Klicks4 Tsd.
de.news
123

Franziskus: Kardinal Ratzinger wurde von vatikanischen "Filtern" gestoppt

Auf seinem Flug nach Rom (5. Februar), erzählte Franziskus eine Anekdote über den damaligen Kardinal Joseph Ratzinger in seiner Zeit als Präfekt der Glaubenskongregation. Ratzinger wollte wegen "sexueller und wirtschaftlicher Korruption" gegen einen von Franziskus nicht genannten Orden vorgehen.

Franziskus erklärte, dass Ratzinger von "Filtern" im Vatikan gestoppt worden sei.

Johannes Paul II. habe Ratzinger empfangen, um über den Fall zu reden. Laut Franziskus sagte Ratzinger nach dem Treffen zu seinem Sekretär über die Dokumentationsmappe zum Fall: "Lege sie ins Archiv. Die andere Partei hat gewonnen."

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der geschilderte Fall von den Legionären Christi handelt. Ratzinger fand deren Gründer Pater Marcial Maciel der homosexuellen Missbräuche schuldig. Aber der damalige Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano intervenierte, um die Ermittlungen einzustellen.

Als Ratzinger zum Papst gewählt wurde, rollte er den Fall neu auf.

Bild: © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-SA, #newsCdxvwzeljs
ľubica
DrMartinBachmaier und einem weiteren Benutzer gefällt das.
DrMartinBachmaier gefällt das.
Stelzer
Tatsächlich hab ich in der Lebenszeit von Joh.P.II schon von dem Fall der Legionäre gehört und von jungen verzweifelten Priestern. anscheinend wie damals Ratzinger und bin bis heute fassungslos wie da weggesehen werden konnte und ich bin …<<.siehe die anderen Kommentatoren <<<< wirklich gespannt ob ich den von mir bis zu dem Vorfall hochverehrten Papst wirklich bei den Heiligen finde????
Sunamis 46 gefällt das.
Konsequent und unbestechlich? Sie haben einen sehr niedrigen Anspruch an konsequent. Konsequent wäre es gewesen sein Amt zur Verfügung zu stellen, und Papst JP II klar zu machen, das decke ich nicht länger @HerzMariae
Mk 16,16 und 6 weiteren Benutzern gefällt das.
Mk 16,16 gefällt das.
Immaculata90 gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
matermisericordia gefällt das.
Carlus gefällt das.
a.t.m gefällt das.
Sancta gefällt das.
HerzMariae
Man sieht an dem Beispiel, dass Ratzinger in der Frage der Missbräuche sehr konsequent und unbestechlich war.
DrMartinBachmaier und einem weiteren Benutzer gefällt das.
DrMartinBachmaier gefällt das.
heidrichberlin gefällt das.
Heilwasser
Benedikt XVI. wollte den Finanz- und Unmoralsumpf
trockenlegen, gemäß dem Wissen, das er zur Verfügung
hatte, das ist doch völlig klar.
DrMartinBachmaier und 7 weiteren Benutzern gefällt das.
DrMartinBachmaier gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
heidrichberlin gefällt das.
Maximus Confessor gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Tradition und Kontinuität gefällt das.
Santiago74 gefällt das.
HedwigvonSchlesien gefällt das.
@Immaculata90

Doch! Obwohl ich meinen ersten Kommentar entfernt habe, werde ich Sie nicht schonen, wenn Sie heiligmäßige Menschen, oder gar Heilige angreifen. Da nehmen Sie bitte zur Kenntnis. Austeilen können Sie ja ("auch unser großer Führer", "ein vorgeblicher Papst", "dem hochkorrupten Polen", "dieser absheuliche Judaskuss", ein "Satans"kreuz", usw), aber bei der kleinsten Zurechtweisung …Mehr
@Immaculata90

