron hat ein okkultes Geheimnis,..."
-------------------
Das ist möglich, Frankreich war ja schon immer eine Hochburg was Okkultismus angeht , vor allem in den früheren Herrschaftshäusern.

Es würde, wenn es so wäre, ihm dadurch sehr viel Macht gegeben.
Aber es ist müssig, sich darüber zu echauffieren, es besteht keine Chance da etwas daran zu ändern, gar keine.
Irgendwann merkt man man auch bei jedem, der sich als Saubermann präsentiert, mit wem er tatsächlich im Bunde steht. Präsident Macron wird Frankreich und ganz Europa in den Abgrundstrudel reißen! Er ist ja der Meinung, dass Frankreich noch mehr Migranten aufnehmen kann und will die Finanzhoheit Europas an sich reißen und verwalten. Die Idee eines europäischen … Mehr
Gestas gefällt das. 
Carlus gefällt das. 
Juan Austriaco
@Viandonta Nein, es sind 2 EHERINGE, das hat Macron vor der Kamera selber gesagt. Macron hat ein okkultes Geheimnis, das ist sicher. Er arbeitet schon seit seiner Jugend mit okkulten Mächten. Schauen Sie sich im Internet um. Ohne diese okkulten Mächte wäre er nie so kometenhaft aufgestiegen. Sein Aufstieg ist das Werk Satans. Einer von Macrons Berater und persönlicher Freund ist einer der … Mehr
Viandonta
Bei uns wurde aus dem Verlobungsring, der spätere Ehering...viel später kam dann noch ein Freundschaftsring , auch ganz einfach ohne Geschnörkels dazu, damit Eheleute auch Freunde bleiben
Svizzero gefällt das. 
Svizzero
@Viandonta Den Verlobungsring trag ich zwar meistens nicht, den Ehering schon.
Viandonta gefällt das. 
Ginsterbusch
Beschämend. Sogar für französische Verhältnisse.
Kann mir nicht einmal Frau Merkel in diesem Kreis vorstellen.
Viandonta
@Svizzero
Hoffentlich keinen Nasenring

Na ja, zwei gleich aussehende Ringe , an jeder Hand einen und zwar am Ringfinger, ist schon etwas ungewöhnlich.....vielleicht privater Natur , kann aber auch anderes bedeuten.
Viandonta
Einer davon ist vielleicht kein Ehering sondern eine andere Verbindung.
Die Inschrift innen ist wichtig, nicht die Form des Ringes.
Svizzero gefällt das. 
Juan Austriaco
Macr n trägt 2 Eheringe, kein Franzose weiß warum. Auf Nachfragen äußert er sich schwammig.
Viandonta
Der Anzug in der Mitte, passt doch da gar nicht rein.