Klicks4,3 Tsd.
de.news
1013

Bischof Schneider beginnt eigene Website – und beantwortet persönliche Fragen

Bischof Athanasius Schneider, gegen den das vatikanische Staatssekretariat ein Reiseverbot verhängt hat, beginnt eine eigene Website. Die Adresse lautet: www.GloriaDei.io.

Die Website enthält Informationen über Bischof Schneider, eine Sektion mit Videos von ihm und eine mit Artikeln.

Bischof Schneider ermöglicht, Fragen oder Gebete an ihn zu richten. Er wird „sein Bestes tun, um zu antworten“. Es besteht weiters die Möglichkeit, sich für Email-Nachrichten des Bischofs anzumelden.

#newsJxjxrxtrud
Plaisch
wieder so ein völlig unnützes Ding, welcher Narzismus.
Melchiades
Weshalb Narzismus ? Weil Bischof Schneider auf der Seite den Katechismus in gänze an die Gläubigen weiterzugeben versucht ? Dass man Gebetsanliegen an ihn weitergeben kann ? Denn haben wir tatsächlich noch so viele tatsächlich KATHOLISCHE Priester, die flächendeckend die Katholiken im wahren katholischen Glauben durch den Katechismus unterweißen bzw. unterweisen können ? - Wenn ich nicht nur an …Mehr
Weshalb Narzismus ? Weil Bischof Schneider auf der Seite den Katechismus in gänze an die Gläubigen weiterzugeben versucht ? Dass man Gebetsanliegen an ihn weitergeben kann ? Denn haben wir tatsächlich noch so viele tatsächlich KATHOLISCHE Priester, die flächendeckend die Katholiken im wahren katholischen Glauben durch den Katechismus unterweißen bzw. unterweisen können ? - Wenn ich nicht nur an meine - , sondern auch an die heute übliche Unterweisung denke, wäre meine Antwort eher ein bedauerndes " Nein". Und wenn dies heute, um viele Menschen zu erreichen, nur via Webseite geht. Dann sind mir ,und vielleicht auch anderen Katholiken ,solche Seiten um vieles lieber, als wenn wiedermal eine Porno Seite,Gender Seite oder anderer Dreck, der nur dafür bestimmt ist die Menschen zur Sünde zu verführen, im Netz erscheint. Und vielleicht, so Gott will, überlegen sich noch andere wahrhafte katholische Geistliche diesem Beispiel zu folgen, um so in vielen Sprachen den Katholiken den wahren katholischen Glauben näher zu bringen.
viatorem gefällt das.
Ambrosius und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Ambrosius gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Nicolaus
Für Gebete an ihn zu richten im Sinne von Idolatrie bin ich eher nicht.
kathvideo gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
Hl Margareta
wunderbar. Die Seite scheint sehr neu, und vielleicht noch im Aufbau zu sein. Vielleicht wird eine Sprachenwahl noch eingepflegt.
Eugenia-Sarto und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Mk 16,16 gefällt das.
Santiago74 gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Virgina
Und kann man auch die Sprache Deutsch benutzen?
Ministrant1961 gefällt das.
Sunamis 46 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
ist eh gut, wenn er mit dem Katechismus anfängt, der ist meines Erachtens das Werk von Jahrhunderten, was bei Konzilen beschlossen wurde und ist sozusagen das Kompendium, was der Katholik glaubt und es ist unabhängig von Personen. Da braucht man nicht schauen, wieviele Sünden hat dieser oder jener Geistliche, bevor man draufkommt, um was es sich handelt. Jeder kann ja selbst jeden Bischof an …Mehr
ist eh gut, wenn er mit dem Katechismus anfängt, der ist meines Erachtens das Werk von Jahrhunderten, was bei Konzilen beschlossen wurde und ist sozusagen das Kompendium, was der Katholik glaubt und es ist unabhängig von Personen. Da braucht man nicht schauen, wieviele Sünden hat dieser oder jener Geistliche, bevor man draufkommt, um was es sich handelt. Jeder kann ja selbst jeden Bischof an Frömmigkeit übertreffen, wenn er weiß, um was es geht.
Maximus Confessor und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Maximus Confessor gefällt das.
Rest Armee gefällt das.
Santiago74 gefällt das.
Radulf gefällt das.
Severin
Gibt es die Seite von Bischof Schneider nicht in deutscher Sprache?
Virgina und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Virgina gefällt das.
Rest Armee gefällt das.
Melchiades
Wenn Sie auch die Seite über google gehen sollten, erscheint oben ein Fenster, wo gefragt wird " ob die Seite übersetzt werden soll", anklicken und dann hat man die Möglichkeit die Texte in Deutsch zu lesen. Ansonsten, denke ich mal, könnte man vielleicht Bischof Schneider anschreiben und ihm die Bitte vortragen seine Vorträge auch in Deutsch zur Verfügung zu stellen bzw. erfahren, wo sie …Mehr
Wenn Sie auch die Seite über google gehen sollten, erscheint oben ein Fenster, wo gefragt wird " ob die Seite übersetzt werden soll", anklicken und dann hat man die Möglichkeit die Texte in Deutsch zu lesen. Ansonsten, denke ich mal, könnte man vielleicht Bischof Schneider anschreiben und ihm die Bitte vortragen seine Vorträge auch in Deutsch zur Verfügung zu stellen bzw. erfahren, wo sie möglicherweise in Deutsch zu finden sind ; und schon könnte das Lernen losgehen.
kathvideo
Was das angebliche Reiseverbot betrifft, so sagt Weihbischof Schneider selber im Interview mit LifeSite: "Ich bin traurig, dass diese Nachrichten verbreitet werden. Ich wurde vonseiten des Heiligen Stuhls gebeten, die Häufigkeit meiner Reisen außerhalb der Diözese so einzuschränken, dass ihre Dauer die vom kanonischen Recht angezeigten Grenzen nicht überschreitet (d.h. 30 Tage). Also gibt es …Mehr
Was das angebliche Reiseverbot betrifft, so sagt Weihbischof Schneider selber im Interview mit LifeSite: "Ich bin traurig, dass diese Nachrichten verbreitet werden. Ich wurde vonseiten des Heiligen Stuhls gebeten, die Häufigkeit meiner Reisen außerhalb der Diözese so einzuschränken, dass ihre Dauer die vom kanonischen Recht angezeigten Grenzen nicht überschreitet (d.h. 30 Tage). Also gibt es kein Reiseverbot." Quelle: www.lifesitenews.com/news/bishop-schneide…
sudetus gefällt das.
Eugenia-Sarto
Da kann er also fast 30 Reisen draus machen.
kathvideo gefällt das.
Borromäus gefällt das.
Marie M. und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Marie M. gefällt das.
kathvideo gefällt das.
bert gefällt das.