Doch! Obwohl ich meinen ersten Kommentar entfernt habe, werde ich Sie nicht schonen, wenn Sie heiligmäßige Menschen, oder gar Heilige angreifen. Da nehmen Sie bitte zur Kenntnis. Austeilen können Sie ja ("auch unser großer Führer", "ein vorgeblicher Papst", "dem hochkorrupten Polen", "dieser absheuliche Judaskuss", ein "Satans"kreuz", usw), aber bei der kleinsten Zurechtweisung spielen Sie gleich den Beleidigten. So geht das nicht hier!!!
Maximus Confessor und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Maximus Confessor gefällt das.
Santiago74 gefällt das.
De Profundis gefällt das.
HerzMariae gefällt das.
@Tradition und Kontinuität Bewahren Sie Contenance und werden Sie nicht persönlich, lieber Herr! Die Finanzmachenschaften Ihres Konzilsheiligen können Sie überall nachlesen und wenn Sie selbst von "ollen Kamellen" reden, geben Sie ja indirekt zu, daß es da etwas zu vertuschen gab. In der katholischen Zeit wäre sojemand niemals heilig gesprochen worden! @Klaus Elmar Müller Es geht nicht um "Pole…Mehr
@Tradition und Kontinuität Bewahren Sie Contenance und werden Sie nicht persönlich, lieber Herr! Die Finanzmachenschaften Ihres Konzilsheiligen können Sie überall nachlesen und wenn Sie selbst von "ollen Kamellen" reden, geben Sie ja indirekt zu, daß es da etwas zu vertuschen gab. In der katholischen Zeit wäre sojemand niemals heilig gesprochen worden! @Klaus Elmar Müller Es geht nicht um "Polen", sondern um korrupt, das sollten Sie zur Kenntnis nehmen. Oder wie würden Sie es bezeichnen, wenn über einen notorischen Kinderschänder und Polygamisten im Priesterrock jahrelang die schützende Hand gebreitet wird, nur weil dieser großzügigst päpstliche Visiten finanziert? Ein nachahmenswertes Beispiel? Ich kann mir nicht vorstellen, daß das der Weg ist, der in den Himmel führt!
matermisericordia und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
matermisericordia gefällt das.
a.t.m gefällt das.
PaulK gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Ojemine! Das ist genauso ein Politikum wie Fatima mit dem 3. Geheimnis & der Russlandweihe!
Theresia Katharina gefällt das.
An @Immaculata90: Auch Du sollst kein falsch Zeugnis ablegen wider Deinen Nächsten! Haben Sie das "Schmiergeld" gesehen? Kommt Ihnen in den Sinn, dass der hl. Johannes-Paul II. einem Konservativen vertraute und die Anschuldigung als verleumderischen Angriff auf dessen konservative Einstellung abwehren wollte? Werden Sie das von Ihnen abgebildete Kotzmännchen geben, wenn Sie dem hl. Johannes-…Mehr
An @Immaculata90: Auch Du sollst kein falsch Zeugnis ablegen wider Deinen Nächsten! Haben Sie das "Schmiergeld" gesehen? Kommt Ihnen in den Sinn, dass der hl. Johannes-Paul II. einem Konservativen vertraute und die Anschuldigung als verleumderischen Angriff auf dessen konservative Einstellung abwehren wollte? Werden Sie das von Ihnen abgebildete Kotzmännchen geben, wenn Sie dem hl. Johannes-Paul II. oder anderen Polen im Himmel begegnen? Oder möchten Sie dann wahrscheinlich lieber nicht in den Himmel? Denken Sie, dass die Unbefleckt Empfangene die Bezeichnung "Immaculata90" für Sie noch immer passend findet und stolz auf Sie als Namensträgerin ist?
viatorem und einem weiteren Benutzer gefällt das.
viatorem gefällt das.
Tradition und Kontinuität gefällt das.
a.t.m
Traurig aber es ist eben Tatsache, das sich in diesen Fall über deren damaligen Präfekten die Kongregation für die Glaubenslehre DEM BÖSEN gegenüber nachgegeben hat und so den Bösen Vorschub geleistet hat. Aber es ist ja eben auch so das sich diese dereist so wichtige und Heilige Kongregation nach dem Unseligen VK II immer mehr in ihr Gegenteil kehrte und man diese nur mehr "Schutzkongregation …Mehr
Traurig aber es ist eben Tatsache, das sich in diesen Fall über deren damaligen Präfekten die Kongregation für die Glaubenslehre DEM BÖSEN gegenüber nachgegeben hat und so den Bösen Vorschub geleistet hat. Aber es ist ja eben auch so das sich diese dereist so wichtige und Heilige Kongregation nach dem Unseligen VK II immer mehr in ihr Gegenteil kehrte und man diese nur mehr "Schutzkongregation für Irrlehrer und Häretiker" nennen sollte. Zum obigen Fall siehe
www.profil.at/home/wie-johannes-pa…

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Carlus gefällt das.
Hl Margareta gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Dem hochkorrupten Polen war das Schmiergeld Maciels halt wichtiger als die Sauberkeit der Kirche! So erlangt man die zweifelhafte Ehre der V lxAltäre!
DJP gefällt das.
Ihre Wortwahl gegenüber den heiligen Papst Johannes-Paul ist unerträglich. Und was die LC betrifft: ich bin sehr froh, dass es sie gibt, denn sie tun viel Gutes.
heidrichberlin gefällt das.
heidrichberlin und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
heidrichberlin gefällt das.
matermisericordia gefällt das.
PaulK gefällt das.