Sprache

Politischer Wille: Ungarische Familienpolitik zeigt fantastische Ergebnisse

In Ungarn ist die Zahl der Abtreibungen wegen eines familienfreundlichen Regierungsprogramms drastisch gesunken. Das gab die ungarische Familienministerin Katalin Novak bekannt. Gleichzeitig ist die …
Kommentieren
Usambara
Heute Morgen in den regionalen Frühnachrichten: Da hat sich doch ein Pfarrer einer Gemeinde erdreistet, seinen Firmlingen zu sagen, daß gleich nach Mord die Homosexualität kommt. Das dürften vermutlich einige Kinder zu Hause erzählt haben und prompt wußten die Medien Bescheid.
Kommentare:
Bürgermeister: so was geht überhaupt nicht, das kann man doch unmöglich mit Mord gleichstellen, die Kirche … Mehr
Gestas gefällt das. 
Bibiana
Das Ansehen der Mütter muss vermehrt werden!
Und "Familie" heisst für mich: Mutter, Vater, Kind. Wird so aber nicht in einer (immer noch so) patriachalischen Gesellschaft gesagt.
Ich weiss noch, wie wir als Kinder "Familie" im und nach dem Kriege spielten, nämlich Mutter, Vater, Kind. Und keiner wollte der Vater sein. Warum wohl? Der war ja weg, musste die Welt erobern, wurde aber besiegt, kam … Mehr
@Usambara Die Abtreibungszahlen und die Scheidungsraten sinken, wenn die Familien in jeder Hinsicht gefördert werden, auch finanziell! Bei uns in Deutschland wird die deutsche Familie unter Druck gesetzt , auch finanziell.! Ungarn hat den richtigen Weg eingeschlagen! @Sieglinde @Josephus @Vered Lavan @Gestas
Usambara gefällt das. 
Usambara
Das ist natürlich erfreulich, aber immer noch viel zu viel Völkermord!
Vergleicht man das aber mit D, da haben die Abtreibungen im 1. Qu 2018 um ein vielfaches zugelegt im Vergleich zu 2017!! und das sollte uns zu denken geben.
Sieglinde
Wenn man vor Jahrzehnten eine Familienfreundliche Politik gemacht hätte , hätte man das ganze Chaos verhindern können. Leider ist Satans Plan fast aufgegangen und der so tolerante Mensch hat sich von seinen Lügen einwickeln lassen. Jetzt haben wir den grossen Scherbenhaufen. Anstatt schnellstens umzukehren, macht man es mit noch mehr lügen, betrügen, Halbwahrheiten etc. noch schlimmer.
Rosenkönigin von Heroldsbach gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
40.000 Abtreibungen sind für ein Land der Größenordnung Ungarns nicht gerade wenig.
Meines Wissens schützt die ungarische Verfassung das menschliche Leben von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod. Und trotzdem gibt es offensichtlich die Möglichkeit, sein ungeborenes Kind legal zu töten.
Orban hat zwar die Verfassung geändert, das Gesetz, das Abtreibungen erlaubt, aber nicht abgeschafft. Ohne … Mehr
Stelzer
Ja deshalb wird Viktor Orban ja auch von den komischen Gestalten in den Medien

Und Politik (Merkel, Junker) so verleumdet, da er diese gottlosen Vorhaben die Merkel unsere Werte nennt nicht mitträgt
Gestas gefällt das. 
@Nujaa @Klaus Elmar Müller Es kommt am Ende immer darauf an, was den deutschen Familien vom Einkommen dann auch übrig bleibt!
Gestas gefällt das. 
Klaus Elmar Müller gefällt das. 
Also, geht doch! Das sage ich schon lange! Statt seit 50 Jahren mohammedanische Türken und andere Mohammedaner nach Deutschland reinzulassen, hätten wir lieber mit einer familienfreundlichen Politik unser deutsches Volk stärker sollen, dann hätten wir genug einheimische deutsche Kinder und brauchen niemand von außen!
Bibiana gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Zu @Nujaa: Was Sie sagen, überzeugt mich!. Aber dann sind die Ungarn halt doch ganz einfach die besseren Christen, auch die besseren Menschen.
jmjilers
Steigerung des Familieneinkommens um 63,8 % seit 2010 - nein, das gibt's bei uns nicht. Wär mal was.
Theresia Katharina gefällt das. 
Sunamis 46 gefällt das.